Einschätzung Finanzierbarkeit - machbar?

4,30 Stern(e) 4 Votes
face26

face26

In meinem ersten Beitrag habe ich darauf hingewiesen, dass von der Bank die Tilgung von 1100-1200€, Zinsbindung auf 30 Jahre und ein Zins von ca 2,0% schon angeboten wurden.
Kann ich in der Konstellation kaum glauben. Über 100% Finanzierung und auf 30 Jahre 2%? Effektiv? Annuitätisches Darlehen?
Was hat die Bank zu der Grundstückskonstellation gesagt? Was habt ihr denn da angegeben?
War das ein Angebot nach Bonitätsprüfung? Oder nur vorbehaltlich?

Ganz ehrlich lasst euch das noch mal durch den Kopf gehen.
Wenn eine fundiertere Antwort hier willst musst auf die Fragen eingehen sonst ist das rumgestochere im Nebel.
Offen ist aus meiner Sicht:

- Grundstück wie finanzieren
- Baukosten sind die realistisch (woher die Zahl)
- Details zu dem Finanzierungsangebot ( welche Voraussetzungen)
 
Z

Zaba12

Kann ich in der Konstellation kaum glauben. Über 100% Finanzierung und auf 30 Jahre 2%? Effektiv? Annuitätisches Darlehen?
Was hat die Bank zu der Grundstückskonstellation gesagt? Was habt ihr denn da angegeben?
War das ein Angebot nach Bonitätsprüfung? Oder nur vorbehaltlich?

Ganz ehrlich lasst euch das noch mal durch den Kopf gehen.
Wenn eine fundiertere Antwort hier willst musst auf die Fragen eingehen sonst ist das rumgestochere im Nebel.
Offen ist aus meiner Sicht:

- Grundstück wie finanzieren
- Baukosten sind die realistisch (woher die Zahl)
- Details zu dem Finanzierungsangebot ( welche Voraussetzungen)
Du kannst Dir dich selbst denke wie der Zinssatz zustande gekommen ist, oder?

Wenn man zur Bank geht und sagt ich will 300k€ aufnehmen und habe ein Grundstück welches 55k€ wert ist. Wird dieses als EK angerechnet. Dann bist Du bei einer Beleihung von 84%. Mit ein wenig EL geschummelt schafft die Bank es dann auf unter 80%. Das aber ggf. privat zurückgezahlt werden muss wird natürlich nicht gesagt.

EDIT: Ich habe mir gerade die allgemeinen am Markt üblichen Konditionen angesehen. Mit einem reinen Darlehen auf 30 Jahre Zinsbindung bei 300k€ und 80% Beleihung und 2% Tilgung gibts im besten Fall 2,22% Zinsen.

Sorry lieber TE da muss Du was falsch verstanden haben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Jean-Marc

Jean-Marc

Bei 2 Prozent Tilgung komme ich auf ca. 1.150 Euro Rate (nicht Tilgung!). Wenn ihr sowieso 900,- Kaltmiete zahlt, dann solltet ihr das hinbekommen. Die Frage ist halt, ob es tatsächlich dabei bleibt... ihr habt ja offenbar keinen Puffer.
Wenn ihr wirklich eine Bank findet, die euch trotz geringem EK 2,0 Prozent auf 30 Jahre gibt, dann Glückwunsch.
 
ypg

ypg

Ob es ein Privatkredit wird oder ein anderes Modell steht noch im Raum. Als EK kann man es demnach denke ich nicht zählen?
Hm, was hat die Bank gesagt? Hat sie Euch das Limit von 300000 genannt, ohne dass Ihr auf das Grundstück erwähnt habt?
Oder habt ihr erwähnt, dass ein Grundstück VORHANDEN ist, und die Bank nimmt es als EK?
sowie Beläge und Malerarbeiten werden selbst gemacht. Außerdem soll die Außenanlage selbst angelegt werden und der Carport wird auch in Eigenregie gestellt.
Das Material kostet auch sehr viel. Bodenbeläge um die 10000, Arbeitsmittel, Farbe, Pflanzen und Holz... schon allein die Pflasterung kostet viel Geld.

Allerdings planen wir bei der Belastung im Bereich von 1100-1200 gesamt zu bleiben.
Muss das gesponserte Geld für das Grundstück abgezahlt werden oder ist das ein vorzeitiges Erbe?

Sind von beidem nicht abgeneigt.
Fußbodenheizung wollen wir z.B. keine.
Fotovoltaik sollte drin sein.
Puuh, das gängige soll nicht, die Option, die man sich leisten muss, soll mit rein?!
Oder meinst Du eine Solaranlage fürs Warmwasser, die man eh in die EnEV mit einbauen muss, wenn es eine günstige Möglichkeit für die Erreichung der EnEV geben soll?
Was ist, wenn Deine Freundin nach dem Studium eine gute Stelle 100km weiter weg bekommen kann? Du könntest überall etwas finden.
Ich finde, man sollte zumindest seine Ausbildung vollständig abgeschlossen haben, da sich danach bei einigen die Welt öffnen kann, und da wäre ein Haus eine Last.

Und ohne Fußbodenheizung lässt sie sich noch nicht einmal ohne Verlust verkaufen.
Ich finde auch, dass Du noch nicht so informiert bist, wie es als Bauwilliger (Grundstück reserviert) sein sollte. Die fehlt so einiges an Grundwissen. Das macht an sich gar nichts und ist auch nicht schlimm, aber in der Phase des Grundstückskaufes und des Bankgespräches sollte man schon einiges mehr wissen.
Les hier im Forum die nächsten Wochen, und Du wirst verstehen, was wir Dir hier vermitteln wollen.
In 3-4 Jahren ist such eine gute Zeit zu bauen
 

Ähnliche Themen
15.02.2020KfW als endfälliges Darlehen mit 4 Jahren LZBeiträge: 11
28.04.2020Grundstück vorab kaufen mit Vorschuss der FamilieBeiträge: 13
30.07.2018Finanzierung über 40 Jahre möglich/sinnvoll?Beiträge: 20
19.10.2015Neue EnEV ab 2016 -> was bauen?Beiträge: 30
07.09.2020Bewerbungsphase Grundstück - Wie finanziere ich alles ?Beiträge: 25
14.05.2020Finanzierung Grundstück & Haus - 2 verschiedene DarlehenBeiträge: 34
28.01.2018Bauzwang durch Bank oder Gemeinde ? Kaufvertrag GrundstückBeiträge: 17
04.09.2019Bereitstellungszinsen umgehen - 100% Auszahlung DarlehenBeiträge: 13
25.08.2014Grundstück jetzt kaufen und in 2 Jahren bauenBeiträge: 13
19.05.2016Kombi-Darlehen BSS vs. Annuitäten-DarlehenBeiträge: 19

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben