KfW 55 mit Holzhaus - U-Werte: Wand 0,18 - Dach 0,16

4,30 Stern(e) 4 Votes
M

-Markus-

Hallo,

auf der Suche nach einem Baupartner haben meine Frau und ich eine regionale Zimmerei aufgetan, die auf uns einen sehr guten Eindruck macht und mit der wir uns eine Zusammenarbeit sehr gut vorstellen können.

Was uns gut gefällt ist die ökologische Bauweise. Außerdem bietet der Anbieter die von mir zwingend vorausgesetzte Installationsebene an, was andere Fertighaushersteller meist gar nicht, oder nur in den "teuren" Passivhauswänden tun.

Preislich scheint es auch in Ordnung zu sein - gerade auch, weil die o.g. ökologische Bauweise unseren Grundstückspreis durch ein Förderprogramm "nach unten" korrigiert.

Mein Ziel ist es ein KFW 55 Haus zu haben - nicht (nur) wegen der Förderung, sondern auch dauerhaft geringen Betriebskosten - auch hier wieder angemerkt: Das Erreichen der KfW55-Marke würde das Grundstück noch mal deutlich preiswerter machen.

Die U-Werte auf Nachfrage:
- Außenwand: 0,187
- Dach: 0,166

Geplant ist neben Erdwärme auch noch eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung.

Sind die U-Werte heute noch "gängig"? Ich glaube das Dach ist ganz gut, aber die Außenwand im Vergleich zu anderen Anbietern nur Mittel.

Danke und Gruß
Markus
 
L

Legurit

Ja ist in Ordnung - kann man mit etwas Anstrengung Kfw55 mit erreichen (ohne jetzt Türen, Sohledämmung etc. zu kennen). Lass dir mal den genauen Wandaufbau geben - also alle Schichten mit Stärken.
 
M

-Markus-

Außen - Innen
60mm Weichholzfaserplatte mit PUtz
120mm Dämmung Zellulose
15mm OSB luftdicht verklebt
100mm Installationsebene (mit Zellulose)
15mm Rigips

Dach (außen - Innen)
Dachpfanne
Konterlattung / Lattung
16mm DWD Platte
280mm KVH mit Zellulose
diffusionsoffene Folie
30mm Lattung
12,5mm Rigips

Gruß
Markus
 
L

Legurit

Am besten damit mal ins Forum auf u-wert und posten und die Reaktionen abwarten.
Neben den Aufbauten spielen aber auch noch andere Sachen eine Rolle: wer plant dann bei euch? Ist der Schreiner dann der BU oder macht der nur den "Rohbau" etc. pp., wer ist Bauleiter?
 
M

-Markus-

Die arbeiten mit einer freien Architektin zusammen und haben sonst fast alle Gewerke im Haus oder über lokale Partnerschaften. Wäre quasi schlüsselfertig.

Überwachung / Überprüfung würde dann durch unsere Sachverständigen laufen.

Gruß
Markus
 
L

Legurit

Wenn der Architekt weiß was er macht und den Wandaufbau abgesegnet hat, wieso nicht.. der hat im Zweifel mehr Ahnung (grad weil er auch das gesamte Projekt kennt).
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4868 Themen mit insgesamt 97491 Beiträgen


Ähnliche Themen zu KfW 55 mit Holzhaus - U-Werte: Wand 0,18 - Dach 0,16
Nr.ErgebnisBeiträge
1Dunstabzug / Dach oder Wand 14
2Bauweise: Fertighaus Massivhaus Baubetreuer Architektenplanung 18
3Bewertung Wandaufbau - Stahlskelett Fertighaus 11
4Photovoltaik Anlage 120qm Wohnfläche - Dach vollklatschen? 45
5Dach mit Photovoltaik oder anders investieren Erfahrungen? 19
6Außenwand einer Bestandsimmobilie korrekt ausgeführt? 18
7Wandaufbau 36,5 Poroton T8 inkl. Klinker 32
8Verklinkerung nach Einzug und Bauweise ? 12
9Dampfsperre am Dach diffusionsoffen? Ja? Nein! 16
10Welche Wärmepumpe bei monolithischer Bauweise? 33
11Rigips streichen mit/ohne Malervlies 23
12Vollsparrendämmung Dach oder Dämmung auf Betondecke 40
13Einfamilienhaus Stadtvilla ca. 180qm + Einliegerwohnung 70qm - offene Bauweise 23
14(Aufsteigende?) Feuchtigkeit Sockel / Außenwand 11
15Dach dämmen: Flocken, Platten oder Wolle 17
16Regenwasser vom Dach - Drainage im Erdreich zum abführen? 12
17Der ideale Wandaufbau beim Massivhaus 19
18Wandaufbau eines Landhauses 25
19Außenwand Town & Country Häuser 11
20Einfamilienhaus (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -Änderungen 162

Oben