Grundriss-Review Einfamilienhaus mit Keller auf leichter Hanglage

4,70 Stern(e) 7 Votes
Kuzorra

Kuzorra

Hallo zusammen,
nach langem Mitlesen und dem ein oder anderen Thread/Kommentar wage ich mich nun mal mit unserem derzeitigen Planungsstand aus der Deckung und hoffe auf schonungslos konstruktives Feddback. Natürlich habe ich mich an der Vorlage von @ypg entlanggehangelt....

Bebauungsplan/Einschränkungen
Wir haben glücklicherweise "Zugriff" auf ein Grundstück im Familienbesitz. Das alte Haus müssen wir abreißen lassen und wollen dann an in etwa gleicher Stelle neu bauen. Abstandsflächen passen zu allen Seiten.
Größe des Grundstücks: ca. 900m² mit leichter Hanglage
Anzahl Stellplatz: (alte) Doppelgarage steht, soll erstmal bleiben
Geschossigkeit: II erlaubt
Dachform: Satteldach vorgegeben, 40-50°
Maximale Höhen/Begrenzungen: 3,25 m bergseitig, 5,50 m talseitig
Anforderungen der Bauherren
Keller, Geschosse: mit Vollkeller (teilweise als Wohnraum), EG, DG
Anzahl der Personen:
4 Personen (2 Erw. + 2 kleinkinder)
Büro:
Zunehmend Homeoffice (beide)
Schlafgäste pro Jahr:
2-5 Leute, 3-10 mal im Jahr (wenn nicht Corona herrscht)
offene Küche:
ja, mit "halber" Kochinsel
Anzahl Essplätze: 6-8
Kamin:
nein
weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf, gern auch Begründungen, warum dieses oder das nicht sein soll:
Eine kleine Speise-/Abstellkammer haben wir eingeplant, weil wir daran gewöhnt sind und es sehr praktisch ist. Die Küche ist auch schon weitestgehend nach unseren praktischen Bedürfnissen geplant. Kinderzimmer sollen gleich groß sein, weil meine Frau schwer traumatisiert davon ist, dass sie immer das kleinere Zimmer hatte ;-)
Hausentwurf
Von wem stammt die Planung: Basierte ursprünglich auf einem Kern-Haus, ist letztlich aber frei geplant (mit kern-haus). Von unseren ursprünglich noch größeren Plänen haben wir schon eniiges abgespeckt und insgesamt 20 m² eingespart
Was gefällt besonders? Warum?
Uns gefällt vieles schon genau so, beispielsweise haben wir auf der "schönen" Seite die Terrasse, die von Küche und Esszimmer erreichbar ist. Der ebenerdige Ausgang im Kellergeschoss nutzt die Hanglage für Büros (bzw. das Gästezimmer) mit genügend Tageslicht. Im Dachgeschoss brauchen wir keine riesen Wellnesslandschaft, ein kompaktes Bad reicht uns. Eine Ankleide wäre auch nur nice-to-have, aber wir haben drauf verzichtet und darauf geachtet, dass ausreichend Stellflächen für unsere großen Schränke vorhanden sind.
Was gefällt nicht? Warum?
Wir sind im Moment ganz zufrieden.
Preisschätzung lt Architekt/Planer:
320k€ (wir haben aber bei einer Vorbemusterung schon möglichst viele Sachen mit reingenommen). Fertigkeller kommt mit ca. 50-60k€ noch on top (wir warten derzeit auf die Ergebnisse des Bodengutachtens)
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung:
bitte nicht zu viel ;-)
favorisierte Heiztechnik:
Luft-Wasser-Wärmepumpe (Gas wäre im Prinzip verfügbar, liegt aber ungünstig zum Haus. Außerdem sollte perspektivisch eine Photovoltaik-Anlage die Wärmepumpe (mit)versorgen)
Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten:
Die Photovoltaik-Anlage ist erstmal raus (Dach und Verkabelungsmöglichkeiten sind aber dafür gerüstet), zentrale Kontrollierte-Wohnraumlüftung ist uns zu teuer, wahrscheinlich werden wir beim Treppenbelag Abstriche machen und nur den zweitteuersten und zweitschönsten Massivholzbelag nehmen.
-könnt Ihr nicht verzichten:
Keller, 2. Badezimmer im EG

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist?
Wir haben selbst viel geschaut (Kataloge, Musterhausparks, Freunde und Verwandte und unsere momentane Wohnung) und haben gemeinsam mit Kern-Haus schon einige Iterationen des Plans durchexerziert. Hauptaufenthaltsort wird wohl zunächst immer der Wohn-/Essbereich sein, aber die Kids sollen später genügend Rückzugsraum in ihren eigenen Zimmern haben. Optional könnte man HomeOffice und Kinderzimmer später tauschen.
Was macht ihn in Euren Augen besonders gut oder schlecht?
Der Entwurf deckt das ab, was uns vorschwebt, und wir sehen (derzeit) keine Defizite.
Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?

Übersehen wir etwas wichtiges? Gibt es Tipps bzgl. der Außenanlagen?

Bei den Außenanlagen waren wir bisher etwas nachlässig, sind jetzt aber mal mit Gala-Bauern in Kontakt getreten. Im Haus mit der 31 wohnen die Schwiegereltern, in deren Richtung wir die Terrasse legen. Alternativ/zusätzlich kommt in Richtung der Scheune eine weitere Sitzmöglichkeit hin (hat nachmittags/abends Sonne), das ist dann allerdings auf der "unteren Ebene". Das Außenteil/Lüfter der Luft-Wasser-Wärmepumpe steht in Richtung des Nachbarn mit der Nr. 35. Vorm Hauseingang müssen ja eh 3m zum Nachbargrundstück frei bleiben, da kann man auch mal mit dem Auto hinfahren (das soll aber nicht der Hauptstellplatz sein).

efh-mit-keller-auf-leichter-hanglage-grundriss-review-453856-2.png
efh-mit-keller-auf-leichter-hanglage-grundriss-review-453856-3.png
efh-mit-keller-auf-leichter-hanglage-grundriss-review-453856-4.png
efh-mit-keller-auf-leichter-hanglage-grundriss-review-453856-1.png
efh-mit-keller-auf-leichter-hanglage-grundriss-review-453856-5.png
 
Kuzorra

Kuzorra

Das Grundstück muss noch geteilt und bei Notar übertragen werden - der Vermesser war aber bereits da, auch um die neuen Grenzsteine einzumessen. Die Höhenpunkte habe ich leider noch nicht genau vorliegen, hoffe aber, dass das dieses Jahr noch was wird.

Die alten Varianten müsste ich teilweise scannen, die sind aber eh überholt. Das meiste war einfach unserer fortschreitenden Planung geschuldet. Kern-Haus hat uns da eigentlich keinerlei Vorgaben gemacht, höchsten mal Vor- und Nachteile genannt, wenn wir zwischen 2 Varianten schwankten, die wir uns selbst überlegt hatten, oder aus dem Erfahrungsschatz bisheriger Bauvorhaben berichtet.
Die Hauptänderungen zusammengefasst:
1) Unser erster Entwurf basierte auf einem Kern-Haus aus dem Katalog, da hatten wir nur die Kinderzimmer (OG) geändert. Da wir von Anfang an mit Keller geplant haben, das Katalog-Haus aber ohne Keller war, wanderte der HAR in den Keller, wir haben ein EG-Bad und die Speisekammer hinzugefügt und der Flur wurde daher etwas anders geschnitten.
2) Wir haben Flur und Treppenhaus nochmal etwas geschoben, im OG dadurch das Elternschlafzimmer etwas verbreitert (um die Schranknische zu vergrößern). Dadurch wurde auch das Bad etwas kompakter, was uns aber gut passt. Da hatte das Bad noch eine T-Wand (auf dem kopf stehendes T) mit Waschbecken davor - links dahinter WC und rechts dahinter Dusche, wie im ursprünglichen Kern-Haus.
3) Wir haben das Haus nach erstem Finanzierungsaufschlag und Ansetzen des Rotstifts einen guten halben Meter gekürzt, dadurch auf 3 Stockwerken knapp 20 m² gespart (3 x 10,6m x 0,6m). Da musste das Bad nochmal umgestellt werden.
 
11ant

11ant

Au weia, die Beschreibung der Genese vom Katalogmodell zur Individualplanung liest sich beunruhigend - auch wenn das nicht zwingend die Geschichte von @R.Hotzenplotz wiederholen muß ;-)
 
W

Würfel*

Insgesamt ein schöner Grundriss, finde ich. Ich würde im Gäste-WC den Platz der Tür mit dem Waschbecken tauschen, dann musst du nicht immer direkt durch den Schmutzbereich hinter der Eingangstür. Die Schiebetür ins Wohn-Esszimmer würde ich durch eine zweiflügelige, breitere (Glas-)Tür ersetzen. Der linke Flügel könnte dann feststehen und du nutzt den rechten. Zumindest mich persönlich nerven Schiebetüren, es dauert mir einfach zu lang, die zu schließen. Befürchte dass die Küche ziemlich finster wird mit der einen Terrassentür. Also entweder noch ein Ost-Fenster zwischen Arbeitsplatte und Hochschränke setzen (gäbe Morgensonne, falls da nix im Weg steht) oder südlich mehr Fenster. Evtl Halbinsel nen Tick kürzer und von der Wand abrücken (zur Insel machen), um große HST dahinter platzieren zu können.
 
Y

ypg

Ebenso wie @Würfel*
Ich würde hier ausnahmsweise die Insel an der Innenwand andocken oder um nen halben Meter einkürzen und in SW mind. 2 Meter Glasfront machen.
Außerdem die ganzen OG Fenster auf 2 Meter verbreitern.
 
Zuletzt aktualisiert 22.09.2023
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2226 Themen mit insgesamt 78017 Beiträgen

Ähnliche Themen
26.06.2016Grundriss 180qm plus Keller - 12,40mx9,04m Beiträge: 21
22.06.2020Grundrissoptimierung Stadtvilla ca. 180qm mit Keller in Berlin Beiträge: 40
13.11.2013Grundriss erster Entwurf - Meinungen erwünscht Beiträge: 21
04.04.2018Doppelhaushälfte mit ziemlich kleinen Kinderzimmern Beiträge: 100
30.09.2019Grundrissoptimierung Einfamilienhaus mit Keller auf kleinem Grundstück Beiträge: 178
30.05.2017Erster Entwurf Einfamilienhaus 150m² mit Keller Beiträge: 38
28.07.2020Einfamilienhaus 160m2 mit Keller, 500m2 Grundstück Beiträge: 108
13.10.2019Grundrissentwurf Einfamilienhaus mit Keller und Doppelgarage auf 540qm Beiträge: 26
15.08.2020Entwurf Einfamilienhaus mit 3 Kinderzimmer, Keller und Grenzbebauung Beiträge: 32
05.05.2015Entwurf Einfamilienhaus mit Garage/Carport - bitte um Bewertung Beiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben