KNX Angebote, was darf es kosten?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 12.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 9 der Diskussion zum Thema: KNX Angebote, was darf es kosten?
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Bauenaberwie

Erstmal ein paar Rückfragen:
Was hast du mit den Binäreingängen vor?
Wie reichen 2 PM?
Normal kommen die in die Decke. Was für eine Hast du?
Holz, Beton, abgehängt?
Soll die Wetterstation an eine eigene Außenlinie oder "traust" du dich sie an die Hauptlinie zu hängen?
Mit PM könnten die wenigen Tastern reichen, aber ohne müsste es schon ein sehr kleines Haus/Wohnung sein?!
Was für ein Schrank ist im Angebot?
Wer plant ihn?
Wie kommst du mit dem etwas größeren Schrank hin (was muss noch rein an Ausbau, Klemmen, FIs, LS, ...)?
Wer baut dir die Komponenten ein, wer schließt sie an?
Also ich Versuch mal auf alles zu antworten:

Binäreingänge für Schalter und Fensterkontakte
2PM weil wir nur im EG Flur und OG Flur einen machen. Rest ist Normal mit Schaltern geplant. 2 Geschosse / 150qm
Betondecke, Rohre werden vor dem Gießen entsprechend gelegt.
schrank wurde von dem Elektroinstallateur geplant, aber auf Basis konventionell. Evtl. lass ich die Schaltschrank Planung noch von einem bekannten Prüfen.
Verdrahten macht ein befreundeter Eli aber ohne Programmieren.
 
R

RotorMotor

Binäreingänge für Schalter
Würde ich nicht machen, weil das "andere" Kabel braucht.
Also eigene zwei draht. Lieber KNX.

und Fensterkontakte
Kostet auch Geld, braucht auch eigene Kabel.

2PM weil wir nur im EG Flur und OG Flur einen machen. Rest ist Normal mit Schaltern geplant.
Warum das? PM sind für mich das größte Argument für KNX.
Würde ich in jedem Raum machen. Ist ja kein Mehrfamilienhaus, wo nur im Treppenhaus das Licht angehen soll?!

Betondecke, Rohre werden vor dem Gießen entsprechend gelegt.
"Rohre" reichen meist nicht. Es sei denn, du willst dann alles aufputz machen?
Ansonsten braucht das Dosen in der Decke.

Schrank wurde von dem Elektroinstallateur geplant, aber auf Basis konventionell. Evtl. lass ich die Schaltschrank Planung noch von einem bekannten Prüfen.
Verdrahten macht ein befreundeter Eli aber ohne Programmieren.
Klingt beides spannend, aber wenn der Freund fit ist kann das funktionieren.
 
B

Bauenaberwie

Würde ich nicht machen, weil das "andere" Kabel braucht.
Also eigene zwei draht. Lieber KNX.


Kostet auch Geld, braucht auch eigene Kabel.


Warum das? PM sind für mich das größte Argument für KNX.
Würde ich in jedem Raum machen. Ist ja kein Mehrfamilienhaus, wo nur im Treppenhaus das Licht angehen soll?!


"Rohre" reichen meist nicht. Es sei denn, du willst dann alles aufputz machen?
Ansonsten braucht das Dosen in der Decke.


Klingt beides spannend, aber wenn der Freund fit ist kann das funktionieren.
Fensterkontakte sind aber schon bei den Fenstern integriert, wäre schade diese nicht zu nutzen. Daher nur kosten für verkabeln und auswerten.
Schalter dann KNX.
PM „nur“ zwei weil die eben sehr teuer sind und ich die nicht überall brauche. Falls Geld übrig bleibt dann noch erweitern auf Gäste Wc, Hauswirtschaftsraum und Abstellkammer. Restliche Räume brauchen das meiner Meinung nicht.
Ja der ist Fit und wird mit mir die Schaltschrenkplanung machen :)
Also für den Kurs grundsätzlich machbar?
 
B

Bauenaberwie

So ich habe mich mittlerweile komplett vom Smart Home Gedanken getrennt da es einfach nicht mehr drin ist. Nun wäre die Frage wie wir zumindest eine vernünftige Jalousie / Raffstore Steuerung hinbekommen. Sollen wir da auf Somfy zurückgreifen? Hat jemand hier Erfahrung?
 
Zuletzt aktualisiert 12.04.2024
Im Forum KNX / EIB gibt es 71 Themen mit insgesamt 2392 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben