Erfahrungen Wärmepumpe NIBE F730 - KFW55 Haus 170m²

4,60 Stern(e) 17 Votes
Danke für die schnelle Antwort. Wie meinst du das, ob mir das bewusst ist?
Das es sich um eine Luft-Wärmepumpe handelt habe ich schon gewusst. Gibt es da noch mal Unterschiede was die Luft-Wärmepumpen angeht?
Ja, es gibt einen Unterschied.
Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, die Lumpi sie auch schon erwähnte, zieht die Wärmeenergie aus einer signifikanten Menge Außenluft. Daher steht sie draußen oder verfügt über eine Außeneinheit (Splitgerät) oder steht innen, verfügt aber über entsprechend voluminöse Zu- und Abluftrohre. Die gewonnene Wärmeenergie wird auf Wasser übertragen -> Flächenheizung/Fußbodenheizung.
Eine Abluftpumpe zieht die Wärmeenergie im Wesentlichen aus der Abluft des Gebäudes. Das funktioniert nur, wenn das Gebäude selbst kaum Wärme nach außen verliert und sich durch passive Erwärmung (solare Einstrahlung, Abwärme von Haushaltsgeräten sowie die Abwärme der Hausbewohner) warm halten kann. Das erreicht man mit einem KfW 55 Haus nicht, dazu braucht es ein Passivhaus. Und selbst da ist es problematisch, wenn aus der Abluft auch noch Wasser erwärmt werden soll. Kommt die LLWP an ihre Grenzen, wird per Stromheizung die zuströmende Luft noch zusätzlich erwärmt, aber dann fliegt dir die Stromrechnung um die Ohren.
Der Vorteil der LLWP ist, dass sie in der Anschaffung sehr günstig ist. Zudem führt sie die Wärme über Luft ins Gebäude zurück, wodurch die Flächenheizung gespart werden kann. Zudem kann der findige Hausbauer auch noch behaupten, die LLWP wäre gleichzeitig eine Lüftungsanlage, die sonst überall massiv Aufpreis kosten würde ... in Wahrheit spart er gut 15.000€ Anlagentechnik ein (Mehrkosten LWWP und Fußbodenheizung, geschätzt), die Zeche zahlt der Hauseigentümer ab der ersten Stromrechnung.

LWWP wäre so das übliche, was man machen kann. Erdwärme ist auch eine Option, vom Invest teurer, dafür aber mit massiven Subventionen belegt (BAFA 4.000-5.000€). Es muss auch nicht immer die Bohrung sein, mit Grabenkollektoren lässt sich auch arbeiten. Das müsste man mal rechnen bzw. hängt von konkreten Angeboten ab. Kommt auch darauf an wie du baust, also ob mit Architekt oder mit GU/GÜ. Letztere lassen sich den "Luxus" gerne vergolden, bei ersterer Bauweise bist du natürlich vollkommen frei. Ich habe eine Preisindikation über 6.000€ für die Bohrung (quasi die Mehrkosten im Vergleich zur LWWP) vorliegen, dem gegenüber stehen 5000€ BAFA Förderung sowie 1000€ von progres.nrw. Muss man wohl nicht lange drüber nachdenken. Manche bauen auch für 3.000€ nen Grabenkollektor (Eigenleistungen vorausgesetzt) und kassieren 4.000-4.5000€ BAFA Förderung. Muss man noch weniger drüber nachdenken.

Wenn es unbedingt KFW 55 sein soll, geht auch Gas. Dann in Kombination mit Solarthermie oder einer kwl mit WRG. Letzteres ist freilich teurer, dafür ist der Komfort einer KWL eben dabei.
 
Wenn es unbedingt KFW 55 sein soll, geht auch Gas. Dann in Kombination mit Solarthermie oder einer KWL mit WRG. Letzteres ist freilich teurer, dafür ist der Komfort einer KWL eben dabei.
Ist das wirklich ein oder? Im Merkblatt zum 153er steht als eine von sechs möglichen Anlagenkonzepten folgendes:
  1. Brennwertkessel, solare Trinkwarmwasser-Bereitung (Standardwerte nach DIN V 4701-10), zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (Wärmebereitstellungsgrad> 80%)
 
Ist das wirklich ein oder? Im Merkblatt zum 153er steht als eine von sechs möglichen Anlagenkonzepten folgendes:
  1. Brennwertkessel, solare Trinkwarmwasser-Bereitung (Standardwerte nach DIN V 4701-10), zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (Wärmebereitstellungsgrad> 80%)
Das ist KFW 55 nach Referenzwerten. Das machen die Wenigsten. Zumeist wird einzeln berechnet und dann gibt es keine explizit erzwungene Kombinatorik.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich bin echt baff. Was für ein Scheiss diese AWP ist. Das grenzt an Falsch-Beratung durch den Fertigbauer.

Es ist ein GU. Gussek Haus. Ich bin wirklich sehr dankbar, dass ihr mir die Augen geöffnet habt, was diese Anlage für mich bedeutet hätte.

Ich werde Dienstag mal nach einem Energieberater suchen und mir mal ein objektiven Eindruck holen.

Welche LWWP würdet ihr denn empfehlen? Wo liegt die preislich? Ich überlege schon, die Wärmepumpe aus der Leistungsbeschreibung raus zu nehmen. Dann verliere ich wohl auch die Fussbodenheizung. Ich kläre das direkt mal ab.

Würdet ihr bei der LWWP noch eine zentrale Belüftungsanlage empfehlen? Welche hier?
Eine Zehnder?

Vielen Dank schon mal.
 
Mit Produktempfehlungen kann ich nicht dienen.

Ich halte KWL für sinnvoll, aber nicht aus wirtschaftlichen Gründen, sondern wegen des Komforts.

Verstehe ich recht, die wollen Abluftwärmepumpe einbauen mit Fußbodenheizung? Das relativiert zwar die 15T€, die ich oben geschätzt hatte, da die Fußbodenheizung doch im Preis ist, aber die Kombination ist ja mehr als pervers (und überflüssig)
 
Ja. Das ist die Kombi. Ich überlege tatsächlich gerade ob ich irgendwie an den KfW 55 kommt und den Rest einfach lässt.

Diese wahnsinnig teuren Anlagen rechnen sich einfach nicht.

Hier 12k für die lwwp,
Da 6k für die Lüftungsanlage

Wie viele Jahre ich dafür mit Gas und solartermi heizen kann ist schon gewaltig.

Die Kwl reizt mich schon. Was kommen da so an kosten auf mich zu?

Gibt es auch so ein Baukasten Prinzip was ich Stück für Stück erweitern kann, je nachdem wie ich wieder Geld habe?
 

Ähnliche Themen
08.06.2020LLWP vs LWWP vs RGK - UnterschiedeBeiträge: 50
09.06.2015Bitte um Hilfe - Gas, Wärmepumpe und Solar für ein EFH???Beiträge: 36
24.05.2020Wärmepumpe und BAFA - Was stimmt und was nicht?Beiträge: 24
29.01.2016Preisunterscheid Neubau , KfW 70, KfW 55Beiträge: 13
05.02.2017Luft / Luft WärmepumpeBeiträge: 46
24.07.2019ENEV2016 oder KFW 55 für Bungalow mit LWWP & KWL optional PVBeiträge: 47
20.01.2020Neue BAFA-Förderung - LWWP doch mit SolarthermieBeiträge: 39
06.01.2014Luft-Wasser Wärmepumpe und KWL mit WärmerückgewinnungBeiträge: 11
08.10.2017KfW 55 ohne FußbodenheizungBeiträge: 38
31.07.2014Kaminofen wasserführend (Ergänzung der LWWP und KWL mit WRG)?Beiträge: 10

Oben