Allkauf Haus Fertighaus-Werkvertrag nicht änderbar -rechtlich ok?

4,50 Stern(e) 4 Votes
F

fire00

Hallo liebe Hausbauer,

Eigentlich hatten wir vor alle Verträge rechtlich beim Anwalt prüfen zu lassen. Nun erfahren wir von Allkauf Haus, dass diese von Allkauf Haus geprüfte Standard-Verträge sind und nicht änderbar.

Auf die Frage also, wenn unser Anwalt einen Änderungsvorschlag definieren würde, wie Allkauf Haus dann wohl darauf reagieren würde, hieß es "gar nicht, Verträge nicht änderbar".

Nun stellen wir uns vor dem Hintergrund der beträchtlichen Anwaltskosten die Frage, ob wir uns die Prüfung nicht ersparen könnten, wenn uns andere Allkauf Haus Kunden den Tipp geben, dass der Vertrag generell passt (wovon ich ausgehe, bei so einer Masse an gebauten Häusern).

Ich kann diese Haltung des Herstellers schon nachvollziehen, denn mit den eigenen Verträgen bedient man Tausende Kunden. Wenn man wegen jedem einzelnen Kunden die Verträge bearbeiten und jedes Mal einen rechtlichen Genehmigungsprozess durchlaufen würde, wären die Hauspreise ganz wo anders.

Vielen Dank für Eure Erfahrungen!
 
Jaydee

Jaydee

Hallo,

wir haben mit dem "großen Bruder" von Allkauf Haus gebaut (OKAL) und haben die Verträge nicht prüfen lassen.

Glücklicherweise ist bei uns (fast) alles glatt gelaufen und wir hatten kaum Probleme.

Allerdings sind auch einige Sachen nicht definiert, wie z.B. ein fixer Fertigstellungstermin. Dies würde ich nach heutiger Sicht wohl gerne in so einen Vertrag mit reinnehmen. Ebenso, wie genau die Wände für den Maler vorbereitet sind. Hier ist nur ganz diffus die Rede in der BLB davon gewesen, was uns echt den letzten Nerv geraubt hat, weil wir eben von anderen Standards ausgegangen sind. Unser Fehler.

Die Abschlagszahlungen sind nicht immer nach Baufortschritt aufgedröselt. Allerdings hat das Unternehmen auch einen entsprechenden finanziellen Background. Bei OKAL haben wir eine Fertigstellungsbürgschaft von der Bank bekommen.

Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Wenn Du alles prüfen lassen willst, um auf Nummer Sicher zu gehen, weil Du Dich danach wohler fühlst, mach es. Aber wenn Allkauf Haus schon signalisiert hat, dass sie eh nichts ändern, wird's nichts bringen
 
Jochen104

Jochen104

Hallo liebe Hausbauer,

Eigentlich hatten wir vor alle Verträge rechtlich beim Anwalt prüfen zu lassen. Nun erfahren wir von Allkauf Haus, dass diese von Allkauf Haus geprüfte Standard-Verträge sind und nicht änderbar.
Ja, jeder Anbieter wird die Verträge prüfen, ob sie für ihn sinnvoll und rechtlich haltbar sind. Das heißt aber nicht, dass der Anbieter die Verträge in deinem Interesse prüft.

Auf die Frage also, wenn unser Anwalt einen Änderungsvorschlag definieren würde, wie Allkauf Haus dann wohl darauf reagieren würde, hieß es "gar nicht, Verträge nicht änderbar".
Eine Prüfung kann trotzdem sinnvoll sein. Wenn dabei Regelungen ans Licht kommen, die für dich nicht tragbar sind und Allkauf Haus nicht davon weg geht suchst du dir besser einen anderen Anbieter.
 
nathi

nathi

Eventuell will Allkauf Haus nur im Vertrag selbst keine Änderungen, aber man kann vielleicht eigene Anlagen einbringen, in denen man Präzisierungen festhält und die Vertragsbestandteil werden? Ansonsten sind ja alle Aussagen, die ein Verkäufer so tätigt, nur heiße Luft.
 
ypg

ypg

Bei uns war es so wie bei Jaydee. Es passte im Ganzen, geändert hätten sie nichts, da vom Anwalt ausgearbeitet.
Unser SV hat ihn später nach Fehlern abgesucht und nur die wenigen Raten (9) moniert. Diese waren uns vorab bewusst.

Gruß Yvonne
 
B

Bauexperte

Hallo,

Eigentlich hatten wir vor alle Verträge rechtlich beim Anwalt prüfen zu lassen. Nun erfahren wir von Allkauf Haus, dass diese von Allkauf Haus geprüfte Standard-Verträge sind und nicht änderbar.
Das ist richtig; die Holding läßt weder Änderungen noch Ergänzungen zu.

Nun stellen wir uns vor dem Hintergrund der beträchtlichen Anwaltskosten die Frage, ob wir uns die Prüfung nicht ersparen könnten, wenn uns andere Allkauf Haus Kunden den Tipp geben, dass der Vertrag generell passt (wovon ich ausgehe, bei so einer Masse an gebauten Häusern).
Es ist stets die Frage zu klären, ob Du überhaupt verstehst, "was" Du unterschreiben wirst. Natürlich hat die Deutsche Fertighaus Holding eine Menge an Aufträgen; nicht wenige landen trotzdem in der Ablage '"P" oder beim RA. Ich würde mich also an Deiner Stelle nicht auf Hörensagen verlassen, ohne zu verstehen, wie es funzt. Ich sehe deshalb die Investition in einen RA als gute Sache an

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
Zuletzt aktualisiert 09.12.2021
Im Forum Allkauf Haus GmbH gibt es 9 Themen mit insgesamt 57 Beiträgen

Ähnliche Themen
17.01.2021OKAL Hausbau - Erreichbarkeit der BaustelleBeiträge: 31
07.05.2015Werkvertrag vom Fachmann prüfen lassenBeiträge: 37
14.09.2018Bauen mit OKAL Haus - ErfahrungsaustauschBeiträge: 14
05.03.2020Hausvertrag unterschriebenBeiträge: 42
30.04.2015Welcher Anbieter KFW 70 / Hausbau für 250.000€Beiträge: 24
29.09.2011Bauvorplanung ohne Unterschrift / Vertrag rechtsgültig?Beiträge: 12
04.11.2015Übernahme des Bauernhofs - Vertrag auf meinen MannBeiträge: 15
23.08.2015Baufinanzierung mit befristetem VertragBeiträge: 13
03.07.2015Hausvertrag mit Finanzierungsvorbehalt, Anwalt gesuchtBeiträge: 10
11.04.2020Baurecht - Anwalt einschalten oder noch nichtBeiträge: 16

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben