Projekt Eigenheim - Keller, Grundriss EG - Tipps

4,00 Stern(e) 6 Votes
R

red-ed

Hallo Zusammen,

nach langem suchen haben wir endlich ein Grundstück gefunden, das wir haben möchten (und auch bezahlbar ist).
Nun stellt sich aber die Frage wie gebaut werden soll.

Kurz erklärt, ist es eine leichte Hanglage parallel zur Straße.
vor dem Grundstück sind 2 Parkplätze, somit kann die Einfahrt nur nach oben links.

Bodengutachten sagt das Lehmiger Boden vorhanden ist.
Bebaut werden darf bei 200 m.ü.NN + - 0,50. die Gesamthöhe bei Pultdächern darf nicht über 7,50 m sein. Pultdach muss zwischen 10° und 15° haben, die Ausrichtung ist egal. (bevorzugt wäre zum Süden wegen Photovoltaik-Anlage.
Wir würden gerne 2 Vollgeschosse bauen.

Gebaut werden soll Massiv, wobei wir uns noch nicht einig sind über Porenbeton, Poroton oder Neopor Betonbau.

Nun ist die Frage ob es Sinn macht einen Keller zu planen, welcher nur als Stauraum und Haustechnikraum genutzt wird. Evtl. je nach Größe vlt. noch ein Hobbyraum.

Nun findet man zum Thema Keller immer wieder unterschiedliche Aussagen von Mehrkosten von 15000€ bis hin zu 70.000€. Da der Kellerausbau selbst bewerkstelligt wird, interessiert mich hier wirklich nur der Preis den der Keller kostet und nicht der komplette Ausbau.

Ist ein Keller überhaupt machbar bei der maximalen Gebäudehöhe und 2 Vollgeschossen?

Wie sehen hier die Mehrkosten aus zu einem Kellerlosen Bau?
Durch die leichte Hanglage müsste man ja relativ viel auskoffern um das Fundament für die Bodenplatte zu machen.

Damit ihr einen grobe Vorstellung von unseren Plänen habt, habe ich mal 2 Bilder angehängt.
die Roten zahlen ist die m.ü.NN an der Ecke.
projekt-eigenheim-keller-grundriss-eg-tipps-252905-2.jpg
projekt-eigenheim-keller-grundriss-eg-tipps-252905-1.JPG

Was sagt ihr zu dem Keller? Uns fällt es schwer einen Grundriss zu zeichnen wo genug Platz im EG für den Technikraum und Lagerraum ist.
Unnötig Geld möchten wir aber auch nicht "vergraben".

PS: Vorschläge für den Grundriss nehme ich auch gerne an, jedoch soll es um die Keller-Frage gehen.
 
H

haydee

Keller kann auch ein UG mit vollwertigen Wohnräumen sein.

Wir und noch ein paar andere User haben trotz teilweiser starker Hanglage keinen klassischen Keller.

Grundriss überlegt euch welche Räume ihr braucht, schaut euch Grundrisse an und besucht Musterhausparks um ein Gefühl für Größen zu bekommen. Augen auf was euch in anderen Häusern und Wohnungen gefällt.
So solltet ihr ganz gut eure Anforderungen zusammen bekommen und ein Architekt erstellt euch einen Entwurf. Den wir hier gerne kritisieren
 
R

red-ed

Hallo Haydee,
vielen Dank für deine Antwort.

Wie gesagt, ein Wohnkeller interessiert uns nicht wirklich. Wir wollen eigentlich in den 2 Vollgeschossen "leben".
Hanglage würde ich es nicht wirklich nennen, 1,8m auf 22m Länge ist nicht gerade viel. Gerade dadurch ist meine Frage ob das Sinn macht. Wirklich Notwendig ist der Keller nur für Ablage und Haustechnikraum.

Musterparks haben wir bereits mehrmals Besucht, somit haben wir eine genaue "Wunschliste". Das Thema Keller ist uns aber ziemlich ungewiss.

Erfahrungswerte zum Neopor Betonbau wären uns auch sehr lieb, da man darüber in Deutschland wenig findet.
 
K

Kekse

Überlegt ihr ganz grundsätzlich, welches Material euer Favorit ist oder habt ihr für jede Version Spezialisten an der Hand? Lasst eure Handwerker das verarbeiten, womit sie sich am besten auskennen, dann passieren am wenigstens Fehler. Mit irgendwelchen Materialien, über die man in Deutschland wenig findet, würde ich daher grundsätzlich nicht bauen wollen, auch wenn sie vielleicht noch einen Tacken besser sein können als die bekannten Dinge (bei fehlerloser Verarbeitung, s.o.)
 
R

red-ed

Hallo kekse,
also für den Neopor Betonbau haben wir einen Spezialisten an der Hand, Roter Ziegel und der weiße Stein ist für Bauunternehmen der heutige Standard.
Somit ist es auch eine Grundsätzliche Frage. Was die Firmen angeht, haben wir uns nicht festgelegt und fragen deswegen nach und Erkundigen uns.
Im Nachhinein hier melden und sagen das haben wir getan und gefällt uns nicht wollen wir eigentlich nicht

Warum würdest du nicht gerne mit etwas bauen, was besser ist ? Nur weil es nicht der Standard ist?
Oder welche Begründung hast du?

Danke dir
 
E

Egon12

Weil du dafür die entsprechenden Handwerker mit Expertise brauchst ansonsten kann sich ein vermeintlicher Vorteil schnell zum Nachteil wandeln.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81072 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Projekt Eigenheim - Keller, Grundriss EG - Tipps
Nr.ErgebnisBeiträge
1Erster Grundriss-Versuch für Kettenhaus auf kleinem Grundstück 94
2Neopor Bausätze - Erfahrungen von Bauherren gesucht 25
3Einfamilienhaus ohne Keller - Diskussion Grundriss 19
4Grundriss-Entwurf: Einfamilienhaus; mit Keller; 800qm Grundstück 10
5Grundstück in Hanglage, lohnt sich der Kauf? 29
6Grundriss Staffelgeschoss - Ist der so praktisch? 44
7Grundriss zu Einfamilienhaus erwünscht (versetztes Pultdach) 14
8Selbsterstellter Grundriss - Meinungen und Feedback erwünscht 46
9Standard-Grundriss für Stadtvilla mit 130qm 25
10Meinungen zu unserem Grundriss erwünscht 166
11Grundstück zuerst Kaufen dann Bauen - Tipps / Anregungen? 26
12Ideenfindung für Grundriss 120m2 Einfamilienhaus 12
13Grundriss, Einfamilienhaus, 1,5 Stock, Massivhaus. Ideen und Kommentare. 17
14Baunebenkosten für Haus auf Grundstück 120k Euro 28
15Gestaltung Grundriss. Was sind eure Meinungen / Vorschläge? 15
16Unser Grundriss-Entwurf, eure Meinungen 20
17Grundriss und Hausplanung - bitte um eure Meinung! 13
18Grundriss - was sagt Ihr? 25
19Ideen für einen Grundriss? 11
20Unser anvisierter Grundriss - bitte um Einschätzungen 67

Oben