Heizungsentscheidung: Luft-Luft oder Luft-Wasser-Wärmepumpe

4,70 Stern(e) 6 Votes
K

KatlarOne

Hallo zusammen,
wir stehen noch ganz am Anfang vom Hausbau - undzwar bei der Auswahl der Hausbaufirma. Wir sind beide nicht vom Fach und lesen uns gerade viel Wissen an -> Verzeiht mir wenn einige Fachbegriffe uns unbekannt sind oder falsch verwendet werden ;)
Neben vielen anderen Fragen ist uns die Heizungsfrage ungewiss.

HausbauFirma A möchte unbedingt eine Luft Luft Wärmepumpe - also eine Zentrale Belüftung mit 'Heizen über den Luftstrom'
Firma B schlägt eine Luft-Wasser-Wärmepumpe - also mit Fußbodenheizung vor + trotzdem eine Zentrale belüftung

Und nun zu unserem Unwissen..
Die Luft Luft Lösung scheint erstmal günstiger zu sein - aber laut dem Berater der Firma B gibt es Nachteile:
- Jeder Raum ist gleich warm -> Schlafzimmer kalt und Wohnzimmer warm ginge dann nicht?
- Warme luft steigt immer auf -> es ist also Fußkalt

Das hätte man beides nicht bei einer Fußbodenheizung, da man diese getrennt regeln kann und die Füße natürlich warm wären.
Ich möchte jetzt keine (erneute) Grundsatzdebatte los treten - nur seht ihr das genauso? Wir kennen leider niemanden der 'mit Luft heizt ;) )
 
WilderSueden

WilderSueden

Woher kommt die Energie bei der Luft-Luftwärmepumpe? Aus der Abluft oder der Außenluft? Meinem Eindruck nach wird hier in der Regel nur eine Abluftwärmepumpe verbaut, damit hast du effektiv eine sehr effiziente Lüftung. Wärmeverluste musst du aber 1:1 mit Strom ausgleichen.
Bei der Fußbodentemperatur solltest du nicht zu viel erwarten. Heute hat man in der Regel ~22 Grad Oberflächentemperatur. Richtig warmer Boden wie in den 80ern würde heute zu Sauna im Wohnzimmer führen. Ebenso darfst du nur begrenzt Unterschiede zwischen den Räumen erwarten. Die Außenwände dämmen deutlich besser als die Innenwände, das gleicht sich also etwas an.
Trotzdem finde ich, man spürt den Unterschied zwischen geheizten und ungeheizten Räumen, wenn man in Socken läuft. Es ist auch möglich, das Schlafzimmer 2-3 Grad kühler zu halten. Aber 25 Grad in Wohnräumen und 17 Grad im Schlafzimmer sind nicht drin.

Grundsätzlich würde ich ein wassergeführtes System bevorzugen. Damit hast du später auch die volle Flexibilität, den Wärmeerzeuger auszutauschen.
 
K

KatlarOne

Woher kommt die Energie bei der Luft-Luftwärmepumpe?
Es wurde von einem Kreuzstrom Wärmetauscher gesprochen - also aus der Abluft wenn ich das richtig verstehe.

Also zusammengefasst, mit Fußbodenheizung gehen kleine Unterschiede in der Temperatur, Mit Luft ist es überall gleich warm?
Man Sprach noch davon das man die Luftauslässe ja zu machen könnte wenn man in dem raum nicht heizen will - das würde ja aber auch die LuftQualität (Schimmelbildung) verschlechtern - oder?
 
K

KarstenausNRW

Ich möchte jetzt keine (erneute) Grundsatzdebatte los treten - nur seht ihr das genauso? Wir kennen leider niemanden der 'mit Luft heizt ;) )
Kannst mal hier im Forum nach Proxon suchen (auch im Netz).

Luft/Luft (im Normalfall Abluft-Wärmepumpe) ist prädestiniert für einen Hausbau, der zwischen KfW 40 und Passivhaus liegt. Dort ist so gut gedämmt, dass der Wärmebedarf extrem gering ist. Beim KfW 55 wirst Du (aller Wahrscheinlichkeit nach) das ersparte Investment zu Beginn in den ersten Heizperioden durch die Strom-Zusatzheizung der Luft-Luftwärmepumpe wieder raushauen.

Ansonsten ist es, wie bereits geschrieben, auch eine etwas andere Wärme. Räume sind heutzutage auch immer gleich warm (wobei 2 Grad Unterschied bei mir als gleich warm gilt).
 
H

HeimatBauer

Zu den unterschiedlichen Räumen: Man kann bei Warmluftheizung schon die Heizung/Kühlung drosseln - aber nur dadurch, dass man den Luftstrom drosselt. Wir hatten im Haus meiner Oma eine Warmluftheizung auf Holz/Kohle Basis. Da war es natürlich wirklich primär eine Heizung, gelüftet hat das Haus selbsttätig und unregulierbar ;)

Das Schlafzimmer ist ein Zuluftraum, wenn man es im Winter kühl haben will, müsste man die Luftzufuhrt drosseln was ich jetzt eher unangenehm finde.

Generell ist bei Luft-Luft eine saubere Trennung in Zulufträume (Schlafzimmer, wohnzimmer, Kinderzimmer...) und Ablufträume (Bad, Toilette,...) nicht möglich. Das fände ich sehr unangenehm.
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Wärmepumpen / Lüftungsanlagen gibt es 760 Themen mit insgesamt 11234 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben