Einschätzung Finanzierbarkeit - machbar?

4,30 Stern(e) 4 Votes
H

Hoppsi

Hallo Zusammen,

und auch ich würde gern eure Einschätzung zu unserer geplanten Finanzierung hören.
Allgemeines zu Euch:
  • 2 Personen
  • 25 und 24 Jahre
  • Noch keine Kinder
  • Ich: Festangestellt - Fachinformatiker 40 Std. Woche
  • Sie: Festangestellt - Mediengestaltung und IT 35 Std. Woche bedingt durch berufsbegleitendes Studium. Wechsel auf 40 Std. nach Abschluss verbunden mit Gehaltsanstieg - in 1,5 Jahren.
Einkommen- und Vermögenssituation:
  • Kombiniertes Nettoeinkommen von ca 3.600€
  • Eigenkapital: 15.000€ - Zu deutsch also nichts. Die Bank weiß hiervon Bescheid und würde einer Finanzierung dennoch zustimmen.

Wohnkosten:
  • Kaltmiete: ca 800
  • Warmmiete: ca 1100
  • 100 € Strom Ca
Allgemeines zur Immobilie:
  • 550 qm Grundstück mit leichter Hanglage ist vorhanden
  • Geplant ist für das Haus inkl. Nebenkosten Max. 300.000€ auszugeben.
  • Monatliche Tilgung von 1100 - 1200€
  • Zinssatz von ca. 2% wurde genannt
  • Laufzeit 30 Jahre mit Zinzbindung von 30 Jahren
 
T

Tobibi

Naja, also wird schon eng.
Bedeutet "Grundstück ist vorhanden", dass das euch gehört und bezahlt ist, oder finanziert ihr das schon, oder ist das reserviert? Falls das ohne Lasten euch gehört, kann man das ja als EK zählen. Ansonsten ist 15.000 EK natürlich nicht sonderlich viel.
Ist beim Einkommen ne größere Steigerung in Sicht, insbesondere bei dir? Ist kein schlechtes Einkommen, aber mit dem Plan Haus könnte das schon üppiger sein. Wie sind die Einkommen verteilt? Ich verstehe die Aussage "noch keine Kinder" so, dass ihr welche plant. Dann wird die Luft schon dünn.
Ein Haus für 300.000 inkl allem, Nebenkosten, Einfahrt pflastern, Küche, paar Möbel die man dann braucht, ist auch "sportlich" um es vorsichtig auszudrücken.
 
H

Hoppsi

Grundstück ist vorhanden bedeutet, es ist reserviert und wird über Privat gekauft. Es gehört momentan einer Bekannten von uns. Bei dem Kauf wird die Bank nicht involviert sein. Ob es ein Privatkredit wird oder ein anderes Modell steht noch im Raum. Als EK kann man es demnach denke ich nicht zählen?

Gehaltsveränderungen sind auch bei mir in Aussicht allerdings kann man sich darauf nicht verlassen, weswegen ich mit den angegebenen Werten rechnen möchte - Stichwort "schönrechnen".
Kinder können wir uns stand jetzt "nicht leisten" so ehrlich müssen wir sein. Allerdings steht mir in meinem Unternehmen ggf. eine Aufstiegsmöglichkeit bevor. Was auch Gehaltsveränderung bedeutet.
Geplant ist es in den Bau auch Eigenleistung einfließen zu lassen. Elektrik soll zum teil durch die Familie gemacht werden (2 Elektriker sind in der Familie) sowie Beläge und Malerarbeiten werden selbst gemacht. Außerdem soll die Außenanlage selbst angelegt werden und der Carport wird auch in Eigenregie gestellt. Ob weitere Eigenleistung möglich ist muss man schauen, da es doch auch vieles gibt, was man mMn. besser die Fachleute machen lassen sollte, sofern nicht das nötige Know How vorhanden ist.
Stand jetzt wird es Sportlich, das ist uns klar. Allerdings hoffen wir auf Gehaltserhöhungen, da wir ja auch noch recht jung sind. Nichtsdesto troz muss momentan mit den jetzigen Werten gerechnet werden
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
L

Lumpi_LE

Natürlich zählt das als EK, je nachdem wie ihr den Kauf gestaltet müsst ihr bei der Bank dann aber evtl. den Kredit angeben.
Ganz schlecht: Jemand kommt für den Kredit für das Grundstück ins Grundbuch...
300t€ reichen dann schon für ein Haus, ist bei dem Gehalt aber schon sehr viel Disziplin erforderlich, und wenn ihr das Grundstück dann auch noch abstottern müsst...
 
face26

face26

Grundstück ist vorhanden bedeutet, es ist reserviert und wird über Privat gekauft. Es gehört momentan einer Bekannten von uns. Bei dem Kauf wird die Bank nicht involviert sein. Ob es ein Privatkredit wird oder ein anderes Modell steht noch im Raum. Als EK kann man es demnach denke ich nicht zählen?
Na wenn es finanziert ist dann nicht. Ob über eine Bank oder anders spielt keine Rolle.

Aber verstehe ich das richtig, dass zusätzlich zu der Kreditrate dann noch eine Rate aus dem Grundstückskonstrukt dazu kommt?
Wie hoch soll die sein?
 
H

Hoppsi

Ganz schlecht: Jemand kommt für den Kredit für das Grundstück ins Grundbuch...
Das ist nicht geplant. Es soll auf uns eingetragen werden.

Na wenn es finanziert ist dann nicht. Ob über eine Bank oder anders spielt keine Rolle.

Aber verstehe ich das richtig, dass zusätzlich zu der Kreditrate dann noch eine Rate aus dem Grundstückskonstrukt dazu kommt?
Wie hoch soll die sein?
Was das Thema EK angeht habe ich jetzt 2 Antworten
Genaue Summen sind noch nicht geplant. Wie wir das ganze aufteilen würden steht noch nicht fest. Allerdings planen wir bei der Belastung im Bereich von 1100-1200 gesamt zu bleiben.
 

Ähnliche Themen
06.04.2018Eure Einschätzung zu unserer FinanzierungBeiträge: 13
16.06.2015Grundstück jetzt kaufen, und in 3 bis 5 Jahren bauen?Beiträge: 52
06.08.2020420.000 € Budget für Haus inkl. Grundstück im nördlichen BrandenburgBeiträge: 23
25.09.2019Überlegungen Finanzierung Grundstück und HausbauBeiträge: 10
16.08.2019Welcher Kredit Betrag für Hausbau realistisch?Beiträge: 192
26.12.2014Keine Auszahlung der Finanzierung - Finanzamt trödeltBeiträge: 44
10.01.2020Wie viel Einkommen brauchen wir für unseren Hauskredit?Beiträge: 38
29.11.2017Haus und Grundstück 284.000€ finanzierbar?Beiträge: 57
07.07.2011Finanzierung Grundstück jetzt, Haus in 6 Monaten?Beiträge: 18

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben