Finanzierung über KFW 55 oder doch von Bank??

4,30 Stern(e) 6 Votes
B

Badener1970

Hi Zusammen,

wir sind momentan dabei den Bauantrag zu stellen.
Finanztechnisch habe ich mittlerweile sämtliche Angebote + Puffer im Haus
und die Bausumme wird incl. Grundstück bei +/- 750TEuro liegen.

Durch den Verkauf von 2 Doppelhaushälfte und Eigenkapital komme ich auch knappe 715TEuro brauche also
eine Finanzierung über +/- 35TEuro.

Das Haus wird in Holzständer Konstruktion gebaut und entspricht KFW 55.

Rentiert es sich ein KFW 55 Darlehen über z.B. 120TEuro aufzunehmen um den Zuschussbetrag
zu erhalten - muss dann aber noch den Energieberater bezahlen?

Stellt mir überhaupt eine Bank den KFW Antrag aus wenn ich sonst keine Finanzierung brauche??

Oder besser doch die fehlende Summe kurzfristig zwischenfinanzieren??

Zu was würdet Ihr mir raten?
 
Y

Ybias78

Hi Zusammen,

wir sind momentan dabei den Bauantrag zu stellen.
Finanztechnisch habe ich mittlerweile sämtliche Angebote + Puffer im Haus
und die Bausumme wird incl. Grundstück bei +/- 750TEuro liegen.

Durch den Verkauf von 2 Doppelhaushälfte und Eigenkapital komme ich auch knappe 715TEuro brauche also
eine Finanzierung über +/- 35TEuro.

Das Haus wird in Holzständer Konstruktion gebaut und entspricht KFW 55.

Rentiert es sich ein KFW 55 Darlehen über z.B. 120TEuro aufzunehmen um den Zuschussbetrag
zu erhalten - muss dann aber noch den Energieberater bezahlen?

Stellt mir überhaupt eine Bank den KFW Antrag aus wenn ich sonst keine Finanzierung brauche??

Oder besser doch die fehlende Summe kurzfristig zwischenfinanzieren??

Zu was würdet Ihr mir raten?
Ich weiß gar nicht ob das geht oder muss dee Antrag über eine Bank gestellt werden? Wenn es funktioniert dann müsstest du zwei Sachen nehmen.
1. KfW 55 Kredit (18 t€ Zuschuss)
2. Baubegleiter ca. 50% wird bezuschusst.

Wenn du Zinsbindung von 5 Jahren oder weniger nimmst, müsstest den Kredit nach der Zinsbindung voll tilgen können und die 18k € bekommen. Rufe bei kfw einfach mal an.
 
P

parcus

Hinweis:
Rechungen vom Architekten können durch den Energieberater laufen.
Damit können die vollen 4.000,-€ ausgeschöpft werden.
 
G

Grobmutant

Bei der geringen Summe, die noch fehlt, würde ich versuchen ganz ohne Finanzierung auszukommen. Dadurch spart man sich doch einigen Aufwand, wie z.B. Grundbucheintrag, Energieberater, Formulare etc.
Ich glaube vom Zuschuss bleibt nicht so wirklich viel übrig, wenn du die anderen Kosten dagegen rechnest.
Hast du denn schon andere Förderungen wie z.B. BAFA eingerechnet?
Falls dann noch etwas fehlt, würde ich vielleicht eher im Familienkreis nach einem privaten Kredit gucken.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Bau-Förderung / KfW-Förderung / Zuschüsse Hausbau gibt es 823 Themen mit insgesamt 16879 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Finanzierung über KFW 55 oder doch von Bank??
Nr.ErgebnisBeiträge
1Neubau KfW 55 EE unterschiedliche Meinung Energieberater und GÜ 27
2KfW-Stopp! Energieberater möchte sein Geld! 61
3Wieviele KFW Programme kann man einsetzen? 10
4Finanzierung mit Bauspardarlehen+KfW+Nachrangdarlehen 17
5Energieberater für ein KfW 70 Hauses kostet 2.500€? 29
6Zinsbindung Finanzierung ohne Eigenkapital? 20
7Antrag KfW 442 Solarstrom für Elektroautos 39
8Kombination Bank & KFW-Kredit für Hauskauf und Sanierung 13
9KfW-Stufe herabsetzen - Auswirkungen auf Kreditsumme? 13
10Einfamilienhaus Finanzierung durch Aktien 39
11Einfamilienhaus Neubau KfW bauen - Kosten? 22
12Wibank Hessen-Darlehen Antrag Unterlagen und Erfahrungen 45
13Zweite Wohneinheit ins Haus wegen der kfw-Förderung 153 13
14Bankdarlehen und Beleihungswert - Finanzierung tragbar? 11
15Finanzierung eines Einfamilienhaus mit 170qm 30
16Finanzierung mit ING realisierbar? 201
17Finanzierung bei zukünftiger Zahlung 15
18KFW 55 - Dämmung unter der Bodenplatte 37
19Neubau - Lohnt sich ein Energieberater? 12
20Förderungen ISB und KfW: Wie hoch effektive monatliche Belastung? 11

Oben