Zu viel Feuchtigkeit im Einfamilienhaus nach Estrich-Einbau? Schimmelgefahr?

4,90 Stern(e) 7 Votes
D

Der_Hansi1968

Moin liebe Forumskollegen,

Am 13./14. Dezember wurde bei uns der Estrich eingebaut, Einfamilienhaus/KfW55/Kontrollierte-Wohnraumlüftung/Gasheizung/1,5 Geschosse/185qm. Wir haben bis heute anweisungsgemäß gelüftet. Als ich heute einmal genauer geschaut habe, musste ich leider feststellen, dass

- an der EG-Decke an einigen Stellen Wassertropfen an der Geschossdecke sind,
- einige Holzsparren auch langsam wieder Feuchtigkeit saugen,
- recht viele bereits trockene Wandflächen erneut nass/feucht erscheinen und
- die Folie im OG/Dachboden an den meisten Stellen feucht ist.

Das Hydrometer zeigt in den letzten Tagen zwischen 85-95% Luftfeuchte, vor allem auf dem Dachboden natürlich höher.

Am 10. Januar wird die Gasheizung zum Aufheizen des Estrichs angeschlossen. Bautrockner o.ä. haben wir bislang nicht im Einsatz.

Fragen:

1.) Ist dieses Maß an Feuchtigkeit im Haus in dieser Bauphase, zu dieser Jahreszeit normal?
2.) Falls nicht, besteht hier aus Eurer Sicht bereits Schimmelgefahr? Oder ist es vielmehr so, dass mit/nach der Aufheizphase bis Ende Januar das alles wieder trocken und erledigt ist?
3.) Würdet Ihr lieber kurzfristig (zusätzlich) Bautrockner aufstellen lassen?

Bin Laie und habe keine Ahnung, ob wir hier "normal" unterwegs sind oder auf ein echtes Schimmelproblem zusteuern. Mein Bauunternehmer kommt erst nächste Woche aus dem Urlaub zurück und ich möchte mit Euren Einschätzungen/Kommentaren vorbereitet sein. Denn dann verschwindet die ganze Feuchtigkeit vielleicht fix hinter Rigips-Platten und wir haben später damit großen Ärger. Anbei einige Fotos. Mein Bauunternehmer ist - nebenbei bemerkt - echt super und wirklich kooperativ, allerdings wie gesagt jetzt nicht greifbar.

Danke für Eure Einschätzungen und frohes Neues Jahr 2022!
zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-1.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-2.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-3.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-4.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-5.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-6.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-7.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-8.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-9.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547973-10.jpg
 
M

Martial.white

Bei uns ist seit 22. Dezember auch der Estrich im Einfamilienhaus. Wir haben auch einige Problem-/Schimmelstellen trotz das bei uns die Heizung seit 22.12 mit Karacho läuft.

Ich habe heute die Schimmelstellen einmal mit Chor und Schwamm bearbeitet, der Befall ist nur oberflächlich. Ich denke das ist bei diesen sehr feuchten und kühlen Tagen nicht vermeidbar (wir hatten Schimmel bevor wir überhaupt das Haus/Estrich betreten zum durften um zu lüften.)

Wir hatten auch 99% Luftfeuchtigkeit, das Wasser von Estrich und Gipser muss jetzt erstmal raus. Jetzt nach 7 Tagen wird es langsam besser (wohlgemerkt bei uns ballert die E-Heizung mit 3700 kWh seit dem 22.12....)
20211228_105058.jpg

zu-viel-feuchtigkeit-im-efh-nach-estrich-einbau-schimmelgefahr-547985-1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Myrna_Loy

Ja, aber draußen ist nicht "Winter", zumindest bei uns hier im Berliner Raum nicht. Luftfeuchtigkeit draußen in den letzten Tagen fast 100%, wo soll da mit lüften die Feuchtigkeit hin?
Und vor allem: die Häuser sind nach Tagen mit Frost alle gut durchgekühlt. Der Warmwettereinbruch von fast 15 Grad über Nacht war arg. Unser Haus war innen auch komplett beschlagen wie ein schönes, kühles Pils im Sommer. :rolleyes: Gottseidank gut gelüftet dank noch fehlender Fenster.
 
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Im Forum Dämmung / Isolation gibt es 998 Themen mit insgesamt 7702 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Zu viel Feuchtigkeit im Einfamilienhaus nach Estrich-Einbau? Schimmelgefahr?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Baukostenkalkulation Einfamilienhaus Architekt ohne Eigenleistung 52
2Neubau Einfamilienhaus ohne Keller - Notwendiges Tipps Empfehlungen 12
3Luftfeuchtigkeit 60% Mauerwerk feucht 23
4Dachboden Problem. Hohe Luftfeuchtigkeit - Kontrollierte-Wohnraumlüftung? 39
5Einbau einer Gasheizung im Neubau 2023/2024 337
6Zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. 60-70% im Winter 33
7Baukosten Einfamilienhaus Schätzung nach qm oder Kubatur 10
8Vorgehen für Einfamilienhaus Neubau bei vorhandenem Grundstück 179
9Isoliertes Trockenbau-Kämmerchen für Kontrollierte-Wohnraumlüftung auf Dachboden 26
10Grundriss Einfamilienhaus 240m² in leichter Hanglage 24
11Grundriss Ideensammlung für Einfamilienhaus mit L-Form und Satteldach 160 qm 19
12Meinungen zum Grundriss Einfamilienhaus Doppelhaushälfte 10
13Planung Einfamilienhaus-Neubau Engergieberatung 14
14Kostenvergleich Doppelhaus zu Einfamilienhaus realistisch? 19
15Grundriss verbessern Einfamilienhaus 1 1/2 geschossig 42
16Freistehendes Einfamilienhaus, Grenzbebauung, ggf. Grundstückserweiterung 10
17Klassisches Einfamilienhaus Satteldach ~130qm 18
181 DH oder 2 Einfamilienhaus auf Grundstück bauen? 20
19Grundrissplanung: Ausrichtung Einfamilienhaus und Optimierung 18

Oben