Statistik des Forums

Themen
30.859
Beiträge
364.298
Mitglieder
46.070
Neuestes Mitglied
juergen-sz

Welche Absturzsicherung für die Bodentiefen Fenster? Vorteile/Nac

4,40 Stern(e) 8 Votes
Hallo,

wir sind aktuell absolut unschlüssig was die Absturzsicherung für unsere bodentiefen Fenster angeht.
Ursprünglich waren Fenster mit eingebauter Abtrennung und Festglas in Brüstungshöhe geplant.
Aktuell hatte sich meine Frau aber für einen modernen französischen Balkon begeistert.
Die Begeisterung viel aber deutlich schmaler aus, als wir den hohen Preis der Edelstahlgitter gesehen haben.
Nun stehe wir vor einem Dilemma.
Wo sind wohl die Vor- / Nachteile der beiden Varianten?
Was wäre der ca. Mehrpreis für die untere Festverglasung im Vergleich zum franz. Balkon?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Wir haben haben im OG bodentiefe Fenster mit festverglastem Unterteil. Den Nachteil, den ich dabei sehe ist, dass man im Sommer die Rollläden bis oberhalb des festverglasten Teil hochmachen muss, damit Luft reinkommt. Und dementsprechend auch Helligkeit. Bei der Variante mit franz. Balkon wurde muss man die Rollläden nur ein Teil öffnen, damit Luft reinkommt. Je nachdem wie man auf Helligkeit reagiert. Dies muss man evtl. bedenken.

Franz. Balkone kann man auch auch verzinktem Stahl machen, das dürfte einiges günstiger als Edelstahl sein.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
ich sehe für mich bei einer unteren Festverglasung ein Putzproblem. Wie soll man da die Fenster, den Rahmen und die Fensterbank von außen richtig putzen? Deshalb haben wir uns für französische Balkone aus Edelstahl entschieden, gefällt uns auch optisch sehr gut.

LG
Sabine
 
Wir hätten gerne wegen der Optik eine Festverglasung auf den Fenstern...in der Laibung oder wie sich das nennt. Also nicht am Seitenmauerwerk befestigt.

Allerdings haben wir momentan eher das Problem jemanden zu finden der das auch so ausführt :-(
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
@Curly Also das Putzproblem sehe ich nur bedingt. Wenn man sich etwas anstrengt oder passende Putzmaterialien hat, geht es eigentlich ganz einfach. Die haben wir auch aktuell bei uns in der Mietwohnung. Jeder Balkon bzw. Brüstung wird auch so von außen geputzt. Oder 3-4 mal im Jahr einen Putzer beauftragen.

@world-e Lüftung wird eher weniger das Problem, da wir aktuelle eine zentrale Be-/ und Entlüftungsanlage geplant haben.

Leidiges Thema sind halt die Anschaffungskosten. Für die Brüstungen würden beim GU ca. 500Euro pro Geländer anfallen und das finde ich etwas übertrieben. Deshalb wäre jetzt meine Frage an die Leute die ein zweigeteiltes bodentiefes Fenster mit festem Unterteil haben.
Was das Ganze im Verhältnis zum "normalen" Flügelfenster an Mehrkosten verursacht hat?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben