KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich?

4,60 Stern(e) 5 Votes
O

ONeill

Die Option wollte ich mir offen lassen.

Für ganz findige Elektrotechniker gibt es übrigens eine Ableitung im Web, wie man das KNX-Modul günstig selber zusammenbauen kann. [emoji6]
 
R

R.Hotzenplotz

Ich habe jetzt mal ein Feedback wegen der Heizkreise.

Meine Frage an den Elektriker: "Wir hatten uns schon über die Position „Stromkreiszuleitung für Heizkreise“ ausgetauscht. Sie hatten mir mitgeteilt, dass hiermit die Verkabelung zum Stellantrieb gemeint ist. Das heißt, zu jedem Stellantrieb geht ein 5x1,5mm² Kabel? Ich weiß nicht, ob mir die Einbindung der Heizung in KNX fast € 1.400 wert ist, da die Heizung sich ja prinzipiell nach ordentlichem hydraulischen Abgleich von allein regelt. Aber vielleicht bekommen wir das auf anderem Wege günstiger hin? Können die Heizungsaktoren stattdessen nicht in den HKV eingebaut werden, so dass die ganze Verkabelung entfällt und wir mit einem 230V + einem Buskabel zum Verteiler auskommen?"


Antwort: "Das kann man so machen dann ist die Einrichtung halt etwas „dezentraler“ was aber auch nicht so schlimm ist. Die Aktoren sind dahingehend nur etwas teurer als die geplanten in der Verteilung. Daher würde ich die Summe erst einmal noch so drin stehen lassen. Wenn dies aber gewünscht ist (günstiger wird es so auf jeden Fall) dann sollten die Heizkreisverteiler von der Größe her auch etwas besser dimensioniert werden."
 
M

matte

Oh Mann, jetzt frag ihn doch einfach mal, warum er nichtvein x-adriges Kabel verwendet, statt für jeden Motor ein eigenes?

Dann muss auch der Verteiler nicht größer werden, die Aktorik wird auch nicht teurer und andere fadenscheinige Argumente gibt's auch nicht.
 
O

ONeill

Also der Heizkreisverteiler muss durchaus größer werden, denn es muss hier ja auch Platz für die Aktoren sein. Bei mir wäre es genauso gewesen.

Und wenn die Aufteilung der Heizkreise pro Etage ungünstig ist, müssen auch mehr Aktoren gekauft werden.

Hotzenplotz hat ja gesagt, dass er ein Bus-Kabel in die HKV legen will, also die Aktoren dort anschließen möchte. Darauf bezogen sind seine Aussagen also korrekt.

Die günstigste Variante ist aber tatsächlich immer noch die Aktoren in die Elektro-Verteilung und ein dickes Stromkabel für alle Ventile in den HKV ggf.. Auch zwei nicht so dicke. Da muss man nicht jedes einzeln anfahren.

Irgendwie ist das merkwürdig. Macht doch kein Elektriker jedes Ventil mit einem Kabel einzeln anfahren. Glaub ja immer noch, dass das hier ein Missverständnis ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

ruppsn

Schon klar, wenn die Teilung nicht passt, ist das klar. Aber ist das denn so? Zwölf Heizkreise angenommen, vier unter, acht oben wäre preisneutral. Bei anderer Aufteilung ersetzt Du den 4er gegen einen 8er, Aufpreis 20€... Juhu, ein fetter Aufpreis, daher lassen wir mal die 1400€ stehen, auch wenn‘s weniger wird.

Ich käme mir hier verkackeiert vor. Mehrpreise sind mMn zwingend zu erklären, nicht zu postulieren. Mal abgesehen davon, dass er die günstigste Variante, nämlich Deine/mattes überhaupt nicht in Betracht zieht, hätte er sich bei mir langsam ins Abseits manövriert. Meiner Meinung nach sieht der Eli wohl in hotzenplotz jemanden, den er melken kann und keinen Kunden, dem er die Wege und Kosten objektiv erklärt und ihn dann wählen lässt. Analog beim Thema Homeserver vs. X1. Das was der Kunde braucht zählt nicht, sondern das, was der Eli toller findet - egal, ob der Kunde es jemals nutzen wird. Wenn ich meine Fingernägel feilen möchte, brauch ich eine Nagelfeile, kein Schweizer Taschenmesser... [emoji6]
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ONeill

Schon klar, wenn die Teilung nicht passt, ist das klar. Aber ist das denn so? Zwölf Heizkreise angenommen, vier unter, acht oben wäre preisneutral. Bei anderer Aufteilung ersetzt Du den 4er gegen einen 8er, Aufpreis 20€... Juhu, ein fetter Aufpreis, daher lassen wir mal die 1400€ stehen, auch wenn‘s weniger wird.
Also Matte hatte ja schon geschrieben, dass es bei ihm nicht gepasst hätte und auch ich hätte zusätzlich zwei 4er kaufen müssen. Wären dann schon über 200 Euro mehr. Ist also schon nicht unrealistisch.

Ich würde hier ehrlich gesagt mal entspannt bleiben. Es wird ja das bezahlt, was gemacht wird und nicht was angeboten, aber nicht gemacht wurde. Ich würde das noch mal ansprechen, dass die Zuleitungen aus dem Angebot ja komplett wegfallen, da du keinen RTR brauchst und nur jeweils ein dickes 230V von der E-Verteilung in jeden HKV und dann den dortigen Anschluss an die Ventile. Die Heizungsaktoren bleiben in der E-Verteilung. Soll er dir dafür mal einen Preis nennen.
 
Zuletzt aktualisiert 09.08.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 66 Themen mit insgesamt 2300 Beiträgen

Ähnliche Themen
23.03.2017KNX vom Elektriker ohne Programmierung - Seite 2Beiträge: 67
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 11Beiträge: 572
09.04.2022KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis - Seite 5Beiträge: 93
19.01.2021KNX Installation im EFH – Ratlosigkeit - Seite 3Beiträge: 108
24.06.2022Shelly Pro-Serie vs. Homematic IP wired vs. Bus-Verkabelung Beiträge: 14
20.02.2019Elektro-Angebot mit KNX - Bitte um Meinungen - Seite 4Beiträge: 58
09.12.2018KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren? Beiträge: 45
06.07.2020Welche Verkabelungsmöglichkeiten mit KNX - Seite 3Beiträge: 20
24.01.2022Smarthome System für EFH, Rolläden, Licht KNX / Free@Home - Seite 3Beiträge: 57
01.09.2016Smarthome KNX Automatisierung anhand des Grundriss möglich? - Seite 9Beiträge: 81

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben