Gartenplanung - erster Entwurf

4,50 Stern(e) 6 Votes
P

Pinkiponk

Ich habe mich nun mittels Millimeterpapier an einer ersten Gartenplanung versucht und möchte meinen Entwurf hier vorstellen. Es scheint keine wirklich gute, kostenfreie Software für die Gartengestaltung zu geben, darum das Millimeterpapier.

Inner-ehelich ist noch nichts abgestimmt, Probleme erwarte ich mindestens beim Thema Stellplatz, da ich weder Garagen noch Carports schätze und lieber zwei 3x3 große, wetterfeste Gartenpavillons hintereinander aufstellen möchte (auch wenn man dann außerhalb der Pavillons aus dem Auto aussteigen müsste). Rechts von den Pavillons würde ich gerne gelb-rosa-blühendes, immergrünes Geißblatt anpflanzen, damit der Blick nicht auf den Auto-Abstellplatz der rechts wohnenden Nachbarn fällt.

An der linken Grundstücksseite würde ich gerne einfach die bereits gepflanzte Thuja-Hecke der Nachbarn weiterführen und in einer Heckenschnecke enden lassen, in der ich die drei notwendigen Mülltonnen verstecke. Einen Komposthaufen möchte ich nicht, sondern lieber zwei dieser drehbaren Roll-Komposter. Sie stehen auf der rechten Grundstücksseite, ganz hinten, hinter dem fünf-eckigen, grünen Gartenhaus.

Hinter dem Wohnhaus werden dann auch noch die drei lt. Bebauungsplan geforderten Obstbäume (Apfel, Kirsche selbstbefruchtend, Pflaume) eingepflanzt.

Vor dem Haus möchte ich gerne links eine gelb blühende Magnolie, rechts eine Tanne, die ich in der Adventszeit mit Kugeln etc. schmücken kann.

Der Standbriefkasten soll in der Farbe grün sein, nostalgisch. Der Fahrradständer ebenso grün und nostalgisch angehaucht. Beleuchtung muss ich mir noch ausdenken.

Alle Blühpflanzen sollen möglichst rosa und/oder gelb blühen.

Die sandsteinfarbenen, breiteren Balken sind eine erste Idee für den Verlauf einiger Wege. Sie sind noch nicht vollständig und sollen eine geschwungene Form haben. Die Terrassen alle rund oder halbrund. Sandstein oder sandsteinfarben, vielleicht Pflaster.

Alle Flächen, die weiß/kariert sind, werden noch bepflanzt, das braucht etwas Zeit. Nun die Fotos.

Unsere Hausfassade:
-----------------------
IMG_20220405_153008.jpg
Erster Entwurf auf Millimeterpapier:
---------------------------------------
Entwurf_Gartenplanung.jpg

Nachbarn links:
-----------------
Nachbarn linke Seite mit Garage und Thuja-Hecke.jpg

Nachbarn rechts:
-------------------
Nachbarn rechte Seite mit Gewächshaus und dunklem Holz-Carport.jpg

Unser Haus, Rückseite und Vorderseite:
-------------------------------------------
IMG-20220325-WA0002.jpg
IMG-20220325-WA0000.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pinkiponk

Nachtrag, soeben vergessen: Hinten zum Feld hin möchte ich es gerne mit einer naturnahen, bunten Blühwiese oder gelbem Mohn etc. versuchen, wenn nicht alles in rosa und gelb sein kann.
 
11ant

11ant

Mußt Du wirklich - wo schon Deine Profileinstellungen den Überblick über Deine Threadhistorie verkomplizieren - unbedingt "Miss Dutzend Threads" werden, als ob das nicht mindestens einen Deiner bestehenden fortsetzen würde ??? :-(
 
M

Myrna_Loy

Mußt Du wirklich - wo schon Deine Profileinstellungen den Überblick über Deine Threadhistorie verkomplizieren - unbedingt "Miss Dutzend Threads" werden, als ob das nicht mindestens einen Deiner bestehenden fortsetzen würde ??? :-(
Ach komm, für den Garten kann man schon einen eigenen aufmachen. Finde ich.
 
H

haydee

Keine Terrasse direkt am Haus, wo auch mal eine größere Gruppe sitzen kann. Deine Sitzplätze reichen für eine. Bistrotisch mit 2 Stühlen.

Pavillon? Äh ne da bin ich bei deinem Mann. Sieht nichts aus und wirkt doch nicht.

Magnolien schaue nach winterharten

Bäume überprüfe den Grenzabstand
 
P

Pinkiponk

Mußt Du wirklich - wo schon Deine Profileinstellungen den Überblick über Deine Threadhistorie verkomplizieren - unbedingt "Miss Dutzend Threads" werden, als ob das nicht mindestens einen Deiner bestehenden fortsetzen würde ??? :-(
Ich habe nicht gewusst, wo ich diesen Thread einfügen kann, hole es aber gerne nach. Bitte mache mir einen Vorschlag, dann schließe ich diesen Thread mit einem entsprechenden Hinweis. :)

Keine Terrasse direkt am Haus, wo auch mal eine größere Gruppe sitzen kann. Deine Sitzplätze reichen für eine. Bistrotisch mit 2 Stühlen.
Das ist Absicht und etwas, was ich einem Gedanken von @ypg entnommen habe. Ich möchte nicht auf eine Terrasse und/oder Möbel schauen, sondern auf grün und Blumen, besonders wenn ich drinnen bin. Außerdem finde ich Sitzplätze, zu denen man auf verschlungenen Wegen gelangt, irgendwie interessanter und geheimnisvoller. Es kann aber durchaus sein, dass mein Mann das anders haben will, dann kann ich auch damit leben. Praktischer ist eine Terrasse am Haus durchaus, nur, wie ich finde, unschöner.

Pavillon? Äh ne da bin ich bei deinem Mann. Sieht nichts aus und wirkt doch nicht.
Eine Alternative wäre vielleicht dieser einfache, schlichte Carport, den ich evtl. selbst in grün streiche. Er wird ohnehin durch eine Hecke optisch vom Haus abgetrennt. Ich klebe das Bild gleich auf mein Millimeterpapier. Danke für Deine Meinung.

Carport_1.jpeg

Magnolien schaue nach winterharten
Das werde ich tun, bei allen Pflanzen.

Bäume überprüfe den Grenzabstand
Ja, das muss ich recherchieren. Es war mir nicht bekannt. Ich dachte, es wäre nur wichtig, dass die Äste nicht zum Nachbarn hinüberwachsen. Wobei es mir bei meinen rechten Nachbarn gefällt, weil ich so auch etwas von ihrer Bepflanzung habe und nicht selbst alles bezahlen muss. :) Außerdem darf ich ernten, was herüberwächst, haben sie gesagt.
 
11ant

11ant

Ich habe nicht gewusst, wo ich diesen Thread einfügen kann, hole es aber gerne nach. Bitte mache mir einen Vorschlag, dann schließe ich diesen Thread mit einem entsprechenden Hinweis.
Nein, bitte nicht in diesem Stadium noch mehr Verwirrung. Mache einfach diesmal selber die gegenseitige Verlinkung hier und in Deinem Zweitterrassenthread; wie gesagt, mein Überblick über Deine Threads wird langsam überdehnt.
 
WilderSueden

WilderSueden

Ja, das muss ich recherchieren. Es war mir nicht bekannt. Ich dachte, es wäre nur wichtig, dass die Äste nicht zum Nachbarn hinüberwachsen. Wobei es mir bei meinen rechten Nachbarn gefällt, weil ich so auch etwas von ihrer Bepflanzung habe und nicht selbst alles bezahlen muss. :) Außerdem darf ich ernten, was herüberwächst, haben sie gesagt.
Vereinfacht gesagt, je höher desto weiter müssen die Bäume weg. Solange ihr euch mit den Nachbarn einig sind, wird das aber auch keinen interessieren. Plant bei allen Bäumen und Hecken aber unbedingt eine Wunsch- und Maximalhöhe ein. Sucht euch Pflanzen aus, die in der gewünschten Größe bleiben oder einfach in der Größe gehalten werden können. Früher wurden viel zu viele großwerdende Bäume viel zu nahe an den Häusern gepflanzt.

Bei Pavillons hätte ich im Winter Hemmungen mein Auto drunter zu stellen. Du brauchst auf jeden Fall etwas mit richtiger Schneelast. Und auch wenn so ein Pavillon ordentlich abgespannt viel mehr Wind aushält als man vermuten würde...zu Hause steht so ein Ding das ganze Jahr, auch bei Sturm. Nimm also lieber einen Carport. Oder lass die Überdachung komplett weg.

Ich bin auch der Meinung, dass ein ordentlicher Sitzplatz direkt an der Küche/Essbereich fehlt. Für eine Party maximal ungeeignet und auch für normalen Besuch ungünstig. Ich würde das mit den Sitzplätze umdrehen. Hauptplatz direkt am Haus, zweiter Platz für eine kleinere Gruppe ohne Essen in einer Ecke. Aufs Grüne kannst du auch schauen wenn du direkt neben der Terrasse was schönes anlegst.
Allgemein fehlt mir noch das Konzept. Wollt ihr das Grundstück abschließen oder offen halten? Was ist mit dem Feld? Wie wollt ihr das einbeziehen? Wollt ihr einen reinen Ziergarten oder auch Nutzgarten? Wollt ihr naturnah oder eher den Typ Bundesgartenschau? Gibt es Pflanzen die ihr unbedingt haben wollt und haben die besondere Ansprüche (z.B. Vollsonne, windgeschützt, Rankhilfen, etc.). Wieviel Zeit wollt ihr in den Garten investieren?

Wo bewahrt ihr Gartengeräte auf und wie viele braucht ihr? Bei Carport dann auch wichtig: was ist mit den Fahrrädern? Geräteraum oder Gartenhaus?

Zum Thema Kompost habe ich meine Meinung schon mal kundgetan, tue es aber gerne nochmal. Das Ding ist für einen Balkon, nicht für einen Garten. Anfangs wird der sicherlich reichen, ziemlich bald werdet ihr den aber alleine mit dem Grasschnitt vollmachen. Selbst in großen Modellen. Was macht ihr mit Laub wenn das in einigen Jahren in größeren Mengen anfällt?
Plant also lieber jetzt einen passenden Platz dafür ein und macht den nicht zu klein. 2 Kammern a jeweils 1bcm ist die richtige Größe, plus eventuell noch was für Grünschnitt falls ihr auf mehr als 3 Bäumchen kommt.
Ich würde mich an der Stelle auch nicht direkt am Bebauungsplan entlang hangeln sondern einfach mal planen. Bei uns wird der Garten die Vorgaben ganz automatisch vielfach übererfüllen, was mir dann auch die Möglichkeit gibt, von den Vorgaben abzuweichen. (Der Bebauungsplan schreibt nämlich bei uns z.B. vor dass die Obstbäume Hochstamm sein müssen. Die werden mir aber eigentlich viel zu groß für einen Hausgarten und mittelfristig auch viel zu ertragreich. Entsprechend will ich da auf kleinere Wuchsformen setzen. Steht bei euch was dazu?)
 
Zuletzt aktualisiert 28.06.2022
Im Forum Gartenbau / Gartengestaltung gibt es 1294 Themen mit insgesamt 18190 Beiträgen

Ähnliche Themen
15.01.2019Einfriedung zum Nachbarn gemäß Bebauungsplan Beiträge: 17
12.07.2021Hang-Grundstück, Carport abfangen - Seite 2Beiträge: 22
22.02.2021Abstand Terrasse zur Grundstücksgrenze Beiträge: 55
31.05.2020Garage, Carport oder beides? Beiträge: 12
26.07.2021Wie würdet ihr das Haus auf dem Grundstück ausrichten? Beiträge: 17
18.10.2020EFH Entwurf mit Satteldach am Rand vom Baugebiet - Seite 4Beiträge: 40
23.07.2021Lüftungsanlage des Nachbarn zu hoch eingestellt und deswegen zu laut? Beiträge: 34
30.07.2019Nichteinhaltung des Bebauungsplans vom Nachbarn - Seite 8Beiträge: 101
24.03.2022Terrasse an Hanglage auf Stelzen - Holz oder Stahl besser? Beiträge: 38
03.06.2018Neubau einer ca. 8x11 DHH, Einschätzung Grundriss und Fenster Beiträge: 35

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben