Grundriss EFH,3 Kinderz., Ziel: qm einsparen

4,30 Stern(e) 3 Votes
Wenn hier ein Architekt am Werk war (und kein Zeichenknecht des Bauunternehmers), dann muß der noch ziemlich unerfahren sein. Bei systematischem Vorgehen (mit Grundlagenermittlung, ist beim Architekten eine Leistung ganz am Anfang des Entwurfsprozesses und kommt beim Zeichenknecht regelmäßig nicht vor) passiert das typischerweise nur Frischlingen, das Baumassenbudget so weit zu überziehen. In diesem Umfang bekommt man das auch nicht auf dem Wege von Korrekturen geheilt, da muß ein neuer Entwurf her.
 
Ich hab mir gerade die planobere Wand angeschaut: ist das eine Überdachung? Dann sollte man die Garage um den einen Meter vorziehen, Tür dann an die Seite, dann stimmt hier auch die Ansicht, wenn man denn auch noch das außenstehende Bürofenster einrückt, denn das passt überhaupt nicht.
Ja, irgendwie hat 11ant recht mit seiner Vermutung, das eben kein ambitionierter Architekt am Werke war, dafür ist alles erst „im Beginn“ der Planung.
Da es ja schon Schnitte und Ansichten gibt, bitte mal hier einstellen.
 
Der Sinn des zweiten Flures im OG erschließt sich mir überhaupt nicht. Da es im OG ja nur ein Bad, am Ende dieses Ganges gibt, kann man ja auch nicht von Abtrennung Eltern/Kinderbereich sprechen.
Lasst den Luftraum weg, Eingang ins Bad vom "Hauptflur". In den HWR dann durchs Bad und den AR (Abstellraum) als Ankleide bezeichnen und über diese ins Schlafzimmer.
Damit kann das Haus im OG schonmal um mindestens 1m schmaler werden, also ca. 10m2 weniger Fläche. Wo man dann im EG spart, bzw. evtl. das Wohnzimmer unter dem Balkon vorzieht (Erker) müsste man dann mal sehen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Danke für eure Rückmeldungen. Ich bin um jede einzelne hier dankbar. Ich bin absoluter Frischling in dem Gebiet und habe es mir auch viel leichter vorgestellt. Da man ja denkt wenn man neu baut es viel leichter ist und man alles so machen kann wie man möcgte. Aufgrund meiner wenigen Erfahrung habe ich mich hier angemeldet und nun doch schon einige gute Ideen bekommen. Mit gefällt sehr gut @RomeoZwo den Luftraum weg dann ist das Bad zugänglich und ich kann den ganzen 2. Flur (der mivh eh stört) weglassen. Das spart mir schon mal einiges.
Die schleuse ist unsre Garderobe. Hier kommt eine einbauschrankwand rein für alle Schuhe Taschen jacken Helm usw was man halt alles hat mit Kindern.... Und ich möchte gerne viel mit den Kindern durch die Garage in da Haus gehen wegen sand und Matsch usw
Kleine Gästegaderobe würden wir dann unter die Treppe machen.

Zu dme kind 3. Sorry das stimmt das ist sehr verwirrend. Wir würden erstmal oben das büro benutzen udn wenn Kind 3 irgendwann kommt dann Büro unten und kind oben. Wollten nur in den plänen nicht überall kind 3 stehen haben.

Ich habe auch schon überlegt nochmal neu zu starten. Allerdings gefällt mir der Küche essen wohnen bereich sehr gut. Küche ist mittig aber man läuft nicht als erste Anlaufstelle drauf zu. Wohnzimmer abtrennbar. Aktuell ist bei uns alles offen. Und es stört uns persönlich einfach wenn abends noch spülmacshine ausgeräumt wird oder gekocht oder thermomix läuft und der andere was schauen möchte. Oder manche wollen noch am Tisch was reden und andere schon was schauen.

Ja ich hoffe ich konnte soweit mal alles beantworten.
 
überleg auch ob du die Treppe nicht umkehrst, dann gewinnst du mehr Platz im Eingangsbereich, was bei 5 Personen sicherlich kein Nachteil ist.
Außerdem ist für Gäste die Garderobe unter der Treppe leichter zugänglich.
Der Garage würde ich im Werkstattbereich noch ein Fenster gönnen.
Ansonsten ist aus meiner Sicht schon alles gesagt. Schöner Grundriss!
 
@allesandro
Gute Idee mit der Drehung der Treppe. Das macht wirklich mehr Platz. Danke
Ich bin gedanklich nun schon einen Schritt weiter mit der Streichung des Luftraums ergibt sich das og viel zugänglicher und mit ein paar schieberei werden wir es hoffentlich kleiner bekommen. Sodass es gut bezahlbar ist udn wir noch Freiraum für ein paar unvorhergesehenes haben.
 
Oben