Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
115
Gäste online
1.066
Besucher gesamt
1.181

Statistik des Forums

Themen
29.627
Beiträge
382.199
Mitglieder
47.252

Grundrissplanung EFH 9,60mx10,40m

4,40 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,

mein Mann und ich haben inzwischen unser Grundstück gekauft und beschäftigen uns aktuell mit einem möglichen Grundriss für unser Häuschen :) Hier schon einmal die Infos:

Bebauungsplan/Einschränkungen
Grösse des Grundstücks: 500m²
Hang: ja, ca. 2,5m über die Grundstückslänge
GRZ: 0,4
GFZ:
Baufenster, Baulinie und -grenze
Anzahl Stellplatz: 1,5 (Carport + Einfahrt)
Geschossigkeit: 2 Vollgeschosse
Dachform: Satteldach
Maximale Höhen/Begrenzungen: Traufhöhe SD 6m, Gebäudehöhe 8m
weitere Vorgaben

Anforderungen der Bauherren
Keller, Geschosse: Keller ja, +2 Vollgeschosse
Anzahl der Personen, Alter: 2 Personen, 34/37 + Hund (später 1 Kind, Option auf 2. Kizi im OG, ansonsten ist dieses als Arbeitszimmer geplant)
Raumbedarf im EG, OG: gesamt ca. 160m² ohne Keller
Büro: Familiennutzung oder Homeoffice? HO
Schlafgäste pro Jahr: 2, ca. 4 Wochen pro Jahr
offene oder geschlossene Architektur: offen
konservativ oder moderne Bauweise: schön solls sein :)
offene Küche, Kochinsel: ja
Anzahl Essplätze: 6
Kamin: Eigentlich gerne ja, allerdings haben wir keinen passenden Platz gefunden
Musik/Stereowand -
Balkon, Dachterrasse: nein
Garage, Carport: Ja, Einfahrt ins Grundstück am westlichen Rand des Grundstücks. Carport dann an der Westseite des Hauses
Nutzgarten, Treibhaus: Nein
weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf, gern auch Begründungen, warum dieses oder das nicht sein soll:
  • der Keller soll an der Nordseite komplett aus dem Boden herausragen. Arbeitszimmer und Gästezimmer werden normal ausgebaut.
  • Bisher etwas problematisch (wg. Planung Treppenhaus): im Keller ist die Nordseite die „gute“ Seite, im EG die Südseite.
  • Eingang ins Haus an der Westseite
Hausentwurf
Von wem stammt die Planung: meinem Mann
Was gefällt besonders? Warum? EG, schön offen und luftig. Blick in den Garten und auf die Terrasse
Was gefällt nicht? Warum? Flur im OG evtl zu klein und gedrungen? AZ im Keller relativ schmal.
Preisschätzung lt Architekt/Planer: -
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung: 450k€ (Schlüsselfertig)
favorisierte Heiztechnik: LWWP + PV

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: Kamin
-könnt Ihr nicht verzichten: Ausgang vom Keller in den Garten, offener Wohn-/Essbereich,

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB
Entwurf wurde inzwischen mehrfach von uns überarbeitet. Die Abmessungen (v.A. die Breite) die wir nun haben, sind in Kombination mit der Gesamthöhe des Hauses fast das Maximum was auf Grund der Abstandsregeln erlaubt sind.

  • EG: Südseite wird genutzt, viele Fenster, Wohn- und Essbereich mit Blick in den Garten
  • OG: Kizi und AZ in der Südseite, Schlafzimmer im N/O
  • Keller: Ersatz-Arbeitszimmer und Gästezimmer sind im freiliegenden Norden des Hauses, im Süden soll der HWR / Abstellraum und unser Fitnessraum sein.
Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?

Empfindet ihr das Haus als wohnlich? Oder wirkt es vor allem im OG zu eng durch den kleinen Flur? Gibt es Verbesserungsideen von den erfahrenen Bauherren hier?

Schon einmal vielen Dank für euer Feedback :)

Viele Grüße,
Rennratte
 

Anhänge

Im Grundstücksplan erkennt man fast nichts - die Höhenpunkte sind unleserlich. Ich erkenne auch keinen Grund für die Außenmaße.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich komme mit dem Grundstück (Foto/Screenshot) auch nicht klar, aber mit dem Haus, welches, wie @saralina87 etwas teurer als 450k kommen mag.
Mir gefällt da einiges nicht. Das Haus könnte luftig sein, statt dessen versucht man, all das Interessante und all die Möglichkeiten zu minimieren, indem man ein Kataloghaus draufsetzt.
Das fängt mit der Treppe an, die sich gegensätzlich zum Hang dreht. Die Küche hat eher einen Reihenhausschnitt und muss man vom Eingang suchen und wendet sich der Terrasse ab. Oben ist der Sparflur auch sehr sportlich. Aus 160qm im EG und OG kann man sehr viel mehr Mehrwert herausholen. Ihr habt ja auch noch zusätzlich das Souterrain...
Muss das denn unbedingt ein Klotz an Stadtvilla sein?
 
Im Grundstücksplan erkennt man fast nichts - die Höhenpunkte sind unleserlich. Ich erkenne auch keinen Grund für die Außenmaße.
Sorry, die Höhenpunkte habe ich jetzt nicht als so wichtig erachtet, ich habe das File aber nun noch mal leserlich hochgeladen.

Zu den Außenmaßen:

Im Baufenster ist das Grundstück am nördlichsten Rand 16,50m breit. Da wir im Süden den Garten haben möchten, werden wir das Haus im Baufenster komplett in den Norden schieben. Westlich vom Haus soll die Einfahrt inkl. Carport sein. die Breite beträgt fürs Carport dann ca. 3,5m.

Die Abstandsberechnung ist laut LBO BW §5 berechnet . Allerdings wurde uns schon mehrfach gesagt, dass letztendlich die tatsächliche Geländeoberfläche vor Ausführung für die Berechnung der Abstandsflächen herangezogen wird.

Im angehängten Bild sind die roten Zahlen die Höhen zum aktuellen Bodenniveau, die schwarzen Zahlen zum geplanten (nach abtragen und auffüllen).

Im Worst Case:
(7,10+8,50)/2=7,8m
2mx0,25=50cm
(0,5+7,8m )*0,4=3,32m Abstand

Hausbreite: 9,60m
Abstand nach Osten: 3,32m
-> Somit bleibt fürs Carport bei 16,5m Grundstücksbreite eine maximale Breite von 3,58m.

Das muss natürlich mit dem GU noch genauer geplant werden! Wird also sicher nicht auf den letzten Zentimeter stimmen.
 

Anhänge

Ich komme mit dem Grundstück (Foto/Screenshot) auch nicht klar, aber mit dem Haus, welches, wie @saralina87 etwas teurer als 450k kommen mag.
Mir gefällt da einiges nicht. Das Haus könnte luftig sein, statt dessen versucht man, all das Interessante und all die Möglichkeiten zu minimieren, indem man ein Kataloghaus draufsetzt.
Das fängt mit der Treppe an, die sich gegensätzlich zum Hang dreht. Die Küche hat eher einen Reihenhausschnitt und muss man vom Eingang suchen und wendet sich der Terrasse ab. Oben ist der Sparflur auch sehr sportlich. Aus 160qm im EG und OG kann man sehr viel mehr Mehrwert herausholen. Ihr habt ja auch noch zusätzlich das Souterrain...
Muss das denn unbedingt ein Klotz an Stadtvilla sein?
Hi,

Danke für dein Feedback.

Die 450k sind geplant für das Haus, ohne Grundstück und ohne Baunebenkosten. Auch das Malern werden wir wahrscheinlich selber machen. Beim Keller werden wir nur Verputzen lassen, Boden verlegen und Malern werden wir auch selbst. Was wäre denn deiner Ansicht nach ein realistischerer Preis?

Treppe: Was verstehst du unter gegensätzlich? Die Treppe verläuft parallel zum Hang. Von Süd nach Nord fällt das Grundstück. Man geht von Süd nach Nord in den Keller und von Nord nach Süd ins OG. Wie sollte eine Treppe verlaufen und warum? Habe mir da bisher noch keine Gedanken dazu gemacht.

Küche: Reihenhausschnit = schlauchförmige Küche? Weil per se ist die Küche mit einer Breite von 3,2m ja nicht extrem schmal. Würde es besser wirken, wenn sie nicht so tief wäre?

Flur: Da gebe ich dir Recht.. das war ja auch mein Punkt, den ich im Eingangspost direkt angesprochen hatte.

Hast du irgendwelche Ideen oder Orientierungshilfen? Irgendwelche Grundrisse bei denen du meinst dass sie sinnvoller wären? Gerne auch nur als Gekritzel und wir versuchen es dann auszuarbeiten.

Danke!
LG
Rennratte
 

Ähnliche Themen
12.07.2020EFH 220qm mit Keller auf 700qm GrundstückBeiträge: 33
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem GrundstückBeiträge: 178
04.02.2018Eure Meinung zu unserem Grundriss für ein EFH ohne KellerBeiträge: 22
24.09.2018Stadtvilla mit gerader Treppe, offene moderne Bauweise, 140m²Beiträge: 18
17.10.2017EFH ca. 150 qm Grundriss - Treppe wie planen?Beiträge: 68

Oben