Grundriss - Auf der Suche nach Tipps und Ideen von Experten

4,40 Stern(e) 5 Votes
M

Michi1!

Bebauungsplan/Einschränkungen
Größe des Grundstücks 1700 m²
Hang ja, aber nur Gartenteil
Grundflächenzahl 160 m² (siehe Plan)
Geschossflächenzahl siehe Plan
Baufenster, Baulinie und -grenze siehe Plan
Randbebauung siehe Plan
Anzahl Stellplatz auf Hof 2
Geschossigkeit KG, EG, OG
Dachform Satteldach
Stilrichtung
Ausrichtung
Maximale Höhen/Begrenzungen max. Firsthöhe nicht bekannt



Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp Einfamilienhaus
Keller, Geschosse Keller ja, EG, OG
Anzahl der Personen, Alter 2 Erwachsene (32+33), vor. 2 Kinder
Büro: Familiennutzung oder Homeoffice? HO
Raumbedarf im EG, OG Wohnbereich+Küche, Gäste-WC, Abstellraum, Büro, Schlafzimmer, Ankleide, 2xKinderzimmer, Bad
Schlafgäste pro Jahr max. 1
offene oder geschlossene Architektur Wohnbereich offen, Rest eher geschlossen
konservativ oder moderne Bauweise grundsätzlich ausgewogen, aber eher modern
Anzahl Essplätze 6-8
Kamin ja
Musik/Stereowand Nein
Balkon, Dachterrasse Nein
Garage, Carport Garage
Nutzgarten, Treibhaus Garten
Besonderes Wir würden das Büro gerne ein wenig vergrößern, damit wir es später mal als Schlafzimmer nutzen können, wenn wir Eltern ebenerdig wohnen wollen



Hausentwurf

Von wem stammt die Planung Architekt
Was gefällt besonders? Warum? Das Grundstück an sich ist super idyllisch und die Terrasse bzw. der Wohn- Essbereich Richtung Natur ausgerichtet.
Was gefällt nicht? Warum? Büro evtl. zu klein. Unsicher, ob Wohn- Essbereich zu klein. (vielleicht kann man durch geschickte Optimierungen noch etwas rausholen) Bei der Küchenplanung sind wir noch unsicher, welche Küche sich hier am besten anbietet und wvl Platz benötigt wird. Treppe zu groß Keller bis dato noch nicht besprochen, aber grundsätzlich ohne Außeneingang geplant -> finde dieser wäre schon essentiell -> hier hätten wir gerne Meinungen aus dem Forum
Preisschätzung lt Architekt/Planer ~ 3000 € pro m² Wohnfläche
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung Kein Limit, wäre schön wenn wir mit 600.000 hinkommen würden
favorisierte Heiztechnik Wärmepumpe



Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: ehrlich gesagt wollen wir auf nichts verzichten
-könnt Ihr nicht verzichten: siehe oben

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB
Standardentwurf vom Planer? In etwa plus geringfügige Änderungen durch uns
Entsprechende/Welche Wünsche wurden vom Architekten umgesetzt? Teilweise

Was macht ihn in Euren Augen besonders gut oder schlecht? siehe 130 Zeichen Zusammenfassung
keine Angabe

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?

Grundsätzlich sind unsere Vorgaben umgesetzt, wie oben beschrieben sind wir uns unsicher, ob Wohn- und Esszimmer sowie das Büro ein paar m² mehr vertragen könnten, am besten natürlich durch sinnvolle Umplanungen. Die Treppe hätten wir gerne schmäler.
OG gefällt uns grundsätzlich ganz gut. Keller wurde noch nicht genau geplant, hier stellt sich aber die Frage, ob ein Außeneingang sinnvoll wäre.
Ansonsten sind wir für jegliche Ideen und Input super dankbar, weil wir recht unerfahren sind und die Experten hier doch schon einige tolle Ideen eingebracht haben.
 

Anhänge

O

Osnabruecker

Das Büro wäre selbst ohne Schlafgelegenheit eher klein. Je nach Homeoffice Häufigkeit würde ich es definitiv vergrößern. 2 Arbeitsplätze benötigt?

Schlafzimmer als Durchgang zur Ankleide könnte denjenigen stören, der eigentlich noch schlafen könnte. Erreichbarkeit Schlafzimmer Durch Ankleide gewünscht?
 
Y

ypg

Es ist einiges ganz nett gelöst. Dennoch kann ich mich nicht anfreunden.
Eingang ist Osten?
Die Küche, so wie eingezeichnet, funktioniert so gar nicht. Ganz, ganz schlimm. Es gibt kein Arbeitsdreieck, statt dessen Defizite und unverplante Flächen. Eine Speis, die plump eingefügt ist, stört den ganzen schönen Raum, mit dem man eigentlich etwas als Küche anfangen könnte.
Der Flur wäre mir zu dunkel, der Empfang nicht einladend.
Treppe kann man so einfach nicht schmälern, ohne sie länger zu machen, denn irgendwo müssen die fehlenden Stufen ja hin. Ggf. wäre eine normale 2-fach gewendelte Treppe eine Alternative?
Büro/Gast hat jetzt die Größe von Eurer Ankleide. Der Raum müsste mind. doppelt so groß werden, um Euren Standard später zu erhalten. Gäste-WC hat keinen Standard für ein dauerhaft genutztes Bad - fürs Alter eh nicht.
Spart Euch die Vorstellung, im OG im Alter alles verwaisen zu lassen, denn dann müsstet Ihr auch den Keller einmotten. So etwas tut man sich und dem Haus nicht an, sondern verkauft es. Baut für die nächsten 20 Jahre und gut ist…. Wenn ihr weitere 20 Jahre fit bleibt, ist das normal und dann auch ok, wenn man die Kinderzimmer wieder für sich oder den Enkeln einnimmt.

Aus oben genannten Gründen würde auch ich das Schlafzimmer nicht als Durchgangszimmer planen.

Ich würde bei der Grundstücksgröße nicht mit kompliziertem oder unpraktische. Keller bauen. Letztendlich steht er gegen dem Gedanken, das Haus für „jetzt und Alter“ zu bauen.

Ansonsten ist die Planung machbar, aber eher etwas langweilig.
 
11ant

11ant

Grund- und Geschossflächenzahl meinen etwas anderes, nämlich die Bebauungsdichte des Grundstücks. Im Grunde habt Ihr hier sämtliche Angaben aus der Nutzungsschablone des Bebauungsplanes nicht berichtet. Das Büro als Altersschlafzimmer vorzusehen, ist ein populärer naiver Unfug. Die Treppe belastet den gesamten Entwurf, ihr Stufenrhythmus ist m.E. nur für unmusikalische Menschen erträglich. Dieses Fehlkonstrukt wäre bei mir schon im Vorentwurf über den Jordan gegangen. Die Positionen von Thron und Dusche würde ich tauschen. "Hang, aber nur Gartenteil" ist eine für sinnvolle Vorschläge zu unpräzise Beschreibung. Einen Keller vorzusehen vollziehe ich hier nicht nach. Einen Kamin würde ich heutzutage nicht mehr einbauen. Die tragenden Wände stehen ungünstig.
 
M

Michi1!

Das Büro wäre selbst ohne Schlafgelegenheit eher klein. Je nach Homeoffice Häufigkeit würde ich es definitiv vergrößern. 2 Arbeitsplätze benötigt?

Schlafzimmer als Durchgang zur Ankleide könnte denjenigen stören, der eigentlich noch schlafen könnte. Erreichbarkeit Schlafzimmer Durch Ankleide gewünscht?
Wow erstmal danke für all euren Input, echt toll wie schnell wir hier Feedback erhalten.
Vielleicht muss ich dazu sagen, dass wir erst noch am Anfang der Planung stehen und mehr oder weniger erst den dritten Grundriss mit wenigen Veränderungen zum Ausgang erstellt haben und dabei ist die Treppe - welche von uns auch nicht so gewünscht ist - reingekommen, diese wollen wir auf jeden Fall verändern.

Auch wichtig ist zu sagen, dass unsere Terrasse aktuell Richtung Idylle und Waldstück mit Wildwechsel schaut, deswegen die Ausrichtung nach Westen.

Ich werde künftig definitiv öfter Home Office machen, weswegen wir die 10 m² anpeilen.
Unsere Idee wäre nun folgendes:
Wir verlängern die Seite zwischen Büro und Garage um soviel (müssten nach meiner laienhaften Rechnung 0,5 m reichen), dass die 2 m² rausspringen, dann müssten wir eigentlich auch die Speise aus der Küche lösen können, weil ebenfalls ca. 2 m². Was haltet ihr davon?

Das mit der Ankleide überlegen wir uns dann nochmal genauer.
 
M

Michi1!

Es ist einiges ganz nett gelöst. Dennoch kann ich mich nicht anfreunden.
Eingang ist Osten?
Die Küche, so wie eingezeichnet, funktioniert so gar nicht. Ganz, ganz schlimm. Es gibt kein Arbeitsdreieck, statt dessen Defizite und unverplante Flächen. Eine Speis, die plump eingefügt ist, stört den ganzen schönen Raum, mit dem man eigentlich etwas als Küche anfangen könnte.
Der Flur wäre mir zu dunkel, der Empfang nicht einladend.
Treppe kann man so einfach nicht schmälern, ohne sie länger zu machen, denn irgendwo müssen die fehlenden Stufen ja hin. Ggf. wäre eine normale 2-fach gewendelte Treppe eine Alternative?
Büro/Gast hat jetzt die Größe von Eurer Ankleide. Der Raum müsste mind. doppelt so groß werden, um Euren Standard später zu erhalten. Gäste-WC hat keinen Standard für ein dauerhaft genutztes Bad - fürs Alter eh nicht.
Spart Euch die Vorstellung, im OG im Alter alles verwaisen zu lassen, denn dann müsstet Ihr auch den Keller einmotten. So etwas tut man sich und dem Haus nicht an, sondern verkauft es. Baut für die nächsten 20 Jahre und gut ist…. Wenn ihr weitere 20 Jahre fit bleibt, ist das normal und dann auch ok, wenn man die Kinderzimmer wieder für sich oder den Enkeln einnimmt.

Aus oben genannten Gründen würde auch ich das Schlafzimmer nicht als Durchgangszimmer planen.

Ich würde bei der Grundstücksgröße nicht mit kompliziertem oder unpraktische. Keller bauen. Letztendlich steht er gegen dem Gedanken, das Haus für „jetzt und Alter“ zu bauen.

Ansonsten ist die Planung machbar, aber eher etwas langweilig.
Auch danke für deinen Input, viele interessante Gedankenspiele.
Zur Erklärung, der Eingang im Osten ist dadurch bedingt, dass auf dieser Seite die Zufahrt über einen schmalen Privatweg führt, was spricht deiner Meinung nach gegen den Eingang im Osten? Ist beim Nachbar z.B. auch so gelöst.
Für die Küche planen wir demnächst einen Termin beim Küchenbauer, danach werde ich den Grundriss nochmal angepasst hochladen, da wird sich noch einiges verändern.

Wie würdest du den Flur anders gestalten, hast du da Ideen für uns?
Treppe wollen wir auf jeden Fall anders, am besten recht schmal und so, dass ein wenig Licht Richtung Gang flutet, was meinst du?
Von dem Gedanken, dass wir im Alter nach unten gehen können haben wir uns mehr oder weniger verabschiedet.
Ein Gedanke wäre auch das Büro dann komplett in den Keller zu ziehen, das EG Bad dahin wo das Büro ist und dann das Wohnzimmer ein wenig größer zu machen. Ich weiß nur nicht inwiefern ein Büro im Keller ratsam ist. Hast du dazu eine Meinung?

Naja Keller würden wir schon nutzen: Technikraum, zusätzliche Speise, Fußballzimmer usw.

Bei unserem Grundstück ist wirklich der Platz das eigentliche Highlight, aber wenn du Ideen hast der Langeweile Herr zu werden, würden wir uns freuen ein paar Tipps von dir zu hören ;) Danke für den Input!
 
Zuletzt aktualisiert 18.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2314 Themen mit insgesamt 80790 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundriss - Auf der Suche nach Tipps und Ideen von Experten
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundriss Einfamilienhaus ca. 190qm mit Keller auf Millimeterpapier Beiträge: 78
2Grundriss-Entwurf für Haus am Hang in zweiter Reihe Beiträge: 20
3Einfamilienhaus Hanglang mit Keller für 2 Personen inkl. Home Office und Hobbyräume Beiträge: 80
4Grundriss Einfamilienhaus, 200m2, 2 Vollgeschosse, Garage, ohne Keller Beiträge: 39
5Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller, 3 Kinderzimmer und Büro Beiträge: 18
6Grundriss Einfamilienhaus 190m2 mit Keller Feedback? Beiträge: 41
7Einfamilienhaus-Grundriss 170 qm für 4 Personen mit Garage Beiträge: 20
8Detailplanung Grundriss Einfamilienhaus mit Keller und Einliegerwohnung Beiträge: 28
9Geplanter Anbau! Grundrissentwurf ok? Erfahrungen? Beiträge: 19
10Holzdecke und Teilisolierung für Keller mit Garage Beiträge: 15
11Bungalow mit 140qm und Garage im Grundriss Beiträge: 13
12Grundriss Einfamilienhaus 2 Vollgeschosse +Keller ca. 130m² Wohnfläche Beiträge: 30
13Kritik an Einfamilienhaus-Grundriss erwünscht (~175m2/0,9m Kniestock/Keller) Beiträge: 16
14Einschätzung & Hilfe Doppelhaushälfte, ca 180 qm im DIY-Grundriss Beiträge: 62
15Grundriss Einfamilienhaus (2. Entwurf) Beiträge: 10
16Grundriss und Ausrichtung Satteldachhaus: Erfahrungen? Beiträge: 24
17Meinungen zu unserem Grundriss? Beiträge: 19
18Werkplanung Einfamilienhaus 180qm Flachdach mit Keller & Doppelgarage Beiträge: 142
19Grundriss Einfamilienhaus ca. 140 m² zur Diskussion Beiträge: 28
20Grundriss Umbau / Ausbau Dreiparteienhaus 157qm Beiträge: 13

Oben