Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
73
Gäste online
719
Besucher gesamt
792

Statistik des Forums

Themen
30.321
Beiträge
398.295
Mitglieder
47.712

Welche Hausbaufirma sollen wir nehmen?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Danke für die zahlreichen Antworten.

Aber die eigentliche Frage war eben nicht die Sache mit dem Grundstück, sondern woran ihr es fest macht mit wem ihr bauen würdet.
 
Das hat Ypg recht kurz formuliert
„Der der dir am wenigsten Honig um den Mund schmiert“

1. Grundstück kaufen
2. Baufirma suchen

oder
Bauträger mit Grundstück und Haus
Ohne Konstrukt „natürlich getrennt wegen der Steuer“
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Die Ente bleibt draußen :)
Herr Müller-Lüdenscheidt, ich bade IMMER mit dieser Ente.

Anyway, ich hab' mir den Rest mal genauer durchgelesen. Schließe mich natürlich der Mehrheit des Forums an: Einen Bauträger-Vertrag schließen bevor du ein Grundstück hast ist keine gute Idee. Die Gründe dafür wurden ja hier und im gesamten Forum schon mehrfach erklärt. Das Konstrukt "Grundstück wird dann getrennt gekauft wegen der Steuer" ist auch ein alter Hut, das Finanzamt blickt durch solche Geschäfte idR durch und holt sich was ihm zusteht.

Was spricht denn gegen den Bau mit richtigem Bauträger, der Grundstück und Haus als Einheit anbietet?

Ich würde _NIE_ einen Bauvertrag eingehen mit jemandem, der mir zusichert mir dann ein Grundstück zu besorgen. Du hast dann einen rechtlich bindenden Vertrag, und völlig egal was dir an dem Grundstück später nicht gefällt, wo es liegt, was damit nicht stimmt. Da kommt dann dein Haus drauf. Gib dich doch nicht in eine Position solcher Abhängigkeit.

Wir haben bei unserer Baufirma auch früh angefragt. Die haben tatsächlich vorher, wie der 11ant schon sagte, freundlich gesagt "Wir können uns schon mal über ihre Wünsche unterhalten und ich stelle ihnen unsere Firma im ersten Termin vor. Alles weitere dann wenn sie wissen wo die Reise hingehen soll". Sprich freundliches Marketing-Sprech für: Komm wieder wenn du ein Grundstück hast.

My 5 cents zu "pampigen" Antworten: Ich fand sie nicht direkt pampig, etwas überheblich allerdings schon. Das kann ich den Leuten aber auch nicht verdenken. Wenn man hier länger mitliest weiß man wie oft diese und ähnliche Fragestellungen schon diskutiert wurden.
 
Mir ging es aber nun mal in keinster Weise um das Grundstück, ob es vorhanden ist oder nicht.

Einzig und alleine die teilweise unfreundlichen Antworten gleich direkt, die überhaupt nichts mit der eigentlichen Fragestellung zu tun hatten.

Und sorry Leute, aber wenn ihr nicht aus Erfurt und Umgebung kommt, dann heißt es nicht das man alles besser wissen muss.

Wir schauen ebenfalls auch selber nach Grundstücken schon seit einer Weile.
Die meisten sind wie schon gesagt recht schnell weg. Komischerweise wurde von gewissen Baufirmen dann aber gesagt das "sie" noch welche haben. Genaueres hab ich gestern dazu schon erklärt.

Hat dann auch nix mit Faulheit der leute zu tun die ihren popo nicht hoch bekommen.

Ich würde mich freuen wenn man jetzt mal wieder zur eigentlichen Frage zurück kommt und das Thema Grundstück endlich beendet. Vielen Dank.

Und zum Thema 2013 kann man mir gerne eine PN senden, ansonsten gehört das nicht hier rein. Danke ebenfalls.

Schönen Sonntag an alle
 
Oben