Sonnensegel (WDVS) / Ampelschirm / Pavillon

4,30 Stern(e) 3 Votes
RFR

RFR

Hallo zusammen,

nachdem unsere Terrasse endlich fertig ist, der Rasen fröhlich sprießt und die Gartenmöbel da sind, warten wir auf den Sommer...

...und wenn der dann mal da ist, wirds auf der Süd-Terrasse recht sonnig und warm. Nun sind wir auf der Suche nach ner Verschattungsmöglichkeit.

Mir persönlich würde ein großes Sonnensegel (6 x 5 Meter) am besten gefallen. Jedoch wohnen wir auf nem "Berg" wo es recht windig ist. (Nachbar hat seine Markise wieder abgebaut, weil der Windwächter diese immer wieder eingerollt hat.) Hat jemand Erfahrung wie es sich hier mit der Befestigungs durchs WDVS ins Mauerwerk verhält? Die Gegenseite würde mit Stangen und Seilen abgespannt werden.

GöGa hätte am liebsten nen 3 x 3 Meter Ampelschirm, der neig-, dreh-, malt-, roll und was weiß ich noch -bar ist. Ist bei der Größe aber glaub ich noch problematischer mitm Wind. Und beweglich ist so ein Monster sicherlich auch nicht.

Nen Pavillon auf die Terrasse stellen möchten wir beide nicht und Markise fällt aus o. g. Grund aus.

Wie habt ihr das gelöst, oder habt ihr ne andere Idee?
 
N

nordanney

Das Sonnensegel ist schon ein richtig tolle Sache. Hatten wir im alten Haus auch dran, allerdings nur ca. 5,5x3,2m.
Muss zwingend an der Wand befestigt werden, wir hatten Gerüstbauschrauben genutzt, die kurz vorm Innenputz endeten. Die Gegenseite mit Stangen und Seilen abstammen ist Utopie. Du brauchst massive Pfosten, die in ein Betonfundament einbetoniert werden müssen - die Pfosten bleiben damit das ganze Jahr stehen.

Bei der Größe kann der Wind natürlich eine große Rolle spielen. Unser Segel blieb die gesamte Saison aufgespannt und hat auch schon mal einen Sturm ausgehalten. Preislich allerdings richtig teuer, wenn es gut sein soll. Unser kleines Segel lag schon deutlich über T€ 1 mit nur zwei Pfosten und geringem Aufwand (Montage in Eigenleistung).
 
andimann

andimann

Moin!

andere Idee? Sonnencreme? SCNR

Nachbarn von uns haben ein Sonnensegel, was aber nicht am Haus befestigt ist, sondern in einem autarken Gestell sitzt. Sieht sehr schick aus. Ansonsten hätte ich wenig Bedenken einen Ankerpunkt für so ein Sonnensegel durch das WDVS in das Mauerwerk zu setzen. Eine Markise wird ja auch genau so befestigt und das hält auch.


Markise würde für uns auch immer allein schon aus optischen Gründen ausfallen. Ich kenne nur wenige Dinge, die ich noch mehr mit Spießigkeit und 80er Jahre Muff verbinde als eine Markise. Gartenzwerge und Jägerzäune kommen da noch in die gleiche Liga, aber das war es dann auch.


Viele Grüße,


Andreas
 
andimann

andimann

Such mal auf Amazon nach
Siena Garden Pavillon Berlino, 4 x 4 m
Den haben wohl unsere Nachbarn, hält sich bis jetzt wacker. wie es bei hoher Windbelastung aussieht ist natürlich noch eine Frage.

Viele Grüße,

Andreas
 
Musketier

Musketier

Ist nicht jeder Hausbesitzer ein kleiner Spießer?

Was mich an diesen Pavillons und Ganzjahres-Sonnensegeln stören würde, ist der Dauerschatten.
Ab und zu wenn die Sonne nur leicht hervorstrahlt will man doch auch mal auf der Terrasse Sonne genießen.

Wir sind daher auch noch nicht weiter. Die Klarglas-Alu Überdachung mit Markise war uns erst mal zu teuer und nur eine Markise nützt bei uns recht wenig, da unsere Terrasse Richtung Westen ausgerichtet ist.
Momentan ist es erst mal beim einfachen Ampelschirm geblieben.
Aufgrund der Westseite wäre aber so ein verstellbarer Ampelschirm eine Option für uns.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen
23.07.2020Markisen anbringen mit "problematischer"(?) MontagesituationBeiträge: 47
07.09.2012Einschaliges Mauerwerk vs. Zweischaliges mit WDVSBeiträge: 20
20.04.2020Aussenanlage, Terrassenüberdachung - festes Dach oder Markise?Beiträge: 25
04.05.2020Markise Material und Farbberatung?Beiträge: 54
05.10.2017Feste Markise sinnvoll?Beiträge: 18
02.08.2020Terrassenüberdachung, PC Dach/Glas, Markise unterglas?!Beiträge: 11
05.11.2020Pfosten unserer Toreinfahrt ragt ca. 10 cm auf NachbargrundstückBeiträge: 31
16.06.2018Terrasse an Hanglage auf Stelzen - Holz oder Stahl besser?Beiträge: 35
27.07.2019Kostenvergleich: Stahlbeton+WDVS vs. Ziegel bzw. Mauer+WDVSBeiträge: 22
23.08.201317,5 Poroton + 16 WDVS oder 36,5 PorenbetonBeiträge: 20

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben