Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
23
Gäste online
549
Besucher gesamt
572

Statistik des Forums

Themen
31.286
Beiträge
375.186
Mitglieder
46.374

Wie viel Haus ist drin?

4,30 Stern(e) 7 Votes
ElternGeld ist begrenzt auf 1800 netto

Steuerklasse 3 und elterngeld ist eine fette Rückzahlung garantiert.

Also paar Faktoren wo du schön gerechnet hAst.
 
Ich hab das nicht schön gerechnet. Ich hatte extra gesagt, dass ich keinen Plan hab, wie das genau läuft und dass ich mir nur fix Zahlen aus dem großen weiten Netz besorgt habe, ohne zu tief zu recherchieren.

Yak, Steuerklasse 5, stimmt. Hatte mich gerade schon gewundert warum das im Rechner noch so viel ist :)
Sind dann 350 Euro weniger, die bei netto über bleiben und je nach der Elterngeldregelung ist das dann 1.700 Euro pro Monat.

Den Sprit habe ich vorne nachgepflegt, war aber noch 1:1 im Puffer drin. Nun weiß ich auch warum ich in der Excel, die ich mit dem Finanzverwalter durchgegangen bin, weniger stehen hatte. Aber da Banken eh mit einer Pauschale rechnen (1.000€ für einen Haushalt), hab ich es mir gespart, die Ursachen weiter zu erforschen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Hast Du mittlerweile die PKW Kosten pro Monat erhöht? Evtl. braucht ihr ein zweites Auto, wenn ihr weiter draußen wohnt, Kinder habt oder irgendwann den Job wechselt. Würde ich sicherheitshalber durchspielen und mit mindestens 800 Euro pro Monat für zwei Kisten einrechnen (dafür dann die Autoversicherung an anderer Stelle raus). Und das mit den 300 Euro für Nahrungsmittel glaube ich bis heute nicht - wir (dreiköpfige Familie) geben pro Monat mehr für Essen aus als eure Posten "Nahrungsmittel" und "was leisten" zusammen. 20 Euro pro Tag hat man doch schnell weg...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Also wir geben für unsere Kinder (2 sind es) etwa 1200€ (Nahrungsmittel, das Mehr an Versicherungen, Kita, Kitaessen, Klamotten, Gesundheit, Vereine) aus, plus Extrakosten für mehr Wohnfläche, größeres Auto, teurerer Urlaub...Genauer will ich es gar nicht wissen;). Vor den Kindern hatten wir kein Auto, eine deutlich kleinere Wohnung, Urlaube waren viel günstiger, Nahrungsmittel eingekauft habe ich gefühlt weniger als die Hälfte verglichen mit heute und ständig "hier ein neues Paar Schuhe, hier ein Fahrrad, da paar Hosen/Shirts/usw.", das läppert sich gut zusammen. Und ich kaufe da schon viel gebraucht und verkaufe auch alles möglichst wieder. Wir haben alleine ca 400€ im Jahr für die Brille des einen Kindes (wächst aus dem Gestell raus oder schrottet es, regelmäßig neue Gläser weil total verkratzt oder neues Gestell). Dann will die Große demnächst reiten anfangen, da kommen ca 120€ im Monat dazu und das später x 2. Gut, das muss man nicht machen, ganz klar, aber das ist auch mein Hobby immer gewesen und so komme ich auch mal wieder zu Stallluft. Wir haben auch immer alle möglichen Schwimmkurse vom Babyschwimmen bis zum Schwimmlernkurs gemacht, Turnkurse, in der Kita machen sie Englisch, singen und tanzen. Englisch bezahlt der Uropa, Tanzen meine Eltern, Singen zahlen wir.

Auf jeden Fall kann man da an vielen Ecken sparen, besonders an den Klamotten, aber Kitagebühren und solche Sachen, die sind eben fix. Ach vergessen...die Große kommt bald in eine freie Grundschule, kostet mit Essen ca 240€ im Monat und das ohne Hort. Die staatliche Schule wäre günstiger, aber das ist eben auch so ein Punkt wo wir das Geld gerne in die Hand nehmen und es lieber bei uns wegsparen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben