Bauunternehmen stellt Arbeiten trotz Überzahlung ein

4,70 Stern(e) 114 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Letztendlich wollen wir doch gar nicht mehr, dass dieses Bauunternehmen das Haus weiterbaut. 1. kein Vertrauen mehr, 2. Qualität unter aller Sau. Unser Anwalt sieht dies aber anders. Ich hätte auf Schadenersatz geklagt. Ich muss mich dabei auf ihn verlassen.
Für mich ist es nicht zu ertragen, dass sich der GF dieses Bauunternehmens mit unserem hart ersparten Geld aus dem Staub macht, und wir wahrscheinlich auf allem sitzen bleiben. Mit der Bank hatten wir schon gesprochen. Da wir den Kredit noch nicht angegriffen haben, könnten wir ihn stornieren. Kosten: 30.000 €.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Ich würde eine 2. Meinung eines anderen Anwalts einholen. Die sind nicht über alle Zweifel erhaben. Von daher verstehe ich deine Vertrauensseligkeit nicht - machst ja quasi vllt. einen ähnlichen Fehler wie bei dem Bauunternehmen noch mal.
 
2. Meinung bereits eingeholt, da ich auch skeptisch war. Vorgehen wurde mir so bestätigt. Jeder Richter/Richterin wäre froh, wenn er/ sie kein Urteil zu fällen braucht und sich dann mit der Urteilsbegründung beschäftigen müsste. Von daher immer einen Vergleich anstreben oder aber nicht die geringsten Zweifel aufkommen lassen, dass man irgendetwas versäumt hätte um sie zu einigen. Ich finde das einfach nur traurig. Aber das kennt man ja, Recht haben und Recht kriegen sind 2 verschiedene Sachen. In unserem Fall wird es aber leider wahrscheinlich selbst dann nicht besser, wenn wir Recht bekommen sollten.
 

Ähnliche Themen
11.04.2020Baurecht - Anwalt einschalten oder noch nichtBeiträge: 16

Oben