Fertighausfirmen Anbieterliste

4,80 Stern(e) 5 Votes
S

saerox89

Hallo zusammen,

wir haben gerade ein Grundstück gekauft und planen nun fleißig.

Jetzt kommen wir an Thema: welche Hausbaufirma soll es werden. Wir tendiere zu einem Fertighaus (werden aber auch 2 Massivler in die Angebotsausschreibung aufnehmen).

Gibt es zufällig eine Liste hier oder sonst im Internet mit einer Art "Tier"-List welcher Anbieter eher premium, welcher Mittel, oberes Mittel und Budget ist? So ganz grob, habe ich jetzt je Namen meist eine Vorstellung z.B. Massa Haus eher billig und damit auch qualitativ schwächer und Baufritz eher premium und teuer. Aber so den richtigen Überblick auch über Wandaufbau / Stärken auf einem Blick wäre super.
Habe z.B. auch das Gefühl, dass Büdenbender keine Stadtvillen baut (kein Musterhaus / Kataloghaus bei denen).

Wäre super dankbar über eure Ratschläge und natürlich auch so, wenn jemand Tipps hat, an die man unbedingt denken sollte.

Danke vorab!!
 
J

jens.knoedel

Wir haben gerade ein Grundstück gekauft und planen nun fleißig.
Wer plant?
Jetzt kommen wir an Thema: welche Hausbaufirma soll es werden. Wir tendiere zu einem Fertighaus (werden aber auch 2 Massivler in die Angebotsausschreibung aufnehmen).
Woher kommt die Tendenz? Warum dann Massivbauer? Wer schreibt aus ==> sind ja bei den Ausschreibung mal Äpfel, die Ihr anfragt, und mal Birnen?
Wäre super dankbar über eure Ratschläge und natürlich auch so, wenn jemand Tipps hat,
Stell Dein Hausbauprojekt doch einfach mal konkreter vor.
welcher Anbieter eher premium, welcher Mittel, oberes Mittel und Budget ist?
Wo liegt Ihr mit Euren Wünschen bzw. wie ist das Budget?
 
S

saerox89

Hi Jens, danke dir für die schnelle Rückmeldung!


Aktuell noch wir. Wir wollen es dann gerne an einen Architekten für LP 1-3 geben und damit dann zu GUs / Fertighausfirmen.

Woher kommt die Tendenz? Warum dann Massivbauer? Wer schreibt aus ==> sind ja bei den Ausschreibung mal Äpfel, die Ihr anfragt, und mal Birnen?
Ich finde nicht, dass sich Massiv und (Holz)Fertighaus beim Endprodukt "Haus" so sehr unterscheiden oder sehe ich das zu kurz? Für mich liegen die Unterschiede eher in der Bauphase. Übersehe ich was? Wir als Bauherren würden dann diese Firmen konkret ansprechen.

Stell Dein Hausbauprojekt doch einfach mal konkreter vor
Geplant sind auf einem 620 qm Grundstück, mind 160 qm Wohnfläche gewünscht. Unbeplanter Innenbereich mit Nachbarbeuten die bis zu 11,5 m hoch sind. Daher läuft gerade die Überlegung entweder Keller oder 2.OGs. Keine Hanglage und nahezu kein Gefälle. Besonderheit beim haus: Das büro wird dauernd als Home Office genutzt und darf daher keine kleine Rumpelkammer sein. Sonst eigentlich keine Besonderheiten (außer es werden 2 OGs)


Wo liegt Ihr mit Euren Wünschen bzw. wie ist das Budget?
Budget ist bei 750k EUR (ohne Grundstück). Je weniger desto besser natürlich.
 
11ant

11ant

Ich finde nicht, dass sich Massiv und (Holz)Fertighaus beim Endprodukt "Haus" so sehr unterscheiden oder sehe ich das zu kurz? Für mich liegen die Unterschiede eher in der Bauphase. Übersehe ich was? Wir als Bauherren würden dann diese Firmen konkret ansprechen.
Das ist eine gute und von meiner fachlichen Ansicht geteilte Grundeinstellung.
Jetzt kommen wir an Thema: welche Hausbaufirma soll es werden. Wir tendiere zu einem Fertighaus (werden aber auch 2 Massivler in die Angebotsausschreibung aufnehmen).
Aktuell noch wir. Wir wollen es dann gerne an einen Architekten für LP 1-3 geben und damit dann zu GUs / Fertighausfirmen.
Erstens solltet Ihr zum Architekten Eure eigenen Planungsversuche (ungeachtet Eures Zufriedenheitsgrades damit) nicht mitnehmen
(bevor der seinen unabhängig entwickelten Vorentwurf vorgestellt hat). Und dann würde ich eine wesentliche Änderung vorschlagen: nämlich den Auswahlprozeß zweistufig angehen, und dazu die Architektenleistungen zweiteilig in den Prozeß integrieren. D.h. Ihr macht mit dem Architekten erst nur die LP 1 und 2 und legt dann die Teigruhe ein, während derer Ihr auch die Weichenstellung erledigt. Während Ihr dies tut, stellt der Architekt (oder Ihr selbst) die Bauvoranfrage. Mit dem "Ergebnis" der Weichenstellung kann der Architekt dann die LP3 bereits "hölzern" oder "steinern" optimieren. Näher darauf eingegangen bin ich hier in einer Vielzahl von Beiträgen (siehe Forensuche zu den Stichworten Hausbau-Fahrplan, Eigenvergabe und Gerddieter) sowie erst heute nacht in https://www.hausbau-forum.de/threads/entwurfsplanung-ueber-den-architekten-und-dann-ausschreiben.45878/post-654494

Gibt es zufällig eine Liste hier oder sonst im Internet mit einer Art "Tier"-List welcher Anbieter eher premium, welcher Mittel, oberes Mittel und Budget ist? So ganz grob, habe ich jetzt je Namen meist eine Vorstellung z.B. Massa Haus eher billig und damit auch qualitativ schwächer und Baufritz eher premium und teuer. Aber so den richtigen Überblick auch über Wandaufbau / Stärken auf einem Blick wäre super.
Habe z.B. auch das Gefühl, dass Büdenbender keine Stadtvillen baut (kein Musterhaus / Kataloghaus bei denen).
Wenn Du nicht Lotto spielst, macht ein Vergleichsspektrum in dieser Breite überhaupt keinen Sinn für Dich. Denn für Baufritz oder Büdenbender müßtest Du schon mindestens VIP Business verdienen, und Massa Haus hingegen ist noch nicht einmal überhaupt Flugzeug, sondern Regionalbahn. Noch äpfeler und birnener könnte man einen Verungleich kaum anfangen, also über so viele Oktaven gespreizt Premium Einzugsfertiganbietern einen Schmalhans Ausbauhausanbieter gegenüberzustellen. Wandaufbauten vergiß gleich, siehe 11ant Steinemantra.
Besonderheit beim haus: Das büro wird dauernd als Home Office genutzt und darf daher keine kleine Rumpelkammer sein.
Auch Kataloghäuser zu erwägen, ist eine sehr gute Grundeinstellung. Bedenke dabei, daß die auf eine Summe von drei Räumen der Kategorie Kinder-, Gäste- oder Arbeitszimmer zugeschnitten sind (weil in der Regel für die Normalfamilie 2E2K und homeoffice-kulturell noch "vor Corona" konzipiert). Also schon mit einem ernsthaften Arbeitszimmer, aber inklusive Gästebett.
 
S

saerox89

Vielen Dank @11ant ! Das sind sehr hilfreiche Angaben für mich. Ich bin erst ein paar Tage im Forum unterwegs und habe schon so viele Beiträge von dir gefunden und gelesen, dir mir viel geholfen haben - auch deine Website ist super!

Meine Frage nach der Liste war eher der Natur geschuldet, dass ich einfach den Durchblick noch nicht habe, welche Firmen ich überhaupt ansprechen soll. Das z.B. ein Massa Haus raus ist, war für mich "schon immer" klar. Aber z.B. Danwood: scheint auch günstig zu sein, aber doch Preis-Leistungs-mäßig gut. Dieser Überblick wäre für einen Laien sehr hilfreich. Vielleicht kann man das aber auch abkürzen: Ich möchte nicht das Teuerste vom Teuren (kein Luxus), sondern einfach eine gute Bausubstanz erreichen. Daher wären für mich insbesondere Namen im Oberen Mittelfeld relevant, die ich mir anschauen sollte. Bei mir steht hier aktuell: Rensch-Haus, Streif Haus, Büdenbender, Luxhaus, Schwörerhaus, Weberhaus, Fingerhut. Bin ich da richtig unterwegs oder hast du da noch Namen, die ich mir ansehen sollte oder hier streichen sollte?

Auch Kataloghäuser zu erwägen, ist eine sehr gute Grundeinstellung. Bedenke dabei, daß die auf eine Summe von drei Räumen der Kategorie Kinder-, Gäste- oder Arbeitszimmer zugeschnitten sind (weil in der Regel für die Normalfamilie 2E2K und homeoffice-kulturell noch "vor Corona" konzipiert). Also schon mit einem ernsthaften Arbeitszimmer, aber inklusive Gästebett.
Ja, das war unser initialer Wunsch. Wir haben gar nichts gegen "von der Stange". Nur die meisten Grundrisse haben dann doch nicht so gepasst.


Vielen vielen Dank!!
 
R

Rübe1

Ich möchte ... sondern einfach eine gute Bausubstanz erreichen.
Woran machst Du das fest? An den vielen hübschen Bildchen im Internet/Katalog? An den dahergeworfenen Ausstattungsvarianten? Ich hab mir nur 2 der obigen angesehen. Der eine baut ohne Inst-Ebene, der andere baut die Supidupi-Wand ohne zu sagen, wie die aufgebaut ist. Öko sind die natürlich alle, wie auch immer. Der Kenner wendet sich ab. Finish, ja, da kann man den Hut vor ziehen, aber unterm Strich sind es Systeme die verkauft werden, denen man nach Unterschrift ausgeliefert ist. Da plädiere ich für eine Planung plus kleinem Holzbauer, ist natürlich etwas aufwendiger, aber unterm Strich kommt das bessere bei raus. Man darf ja eines nicht vergessen: Verkäufer kosten Geld, Musterhäuser kosten Geld, Kataloge kosten Geld usw. usw. Meine Meinung.
 
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Im Forum Kaufberatung / Substanzbewertung gibt es 446 Themen mit insgesamt 10901 Beiträgen

Ähnliche Themen
06.02.2024Erfahrungen mit Büdenbender Hausbau Beiträge: 22
22.05.2022LP 1-3 mit Architekt und Pauschalangebot irgendwie nachteilig? Beiträge: 19
21.04.2015Massa Haus GmbH aus Simmern. Wir suchen Betroffene Beiträge: 17
13.11.2023Kataloghaus oder freie Planung mit Architekten Beiträge: 12
06.04.2018Grobe Einordnung von namhaften Fertighausbau-Firmen? Beiträge: 28
03.11.2019Hausvertrag Massa Haus GmbH aus Simmern - Vorbereitung Beiträge: 10
12.09.2015Massa Haus GmbH aus Simmern - Zusatzkosten, Kalkulation? Beiträge: 14
22.11.2015Hausplanung mit Massa Haus GmbH Simmern. Erste Erfahrung Beiträge: 13
10.10.2023Besonderer Grundriss oder langweilig mit Keller? Beiträge: 20
03.04.2022Holz oder Stein-auf-Stein? Weberhaus oder Viebrockhaus? Beiträge: 105
19.06.2020Hausbau (Massa Haus GmbH oder alternative) Beiträge: 10
03.05.2011Fertighaus Pro-Contra Beiträge: 18
04.06.2020Rensch-Haus Erfahrungen und Preise - Fertighaushersteller Beiträge: 58
16.12.2021Welchen Fertighaus-Anbieter - Preise, Erfahrungen? Beiträge: 212
11.02.2015Kostenplanung Einfamilienhaus inkl. Grundstück, Nebenkosten, Architekten Beiträge: 32
04.06.2020Fertighaus oder Massivhaus Firmen - Budget Beiträge: 119
30.10.2014Fertighausanbieter, Firma BMH (Bau mein Haus) Beiträge: 14
22.12.2020Entscheidungshilfe bei der Wahl der Baufirma Beiträge: 141
03.05.2017Eigenheimbau - Massivhaus oder Fertighaus? Beiträge: 33
12.02.2024Entwurfsplanung über den Architekten und dann Ausschreiben? Beiträge: 16
04.09.2016Massa Haus GmbH aus Simmern: Angebot real? Kaufvertragspreis garantiert? Beiträge: 17
04.11.2018Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung - Mit welcher Firma bauen? Beiträge: 18
21.08.2014Baukosten bei Bau mit Architekten. Was sagt eure Erfahrung? Beiträge: 18
01.07.2020Angebot vom Architekten komplett ? Ist der Preis angemessen ? Beiträge: 54
11.12.2017Fertighaus in Massivbauweise - Welche Baufirma Beiträge: 27
13.08.2016Variable oder feste Finanzierung für Grundstück? Beiträge: 11
17.10.2017Bauträger oder freier Architekt Beiträge: 26
14.07.2017Bestehendes Fertighaus kaufen - Wertverlust möglich? Beiträge: 30
03.11.2020Einstieg in das Vorhaben "Neubau" Beiträge: 24
16.04.2017Grundstück und Hausbau mit unserem Einkommen möglich? Beiträge: 43

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben