LWWP aktueller Verbrauch und Daten

4,90 Stern(e) 44 Votes
B

Bookstar

Das werde ich machen, aber erst nachdem der Hersteller die Heizung soweit hat, dass die Fehler nicht mehr auftreten. Ggfs. wird auch die komplette Anlage getauscht. Somit optimiere ich jetzt erstmal nicht weiter.
 
H

HarvSpec

...
Ich glaube, dass bei all der Rechnerei ein großeses (Spar-)Potential beim ganz individuellen Heizverhalten zu finden ist, welches sich teilweise völlig unterscheidet, von jeglicher Seite aber als "normal" und "notwendig" empfunden wird.
...
oder als Luxus den man sich leisten will, ich bin bspw. gerne bereit den Mehrpreis für ein 23,5 Grad warmes Bad zu zahlen, auch mit dem Wissen, dass es sich sicherlich optimieren lassen würde.
 
P

pagoni2020

oder als Luxus den man sich leisten will, ich bin bspw. gerne bereit den Mehrpreis für ein 23,5 Grad warmes Bad zu zahlen, auch mit dem Wissen, dass es sich sicherlich optimieren lassen würde.
....exakt darum geht es mir zumindest primär, nämlich ein individuelles Wohlfühlen herzustellen und sich nicht zu sehr durch Zahlenvergleiche steuern oder auch irritieren zu lassen
 
Z

Zaba12

oder als Luxus den man sich leisten will, ich bin bspw. gerne bereit den Mehrpreis für ein 23,5 Grad warmes Bad zu zahlen, auch mit dem Wissen, dass es sich sicherlich optimieren lassen würde.
Es ist doch recht simpel jeder hat eine Baseline für die er bereit ist über das nötige hinaus auch wenn es nicht erforderlich wäre mehr zu zahlen bzw. mehr zu verkonsumieren

Ich brauche kein iPhone 12 aber ich will eins haben, könnte aber genauso gut wie 75% der Bevölkerung mit einem Android Handy rumlaufen.

Genauso ist es mit der notwendigen Temperatur bei uns im Haus. Analog In dem Fall, reicht uns ein Android Handy :)

Kritisch wird es nur wenn man was haben will, es sich aber nicht leisten kann und trotzdem konsumiert.
Luxus ist es nur wenn man es sich nicht leisten kann. Das ist grundsätzlich nicht der Fall :)
 
A

Alessandro

ich zahle auch gerne mehr um eine breite Temperaturrange zu haben.
Was ich aber nicht mag ist, dass dadurch meine WP anfängt zu takten und sich dadurch selbst schadet.
Ich verstehe nach wie vor nicht warum man statt den 2-Punkt Ventilstellantrieben nicht einfach stetige 0-10V Antriebe nimmt, die den Durchfluss nie komplett kappen?!?
Kann mir das wer erklären?
 
B

Bookstar

Es ist doch recht simpel jeder hat eine Baseline für die er bereit ist über das nötige hinaus auch wenn es nicht erforderlich wäre mehr zu zahlen bzw. mehr zu verkonsumieren

Ich brauche kein iPhone 12 aber ich will eins haben, könnte aber genauso gut wie 75% der Bevölkerung mit einem Android Handy rumlaufen.

Genauso ist es mit der notwendigen Temperatur bei uns im Haus. Analog In dem Fall, reicht uns ein Android Handy :)

Kritisch wird es nur wenn man was haben will, es sich aber nicht leisten kann und trotzdem konsumiert.
Luxus ist es nur wenn man es sich nicht leisten kann. Das ist grundsätzlich nicht der Fall :)
Das impliziert ein iPhone wäre besser als ein Android. Das kann man durchaus auch anders sehen :). Null Probleme mit meinem Samsung und Frau mit iPhone nur am schimpfen (Akku Probleme bei minus Graden, Bluetooth Ausfälle, Backup Fehler.. )

Ich finde es geht mehr darum, man kauft sich ein Produkt mit Versprechungen und Leistungsdaten des Herstellers. Am Ende läuft es aber wie eine Krücke. Da fühlt man sich als Kunde aber richtig verarscht
 
A

Alessandro

sehe ich auch so @Bookstar.

Ich habe am Wochenende mal versucht mit Zeitprogrammen zu arbeiten.
Von 3:00 -7:00 und von 15:00 - 19:00 heize ich um 3K auf.
In 4 Stunden hab ich das Bad um unglaubliche 0,2K erwärmt!
Hat also 0 Sinn...
 
Zuletzt aktualisiert 26.06.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1772 Themen mit insgesamt 26573 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben