Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
7
Gäste online
471
Besucher gesamt
478

Statistik des Forums

Themen
29.619
Beiträge
381.982
Mitglieder
47.247

EFH mit Flachdacherker - Feedback, Badplanung, Farbgestaltung

4,30 Stern(e) 4 Votes
Hallo Zusammen,

wir haben für unseren geplanten Hausbau bereits einige Runden mit dem Architekten gedreht und nun einen semi-finalen Entwurf vorliegen, der uns im Prinzip supergut gefällt. Wir freuen uns dennoch über Feedback von anderen Bauherren, weitere Anregungen und Ideen vor allem hinsichtlich der Badgestaltung. Hier sind wir uns noch nicht wirklich sicher, was uns besser gefällt bzw. welche Möglichkeiten der Gestaltung sich noch anbieten.

Bebauungsplan/Einschränkungen
Grösse des Grundstücks 451 qm
Hang Nein
GRZ 0.4
GFZ II+D
Baufenster, Baulinie und -grenze
Traufwandhöhe: 7,50 m
Firsthöhe: 10,50 m
Bauweise: aED
Randbebauung - Eckgrundstück
Anzahl Stellplatz 2 (1x Garage, 1x Stellplatz)
Geschossigkeit II + D
Dachform Satteldach + Flachdacherker
Stilrichtung ???
Ausrichtung Südwest-Garten
Maximale Höhen/Begrenzungen
weitere Vorgaben

Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp
Keller, Geschosse
Anzahl der Personen, Alter 2 Personen, 29 + 30
Raumbedarf im EG, OG
Büro: Homeoffice (2 Plätze)
Schlafgäste pro Jahr ??
offene oder geschlossene Architektur
konservativ oder moderne Bauweise
offene Küche, Kochinsel
Anzahl Essplätze
Kamin
Musik/Stereowand
Balkon, Dachterrasse
Garage, Carport
Nutzgarten, Treibhaus
weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf, gern auch Begründungen, warum dieses oder das nicht sein soll

Hausentwurf
Von wem stammt die Planung: Architekt Hausbauer
Was gefällt besonders? Warum? eigentlich fast alles ;-) individuelle Planung mit dem Architekten in mehreren Runden. Flachdacherker, offene Wohnküche/Essbereich
Was gefällt nicht? Warum? Badplanung im Obergeschoss. Generell viel Platz. Lichteinfall für Badewanne und Dusche fragwürdig. Teilweise wird Platz verschenkt oder man schaut ggf. direkt auf eine Wand. (Stört soetwas??) Wir hätten gerne eine offene, gemauerte Dusche ohne Tür, eine Zweisitzerbadewanne, ein Waschbecken + WC etwas voneinander mit Mauer/Ablagefläche voneinander abgegrenzt + ggf. Platz für Wäscheboxen oder einen Wandschrank. In einer Zeichnung ist die Dusche mit gemauerter Sitzbank in den Kniestock eingearbeitet. Das hat uns vom Prinzip gut gefallen. Auf Grund der Statik sind die Kosten hierfür aber so hoch, dass wir uns vermutlich dagegen entscheiden werden. Hier stellt sich die Frage, ob in die Dusche ausreichend Licht kommt, da wir nur ein Fenster haben. Ggf. sollen aber unabhängig davon Spots eingebaut werden. In dem zweiten Entwurf bekommt die Dusche vom Fenster ausreichend Licht, dafür würden wir direkt beim Reingehen ins Bad gegen die Wand schauen. Stört so etwas? ggf. könnte man einen Spiegel oder ein Bild dort anbringen. Zu 100% sagen "Der Entwurf ist es" funktioniert irgendwie bei beiden Zeichnungen nicht.

+ Hausfarbe. Wir haben zwei Entwürfe für die Fassade bekommen. Einmal ist der Erker fast pechschwarz (geht gar nicht), dafür gefällt uns der Rest relativ gut. Bei der zweiten Variante ist alles so ähnlich und setzt sich kaum voneinander ab. Gibt es Ideen für ein weiß, dass hell aber eben nicht zu hell ist, dass es blendet und ein schönes dunkles Grau für die Dekoration dazwischen + ggf. eine dritte Farbe für den Erker? Wir haben an etwas in Richtung "schlamm" gedacht. Konkrete Farbcodes, Marken etc. würden sehr helfen. Gern auch eure Beispielbilder.

Preisschätzung lt Architekt/Planer: 360.000
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung:
favorisierte Heiztechnik: eingeplant Proxon Luft-Luft-Wärmepumpe mit Kühlfunktion

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten:
-könnt Ihr nicht verzichten:

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB
Standardentwurf vom Planer?
Entsprechende/Welche Wünsche wurden vom Architekten umgesetzt?
Ein Gemisch aus vielen Beispielen aus div. Magazinen...
Was macht ihn in Euren Augen besonders gut oder schlecht?

Mehrere Runden mit dem Architekten, Ideensammlung anderer Bauherren

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?

1. Wie gefällt der Grundriss des Hauses und welche Anregungen gibt es?
2. Welche Badvariante gefällt euch besser und wieso? Welche alternativen Ideen habt ihr?
3. Welche Farben (weiß, grau + ggf. weitere für Erker) könnt ihr empfehlen?


Wir freuen uns über euer Feedback, eure Anregungen und Ideen und sagen bereits vorab vielen herzlichen Dank!
 

Anhänge

Was hier immer wieder Thema ist, ist die Ankleide. Bei eurer Variante würde immer der, der länger schläft gestört werden, wenn man z. B. was vergessen hat an Klamotten.

Finde ich aber ein gutes Argument.

Ansonsten lass ich hier den Experten den Vortritt.
 
Baut ihr ein Passivhaus?
Ansonsten lasst die Finger von einer Luft Luft Wärmepumpe
Da wird sicherlich noch jemand was dazu sagen
@boxandroof du bist fitter. Kannst du den TE ein paar Infos geben?

Budget was ist in den 360.000 Euro enthalten?

Grundriss:
Plant ihr mit Kinder oder ist die Bezeichnung ein Platzhalter?
Habt ihr eure vorhanden bzw gewünschten Möbel im Maßstab eingezeichnet?

Wo wollt ihr Wäsche waschen? Werkzeug etc aufbewahren. Die Haustechnik sieht voll aus

Essen
Wenn ihr einen richtigen Tisch einzeichnet und noch berücksichtigt das dort jemand sitzt, funktioniert der Platz, ist jedoch recht eng ( nur als Hinweis. Wirkt auf dem Plan großzügig)

Wohnen
Wollt ihr das Sofa wirklich so stellen?

Würde eine größere Türe Diele, Allraum einplanen

OG
Mir gefällt keines der Bäder.

Ankleide wurde schon angemerkt

Außenfarbe zwischen den beiden Grautönen würde ich mir was aussuchen
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Selbst mit itsy bitsy teenie weenie yellow Polka Dots ist dieser Entwurf ein semi-finales Argument, den Planer zu wechseln. Die spärlich eingezeichnete Möblierung kann nicht wirklich verhehlen, daß das Dachgeschoss nicht funktioniert. Bei diesen Rahmenbedingungen
GRZ 0.4 - GFZ II+D - Traufwandhöhe: 7,50 m - Firsthöhe: 10,50 m - Bauweise: aED
- was auch immer mit der Bauweise "aED" gemeint sein soll - sehe ich keine Notwendigkeit, sich stehhöhenmäßig derart einzuengen.
 
Nur kurz OT, weil ich angesprochen wurde. Diskussionen dazu ggf. in den Bereich Heizung verlagern, damit es hier um den Grundriss gehen kann.

Haustechnik: LLWP ist so ziemlich das schlechte was man machen kann, auch wenn es im Einzelfall Sinn machen mag. Such mal nach der von Dir genannten Firma in diesem oder in anderen Foren und Dir wird hoffentlich schwindelig. Wer auch immer Dir das vorgeschlagen hat, plane Technik mit jemand anderem.

Tipps:
- PV: auf Süd passen 9,9kWp, ausnutzen - z. B. 32X310! Für Schatten gibt es Lösungen. Full black sieht besser aus.
- Falls KWL gewünscht dann separat, zentral und mit Feuchterückgewinnung. Nicht unterdimensionieren.
- Heizung: RGK mit BAFA Förderung oder kompakte LWWP (Panasonic Geisha) als Tipp, falls du die Gewerke frei vergibst und entsprechend Einfluss hast. FBH auf Max 30 Grad planen und die Planung selber oder über Foren prüfen lassen, frühzeitig. Lies Dich ein: kein Puffer, keine ERR, BKA, WP modulierend und nicht überdimensioniert. Kühlung geht mit SoleWP passiv, mit LWWP aktiv, aber auch dann weitestgehend mit PV Strom.
 

Ähnliche Themen
18.01.2019EFH Entwurf - ca. 160-170qm / Innovatives SatteldachBeiträge: 71
06.04.2014Planung Grundriss / Erster Entwurf für erstes FeedbackBeiträge: 32
10.05.2020Neubau DH, Hanglage in Hessen - Feedback zum GrundrissBeiträge: 38
02.01.2019Feedback zu EFH Grundriss 200 m² Stadtvilla mit Walmdach oBeiträge: 32
30.05.2019Stadtvilla Grundriss - Feedback erwünschtBeiträge: 97

Oben