Warum gehen die Baupreise nicht runter?

5,00 Stern(e) 61 Votes
T

taskyyy

Hallo zusammen,

Ich habe Mitte letzten Jahres Angebote eingeholt für Fenster.
jetzt habe ich diese Angebote erneuern lassen und die Preise sind deutlich höher.

ich frage mich, wie das sein kann?!

Fakt ist: es wird viel weniger gebaut und es werden auch viel weniger Häuser verkauft.
weiterhin sind die Zinsen viel höher und die Menschen geben weniger aus.

d.h. Der Bedarf ist viel geringer als vor einem Jahr.

darüber hinaus sind aber auch die Energiepreise viel niedriger als vor einem Jahr. Vor einem Jahr waren die am höchsten, war ja direkt nach dem Krieg.
D.h. Auch die Produktionskosten müssten niedriger sein.

Ergo: weniger bedarf, weniger Nachfrage und gleichzeitig niedrigere Produktionskosten.

aber dennoch viel höherer Preis?! Wie kann das sein?
gleicher Preis wäre ja ok, aber nicht +30-40%!

woran kann das liegen?
Ich vermute die Handwerker versuchen jetzt noch schnelle volle Kassen zu machen, die Auftragsbücher sind noch gut gefüllt, da ja noch Altaufträge drin sind. Ist ja immer alles zeitversetzt.
Ich denke so im Herbst wird es deutlich leerer werden und damit die Preise sinken.
Was denkt ihr?
 
D

dertill

Die Preise steigen nicht trotz der Krise, sondern wegen der Krise, unabhängig von der tatsächlichen Angebots-Nachfrage-Situation.
Wenn der Fensterbauer weiß, dass alle die Preise erhöhen und der Kunde erwartet, dass die Preise steigen, weil das ja überall gesagt wird, ... dann erhöht er die Preise. Den Auftrag bekommt er trotzdem, weil der Kunde es nicht hinterfragt bzw. den Anstieg erwartet und alle anderen ja auch teurer sind.

Die Preiserhöhung, die du bekommen hast, kommt wahrscheinlich nicht von Januar auf Mai 2023, sondern ist schon letzten Sommer passiert. Nun ist die Tour laut Statistik vorerst gestoppt und die Energiepreise sind im Moment wieder niedriger. Die Preise aber, die wird keine senken, wenn er nicht muss - und da sind wir bei deiner Frage. Der Druck ist (noch) nicht da. Vielleicht sinken sie wieder, meine Empfehlung wäre aber, Vergleichsangebote einzuholen.
Gerade bei Fenstern kann man Fenster fast aller Hersteller auch online bestellen. Einfach in einem Konfigurator die dir angebotenen Modelle zusammenstellen und dann weißt du, ob da noch Luft ist.

Zumindest bei Wärmepumpen ist das im Moment so. 20k für das Material werden da aufgerufen vom Heizi. 3 Sekunden Suchmaschine und du weißt, dass es nur die Hälfte ist. Bei der Heizung bleibt einem aber im Moment selten eine Auswahlmöglichkeit, weil alle anderen (siehe oben) genau so teuer sind.
 
WilderSueden

WilderSueden

Viele Hausbauer schieben noch einen Berg von Aufträgen vor sich her. Von denen senkt keiner die Preise. Die Nachfrage nach fast allen Gewerken wird auch weiterhin durch die Sanierungen hoch bleiben. Ist natürlich kleinteiliger als Neubau, aber Kleinvieh macht auch Mist. 100-150k für eine energetische Sanierung lassen sich auch leichter finanzieren als 500k+ für einen Neubau
 
X

xMisterDx

Nun ist es allerdings auch so, dass viele Unternehmen ihre Energie nicht am Spotmarkt kaufen, sondern für einige Monate fix. Und wir haben immer noch Gaspreise im Privatkundenbereich von 20 Cent/kWh bei vielen Stadtwerken.

Das wird bei Mittelständlern, die keinen Investmentbanker haben, der am Spotmarkt spekuliert oder kauft, kaum anders sein.

Darüber hinaus müssen viele Mittelständler auch erstmal wieder reinholen, was sie im Herbst 2022 verloren haben, als die Preise zeitweise auf das 20fache gestiegen waren. Wessen Kontrakt gerade dort auslief, der hatte echte Probleme...

Wir hatten eine Zeit im Herbst 2022, da haben uns unsere Zulieferer den Preis für 24 Stunden, manchmal auch nur für 8 Stunden garantiert, weil der Aluminiumpreis tägliche Luftsprünge gemacht hat. Kupfer im Schaltanlagenbau wird seit vielen Jahren per Tagespreis verrechnet von den meisten Fertigern, als variable Komponente...

Es ist nicht immer alles mit Raffgier zu erklären. Achso, die Löhne für IG Metall Betriebe steigen ab 1.6. um 5,2%. Zusätzlich zu den 3.000 EUR, die es steuerfrei als Inflationaausgleich gibt.
Das kommt auch noch dazu.
 
T

taskyyy

Es ist nicht immer alles mit Raffgier zu erklären.
Was im Handwerkermarkt passiert schon, IMHO. Alleine Wärmepumpe kostet im Markt locker die Hälfte und der Handwerker will das doppelte dafür, nur damit er die Pumpe kauft. Das ist schon frech.

Habe jetzt auch mal die Fenster genommen, was da im Angebot steht und dann mit einem online Angebot vergleichen.. Mal eben 30-40% teurer!
Exakt dasselbe Fenster, alles 100% gleich.
Und das bei ALLEN Angeboten und habe da 5 eingeholt von verschiedensten Unternehmen.

Das ist 100000% Raffgier und nichts anderes.
 
H

hanghaus2023

Angebot und Nachfrage. Ist die Nachfrage größer als das Angebot gehen die Preise hoch. Dann kommt ja noch die hohe Inflation dazu.

Warum sollten die Preise fallen?
 
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 824 Themen mit insgesamt 27901 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Warum gehen die Baupreise nicht runter?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Feuchtigkeit im Neubau steigt bei nassem Wetter stark an 12
2Unzufrieden mit Neubau da nun andere Möglichkeiten 158
3Nachträglich Fenster einbauen? 25
4Mögliche Wärmebrücken in Hauswandecken bei Neubau 10
5Kaufberatung Fenster im Neubau 18
6Weniger öffenbare Fenster mit Kontrollierte-Wohnraumlüftung 30
7Tipps preisgünstige Plissees für Fenster 10
8Abreißen und Neubau oder Umbau? Welches Haus? 13
9Aufmusterung Elektro, Q2, Badfliesen, Drempel, bodentiefe Fenster 23
10Fenster / Türen / Garderobe 13
11Wie hell macht ein Fenster? 17
12Gas- und Stromverbrauch Neubau 16
13BAFA Förderung Luft-Wasser-Wärmepumpe bei Neubau - Wie läuft das ab? 30
14Fenster - Einbau / Dämmung / Dichtung / Ausführung 16
15Wände im Neubau verputzen oder Vlies? 16
16Fenster von Internorm oder Kömmerling? 11
17Treppenwange teilweise vor Fenster - Wange aussparen? 16
18Farbe Dachziegel zu Anthraziten Fenster 16
19Sichere Fenster/Haustüre für Randlage 34
20Küchenplanung mit Insel und bodentiefe Fenster 12

Oben