Welche Sensoren für was? Inspiration

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Welche Sensoren für was? Inspiration
>> Zum 1. Beitrag <<

Tarnari

Tarnari

So, jetzt mal in Ruhe, habe es vorher nicht geschafft.
Ich glaube, es ist nicht ganz so schlimm, wie ihr es verstanden habt. Wie bereits gesagt, gibt es eine Planung und ein Raumbuch. Das sind Vorschläge von ihm. Die sind auch schon ganz gut.
Alsbald werden mit dem Elektriker durch das Haus gehen und festlegen, wo was genau hin soll.
Wo eine schalbare Steckdose, wo eine normale, wo ein welcher Taster, wo ein PM, wo kommen Deckenleuchten hin, etc.
Selbstverständlich habe ich mich soweit möglich selber schon sehr viel mit dem Thema beschäftigt. Ich denke zumindest weit genug, um das System zu verstehen und vor allem den Sinn dahinter. Zu sagen, ich kann das wäre anmaßend, aber jeder fängt ja irgendwann mal an.
Das Ziel soll sein, das Haus so zu bestücken, dass alles regelbar ist, bzw. funktioniert. Und so ist es auch geplant. Durch den Kauf einer eigenen ETS wollen wir dann nach und nach die Komponenten dem eigenen Wohnverhalten anpassen. Das macht Arbeit, aber ich denke für mich könnte es durchaus auch ein Hobby werden.
Bevor wir nun also mit dem Eli durchs Haus gehen, würden wir uns über ein paar Inspirationen freuen, Dinge, die ihr verwendet, bei denen ihr sagt "das ist echt cool". Und was man dafür braucht, wenn man es selber umsetzen wollen würde. Genauso wie "das dürft ihr nicht vergessen", ein paar Dinge wurden ja bereits oben genannt. Im Buch von Stefan Heinle steht schon sehr viel drin, aber möglicherweise habt ihr noch andere interessante Ansätze.

Wo baut ihr? Evtl. finden wir da einen Tipp für einen guten SI.
Köln/Bonn/Rhein-Sieg-Kreis
 
RomeoZwo

RomeoZwo

Wo eine schalbare Steckdose, wo eine normale
Meine nachträgliche Erfahrung - später will man es immer anders. Verkabel am besten so viele wie möglich so, dass du sie später in der ETS umprogrammieren kannst, welche schaltbar sein soll. Du brauchst ja nicht für jede einen Schalter.
Das war übrigens einer unserer großen Fehler, wir haben uns überlegt was soll alles schaltbar sein und dann für alles auch eine Schalterposition definiert. Führt zu ewig vielen Schaltern, die wir dank Szenen heute nicht mehr brauchen. Genauso bei den Raffstores - für jedes einen Schalter (im WoZi 6 Stk. mit Wippenschalter, also 6 Wippen) und heute benutze ich genau 4 Szenen (mit Einzeltasten). Alternativ gibt es auch Schalter mit mehreren Ebenen, oder Raumtemperaturregler, mit Display auf denen auch noch Schaltebenen dargestellt werden können. Ja und dann auch noch die Visualisierung ...
 
Tarnari

Tarnari

Meine nachträgliche Erfahrung - später will man es immer anders. Verkabel am besten so viele wie möglich so, dass du sie später in der ETS umprogrammieren kannst, welche schaltbar sein soll. Du brauchst ja nicht für jede einen Schalter.
Das war übrigens einer unserer großen Fehler, wir haben uns überlegt was soll alles schaltbar sein und dann für alles auch eine Schalterposition definiert. Führt zu ewig vielen Schaltern, die wir dank Szenen heute nicht mehr brauchen. Genauso bei den Raffstores - für jedes einen Schalter (im WoZi 6 Stk. mit Wippenschalter, also 6 Wippen) und heute benutze ich genau 4 Szenen (mit Einzeltasten). Alternativ gibt es auch Schalter mit mehreren Ebenen, oder Raumtemperaturregler, mit Display auf denen auch noch Schaltebenen dargestellt werden können. Ja und dann auch noch die Visualisierung ...
Vermutlich habe ich mich da falsch ausgedrückt. Mit schaltbar meine ich keine Schalter im klassischen Sinne. Der Plan sieht vor, nur in den häufig genutzten Räumen einen Smart-Taster von MDT zu verbauen. Den Rest über PMs zu machen. Mit schaltbar war in meinem Sinne eher gemeint über den Bus zu schalten. Nicht händisch.
Beispiel: ich verbringe zwischendurch immer wieder Zeit, um herauszufinden wie ich unserer Logitech Harmony irgendwie integrieren kann. Idee bisher ist: Steckdose die Spanungsänderungen "bemerkt", also realisiert, "Ok, kein Standby am TV" -> Harmony startet alle relevanten Geräte -> Steckdose sendet an Bus "erhöhter Stromfluss" -> Bus sendet Rollladen runter, Licht an/aus wie auch immer.
Solche Dinge versuche ich derzeit im Kopf zu erstellen und überlege natürlich, was brauche ich dafür, wo.
Anderes Beispiel: ich überlege im Wohn/Essbereich den Steinel True Presence PM zu verwenden. Der hat ebenso Temperatursenso, CO2 und noch mehr. Wie könnte man so einen PM am gewinnbringesten einsetzen...
Vielleicht wird jetzt eher deutlich welche Inspiration wir suchen derzeit...
 
M

matte

Meine nachträgliche Erfahrung - später will man es immer anders. Verkabel am besten so viele wie möglich so, dass du sie später in der ETS umprogrammieren kannst, welche schaltbar sein soll. Du brauchst ja nicht für jede einen Schalter.
Das war übrigens einer unserer großen Fehler, wir haben uns überlegt was soll alles schaltbar sein und dann für alles auch eine Schalterposition definiert. Führt zu ewig vielen Schaltern, die wir dank Szenen heute nicht mehr brauchen. Genauso bei den Raffstores - für jedes einen Schalter (im WoZi 6 Stk. mit Wippenschalter, also 6 Wippen) und heute benutze ich genau 4 Szenen (mit Einzeltasten). Alternativ gibt es auch Schalter mit mehreren Ebenen, oder Raumtemperaturregler, mit Display auf denen auch noch Schaltebenen dargestellt werden können. Ja und dann auch noch die Visualisierung ...
@Notstrom
 
M

matte

Bzgl Logitech Harmony und KNX.
Ich hab das mit dem Merten Argus PM 630919 gelöst.
Der hat nen IR-Empfänger integriert und ist auch in der Datenbank von Logitech zu finden. Bei TV an wird auf ne Gruppenadresse geschickt, dass eben der TV an ist und anders rum. Fehlverhalten nahezu 0, solange man die Fernbedienung einigermaßen in die Richtung hält.
Netter Nebeneffekt: Ich kann mit der Fernbedienung auch noch andere Dinge am Bus auslösen.
So schalten wir bei Bedarf z.b. die Beleuchtung an, welche durch den gesperrten PM normal aus ist, während der TV an ist.
Nachteil davon, die 4 Smarthome Tasten auf meiner Fernbedienung gehen auch nur, wenn ne Aktion in Logitech läuft.
Ist alles abgeschaltet, so sind die Tasten leider funktionslos.

Sorry für Doppelpost, bin am Handy unterwegs...
 
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 763 Themen mit insgesamt 12933 Beiträgen

Ähnliche Themen
21.05.2015 Rollläden mit Schalter nachträglich noch per Funk bedienen? Beiträge: 14
15.10.2013elektr. Rollläden / Schalter Beiträge: 18
16.09.2019KNX-Einstieg - Verständnisfragen Beiträge: 83
09.07.2018Jalousiesteuerung für Neubau (Viele Einheiten pro Schalterdose) Beiträge: 30
08.07.2016Hilfe im Rollladensteuerung Dschungel Beiträge: 21
30.05.2023Neubau - welches SmartHome System? Beiträge: 186
12.03.2021Smarthome Planung - passt das so grundlegend Beiträge: 16
21.11.2018Schalter für Rollläden am Fenster oder an der Tür? Beiträge: 38
14.04.2021KNX in Eigenleistung bei technischem Verständnis Beiträge: 39
21.12.2018Rollläden mit Schalter und zentraler Zeitschaltuhr geht das? Beiträge: 23
08.07.2016Ikea Omlopp Lampen und Fernbedienung Beiträge: 23
19.07.2019TG-Stellplatz: Beste Position für 230V Steckdose und Wallbox Beiträge: 11
06.01.2021Spotlicht mit Steckdose verbinden..? Beiträge: 12
12.02.2021FI-Schalter nachrüsten, ältere Elektronik Beiträge: 18
28.02.2023Bewegungsmelder statt Schalter? Beiträge: 19
14.05.2021Intel/Win Anwendungen - NUC, MiniPC, Server. Was empfiehlt ihr? Beiträge: 19
23.03.2017KNX vom Elektriker ohne Programmierung Beiträge: 67
10.12.2019Welcher Platzbedarf für Steckdose in der Fensterlaibung innen? Beiträge: 21
28.03.2022Schalter mit Licht erneuern - Verkabelung Beiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben