Einrichtung Kinderzimmer - Wie sollen wir die gestalten?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Einrichtung Kinderzimmer - Wie sollen wir die gestalten?
>> Zum 1. Beitrag <<

8

86bibo

Natürlich ist es wichtig sich Gedanken über die Möblierung zu machen, aber es sollte trotzdem universell bleiben. D.h. für mich:
- Licht möglichst gleichmäßig oder direkt 2 Quellen
- Tür nicht direkt in eine Ecke um einen Schrank dahinter zu bekommen
- Viele Steckdosen
- Idealerweise Lan und Sat in diagonalen Ecken (müssen ja nicht direkt angeschlossen sein, da sonst Multiswitch und Patchfeld explodieren)

Hat sich bei uns zwar nachträglich nicht anders machen lassen, aber die Sat-Verteilung unterm Dach hat den Vorteil, dass man schnell mal nen Kabel im OG nachziehen kann. Das gleiche gilt für Lan, wenn man dort sicherheitshalber mal ne Notfallleitung "deponiert".

Kinderzimmer werden im Laufe der Kindheit oft umgestaltet. Teils wegen anderer Priorisierung, teils, weil es einfach mal was neues sein muss :-)
Allein das Bett wechselt von Babybett zu Kinderbett, zu Hochbett, zu Doppelbett (heute wohl schon ab 10 Jahren absolutes Must-Have). Die Kinderspielecke weicht irgendwann mal Schreibtisch, Konsole, Sofa, Schminktisch, etc.
 
B

Bieber0815

Idealerweise Lan und Sat in diagonalen Ecken
Das ist der sicherste Ansatz mit doppeltem Boden. Ich meine, auch beim Hausbau sind 100 Euro immer noch 100 Euro. Normal würden die wenigstens so freigiebig dieses Geld ausgeben.

Für Kind 2 (Grundriss in #1) würde ich TV und LAN zwischen die Fenster setzen. In der Ecke plan-oben-links kommt vermutlich ein größerer Schrank hin. Bei Kind 2 würde ich es genauso halten.

Keine Frage, an jeder Wand alles zu haben, ist schon toll. Wenn man es dann aber nie benutzt ... Ich mein ja nur ... ;-)
 
8

86bibo

Ich hab bei. Ihr LAN und Satdosen selbst gesetzt, angeschlossen und auch die Leitungen gezogen. Das Material ist zwar auch nicht umsonst, aber man kann erstmal blindabdeckungen drauf machen. Kabel kostet ja fast nichts.
Wenn natürlich jede Dose abgerechnet wird, ist man schnell bei stolzen Summen.
 
A

Alex85

Man kann es auch übertreiben. Eine Steckdose pro qm Fläche ist eine solche Übertreibung.
Ebenso die zwei Netzwerk(doppel?)dosen im Raum. Also am Smartphone und Tab braucht heut keiner mehr ein Netzwerkkabel und Laptop auf dem Bett will auch keins.
 
E

Evolith

Wir haben unter dem Fenster eine Doppel-Lan-Dose und eine Sat-Dose, sowie 2 Steckdosen. Dann haben wir darauf geachtet, dass von jeder Ecke aus bequem eine Steckdose zu erreichen ist. Alles andere wird mit Kabeln gemacht.
 
T

toxicmolotof

Da sieht man wie unterschiedlich die Ansprüche sein können. Uns hat eine Dose keine 20 Euro gekostet und LAN/TV gab es für deutlich unter 50 Euro, all in. Dafür habe ich aber gerne knapp 2 Wochen mit Schwiegeronkel auf der Baustelle geackert.

Sicherlich sind ein paar Dosen über, aber die Zeiten von Verlängerungs-Dreier-Steckdosenleisten sind bis auf 2,3 Ausnahmen vorbei.

Und ich finde 4 LAN-Anschlüsse nicht falsch in einem Kinderzimmer. Natürlich kann man 4 Smartphones, 2 Laptops, 4 Fernseher, 6 Spielekonsolen, 2 Drucker, 2 PCs, 1 NAS, 1 Photovoltaik-Anlage, 4 Tablets, 2 Gameboys, Kühlschrank, Staubsaugerroboter, Thermomix, Backofen, Waschmaschine und Trockner übers WLAN anschließen. Aber will ich das? Nein.
 
Zuletzt aktualisiert 13.04.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2291 Themen mit insgesamt 80073 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben