Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Gäste online
386
Besucher gesamt
386

Statistik des Forums

Themen
31.148
Beiträge
379.008
Mitglieder
46.865

Hausvertrag unterschrieben

4,00 Stern(e) 3 Votes
Hallo,

habe am 14.11. den Hausvertrag nach Angebotsbesprechung bei Firma X unterschrieben. Hatte den Berater noch gefragt, warum ich unterschreiben müsste, wenn doch alles noch unverbindlich sei. Er argumentiert folgendermaßen: "Damit das Haus zu diesem Tarif reserviert ist". Naiverweise hab ich unterschrieben allerdings unter Vorbehalt der Finanzierung. Die Frist gilt bis zum 13.12.2010.

Das Angebot habe ich meiner Bank bisher noch nicht geschickt, da jetzt überraschenderweise ein noch günstigeres Angebot von einem Wettbewerber eingetrudelt ist.

(Das Grundstück gehört derzeit noch meiner Mutter, die es mir aber durch einen Notartermin demnächst überschreiben bzw. schenken will.)

Jetzt hab ich in Erfahrung bringen müssen, dass bereits viele solch ein Problem haben und ebenfalls den Vertrag kündigen wollen.

Gibt es für mich eine Chance ohne Kosten oder Anwalt hier wieder "heil" raus zu kommen?
 
Gibt es für mich eine Chance ohne Kosten oder Anwalt hier wieder "heil" raus zu kommen?
Aus Erfahrung und ehrlicheweise: "kommt darauf an" und wenn, dann vmtl. nur gegen 10%ige/+/- 0 Abstandssumme.

Kurze Nachfrage: weshalb willst Du aus dem Vertrag heraus (wer ist Firma "X"?), den Du doch freiwillig unterschrieben hast?

Freundliche Grüße
 
Kurze Nachfrage: weshalb willst Du aus dem Vertrag heraus (wer ist Firma "X"?), den Du doch freiwillig unterschrieben hast?
Vielen Dank für die Antwort.

Heute ist ein noch günstigeres Angebot von einem anderem Häuslebauer eingetroffen. Der liegt 10.000 EUR günstiger. Ist natürlich sehr ärgerlich. Daher wollte ich fragen, ob die Möglichkeit bestünde den Vertrag zu kündigen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
.Heute ist ein noch günstigeres Angebot von einem anderem Häuslebauer eingetroffen. Der liegt 10.000 EUR günstiger. Ist natürlich sehr ärgerlich. Daher wollte ich fragen, ob die Möglichkeit bestünde den Vertrag zu kündigen.
Wenn das der einzige Grund ist, besteht imho kein Kündigungsgrund, es sei denn, im Kleingedruckten steht etwas anders.

Freundliche Grüße
 
Wer einen Vertrag unterschreibt, sollte alles vorher geprüft haben und nicht hinterher sagen wollen April, April, ich habe es ja so gar nicht gemeint.
Gruss
wabe
 
Vielen Dank für die Antwort.

Heute ist ein noch günstigeres Angebot von einem anderem Häuslebauer eingetroffen. Der liegt 10.000 EUR günstiger. Ist natürlich sehr ärgerlich. Daher wollte ich fragen, ob die Möglichkeit bestünde den Vertrag zu kündigen.
Habt ihr da die Angebote genau verglichen bzw. sind diese zu vergleichen? Wir haben die Erfahrung gemacht, das man nur schwer Angebote miteinander vergleichen kann, da die Leistungen immer unterschiedlich sind. Und sei es nur was Übernahme von z.B. baustrom/bauwasser betrifft oder evtl. Übernahme von Gebühren. Also GENAU vergleichen, bevor ihr einen Fehler macht. Und evtl. könnt ihr ja noch was raushandeln???
 

Ähnliche Themen
28.06.2018Bauvertrag unter Druck unterschrieben. War das ein Fehler?Beiträge: 41
26.11.2018Hausbauvertrag unterschrieben ohne gesicherten GrundstückserwerbBeiträge: 14
30.10.2019Haftungsbefreiung für Baustraße soll unterschrieben werdenBeiträge: 14
03.11.2019Hausvertrag Massa - VorbereitungBeiträge: 10
09.02.2020BAFA - Förderung: Hausvertrag vor Antragstellung?Beiträge: 10

Oben