Dach dämmen: Flocken, Platten oder Wolle

4,70 Stern(e) 3 Votes
K

Komposthaufen

Hallo.

Wir werden in 2016 ein Einfamilienhaus bauen. Unser Budget ist knapp. Wir haben inkl. Puffer für 160 qm 300k€ zur Verfügung (ohne Außenanlagen, kein Keller, kein Carport). Derzeit bereiten unsere Architekten die Ausschreibungen für die einzelnen Gewerke vor. Wie im Betreff ersichtlich müssen wir uns bei der Dämmung des Daches nun bald entscheiden. Für den Wärmeschutznachweis nach Energieeinsparverordnung 2014 ist für das Dach mit 24 cm Mineralfaser 035 gerechnet worden. Unsere Architekten empfehlen uns aber eher die Verwendung einer Flockendämmung. Diese sei v.a. beim sommerlichen Wärmeschutz besser. Da einige unserer Räume sehr hoch sind und bis unter das Dach gehen werden, könnte dieses Argument tatsächlich wichtig sein. Wir haben aber Bedenken hinsichtlich der höheren Kosten einer Flockendämmung und befürchten auch, dass eine eingeblasene Flockendämmung ggf. nach unten Zusammenrutscht (Satteldach) und dann oben am Dachfirst eine Lücke entsteht.

Was meint Ihr? Gibt es Erfahrungswerte zu Kosten und "Stauchung" von Flockendämmung?

Dank und Gruß.
 
R

Rübe1

das funktioniert, wenn man den gesamten Dachaufbau kennt, da kann man die Unterspannbahn (weils ja günstig sein soll) schon mal vergessen. Und auch raumseitig müssen Vorkehrungen getroffen werden, daß die ganze Grütze nicht ausbeult. Dann haben Flocken irgendwo eine WLG von 0,39 bzw. 0,40, je nach Zulassung. Bedeutet, da muß also auch nachgebessert werden
 
S

stiff80

gehört zwar nicht ganz zum Thema. Aber ein paar Fragen zu deinem finanziellen Spielraum habe ich trotzdem.
Sind die 300K€ für Haus und Grundstück geplant, oder nur für das Haus?
Sind die 160m² mit, oder ohne die Wände gerechnet?
 
K

Komposthaufen

gehört zwar nicht ganz zum Thema. Aber ein paar Fragen zu deinem finanziellen Spielraum habe ich trotzdem.
Sind die 300K€ für Haus und Grundstück geplant, oder nur für das Haus?
Sind die 160m² mit, oder ohne die Wände gerechnet?
Die 300k€ sind nur für das Haus. Die 160 m² sind Wohnfläche (758 m³ umbauter Raum). Das Grundstück gehört uns schon.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Dach gibt es 763 Themen mit insgesamt 6488 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Dach dämmen: Flocken, Platten oder Wolle
Nr.ErgebnisBeiträge
1Kostenplanung Einfamilienhaus inkl. Grundstück, Nebenkosten, Architekten 32
2Massivhaus vom Architekten, ungefähre Kosten? 16
3Einfamilienhaus (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -Änderungen 162
4Optimierung 150m² Einfamilienhaus @ 470m² & 19m schmalem Grundstück 20
5Möglichkeit Vorab-Fragen an Architekten 23
6Einfamilienhaus (10x8,8qm²) auf 437qm² Grundstück in München 48
7Endlich ein Grundstück - Können wir alles Finanzieren mit EFH? 72
8Grundstück vorhanden - wie nutzen? 51
9Kostenschätzung zweier Architekten liegen weit auseinander! 11
10Einschätzung zur Machbarkeit: Mehrfamilienhaus Entwurf vom Architekten? 11
11Altbau auf Grundstück - Bungalow Anbau - Diverse Probleme 10
12Architekten oder Fertighaus Kostenkalkulation und weitere Schritte 27
13Einfamilienhaus-Planung am Hang (2.700qm Grundstück) - Erfahrungen / Diskussion 42
14Grundstück und Hausbau - Kostenplanung realistisch? 11
15Ausschreibung Einzelgewerke durch Architekten: teuer? 16
16Grundriss Einfamilienhaus ca. 300qm, Grundstück 780qm 24
17Kostenaufstellung und Finanzierungssituation (Schnäppchen Grundstück) 23
18Kataloghaus oder freie Planung mit Architekten 12
19Bauvorhaben mit Architekten 31
20Baukosten bei Bau mit Architekten. Was sagt eure Erfahrung? 18

Oben