Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
16
Gäste online
411
Besucher gesamt
427

Statistik des Forums

Themen
29.539
Beiträge
380.250
Mitglieder
47.189

Sonos Deckenlautsprecher in Betondecke einbauen?!

4,70 Stern(e) 3 Votes
@imsi123
Eine Bemerkung vorab: Kinderzimmer bitte mit KiZi abkürzen, das andere weckt sonst seltsame Assoziationen...

:mad: Setz dich mal gegen deine Frau durch, das geht doch nicht, so, das schöne Heimkino. ;)

Nagut. Also ich dachte erst auch, dass man bei Sonos x-beliebige Komponenten in die Heimmkino Konfig an quasi jede Position einbinden kann. Nach dem Hinweis von @nordanney in Form einer kritischen Nachfrage, habe ich mich nochmal durch die Benutzerhandbücher und FAQs geklickt. Tatsächlich geht das nicht. Du kanns nur die Play 1-5 Speaker oder eben den AMP als Surroundlautsprecher in ein Heimkino integrieren. Aber die Fronts (inkl Center) können nur durch Arc, Beam oder Playbase und Playbar (veraltet) gestellt werden. Ansonsten hast du kein 5.1 Heimkino im Sinne von diskreten Kanälen, sondern eben ein 4.0 Multichannel Stereo. D.h. in deinem Bsp. würden die Play 1 vorne ein Stereo Signal abspielen und hinten eben genauso und der Sub würde eben die Bassanteile des Stereosignals abspielen.

Wenn du unbedingt in den genuss von echtem 5.1 kommen willst, d.h., dass bei einem Film jeder Kanal eben die ihm zugemischten Anteile erhält musst du im Sonos System in der Front eine Arc, Beam oder Playbase (-bar) haben, die sowohl Linken-, Center- und Rechtenkanal abspielt und kannst dann zwei Play 1 als Rears einbinden sowie den Subwoofer so, dass er den LFE (Low Frequency Effect) Channel abspielt.

Das mit dem fehlenden Resonanzraum in der Betondecke verstehe ich nicht. Wenn du die Lautsprecher auf Standfüße oder an Wandhalter stellst ist der einzige Resonanzraum das Lautsprechergehäuse. Tatsächlich ist jeder gute Lautsprecher auch genauso ausgelegt. Man will akustisch gesehen keinen zusätzlich nicht eingemessenen Resonanzkörper haben an den der LS ankoppelt. Insofern ist eine Trockenbaukammer ohne weitere Dämmung und Entkopplung sogar fatal! Klarer Fall von falscher Beratung.

An deiner Stelle würde ich sogar darüber nachdenken, evtl. nur die Arc, die auch virtuellen Sourroundsound können soll, zu installieren. Spart dir ne Menge Ärger für wenig mehr Klanggenuss.

Gruß

Tolentino
 
Ich bin schon damals beim Kauf vom AMP davon ausgegangen , daß dieser 5.1(center simuliert) wiedergeben kann. Dem Test/text/Abbildung s.o. nach verstehe ich auch das das geht und das ein 4.1 Setup nicht nur 4 Kanal Stereo darstellt..
Also eine neue ARC+AMP für Rear ist sicherlich vom Preis unangemessen.
mfg Ben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oh, Vorsicht mit externen Links, das wird hier nicht gerne gesehen.
Hmm, ja, dann funktioniert es wohl. Es bleibt allerdings bestehen, dass du mit AMP vorne keine Play 1 brauchst.
Und kein Center hast. Also nur auf einer Hörposition optimalen Heimkinoklang hast. Brauchst ja nicht ARC + AMP. kannst die Play 1 direkt mit Arc verbinden und den AMP verkaufen...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
@imsi123
jetzt investieren ist schwer, aber
entweder Lautsprecherkabel 4mm2 in die Ecken legen (haben wir im Rohbau gemacht)
oder
Steckdosen in die 4 Ecken für Funklösungen,
der Rest kommt später und du bist offen für alle zukünftigen Systeme,
Nida
 
nach lesen des Tests aus dem Link, passive Lautsprecher klingen besser,
die Nuline Serie ist schon sehr hochwertig.
Mit dem Verlegen der Kabel hälst du dir alles offen.
Vielleicht kannst du dir ja mal vom Kollegen des Schwagers deiner Schwester, 2 Boxen ausleihen und in deinem Wohnzimmer probehören.
Meine Frau sagte nur, geil … wollen wir haben
 
@Nida35a :Der Threadersteller hatte ja ein "richtiges" 5.1, das anscheinend nicht so überzeugend war. @imsi123 was war denn das alte jetzt entsorgte 5.1?
Eventuell war das einfach noch nicht "gut" genug?
Oder s war ein "erwachsenes" System und die Erfahrung dass der Klang mit den geplanten Play 1 nicht so gut wird muss erst noch kommen?
Dann halte dir die Zukunft auf jeden Fall offen, indem du entweder schon LS-Kabel legst, wie von @Nida35a empfohlen oder zumindest Leerrohre legst.
Ist nicht mehr Aufwand als die Töpfe und Kabel dahin zu legen, hast aber mehr Optionen...
 
Oben