Feste Markise sinnvoll?

5,00 Stern(e) 3 Votes
G

Grym

Ist eine feste Markise sinnvoll oder macht ein Sonnensegel oder Ampelschirme mehr Sinn? Natürlich passt eine Markise für die Mittagssonne im Sommer zur Sonnensommerwendezeit, aber wenn man Nachmittags/Abends/Nach der Arbeit auf der Terrasse sitzt, dann fällt die Sonne ja schon in einem ganz anderen Winkel ein. Wenn man von einer 4m großen Markise ausgeht (m.E. meist das Maximum) und Montagehöhe oberhalb Terrassentür, also ca. 2,60 Meter, dann ergeben sich bspw. folgende Werte:

21.06. 12:30 => 1,41 Meter Schattenwurf, also 2,59 Meter der Terrasse im Schatten
21.06. 16:30 => 1,15 Meter Terrasse verbleibend
21.06. 17:30 => Ab jetzt ist die Markise komplett nutzlos

21.08. 12:30 => 1,83 Meter Terrasse verbleibend
21.08. 16:33 => Ab jetzt ist die Markise komplett nutzlos

01.09. 13:00 => Auch bei absolutem Tageshöchststand der Sonne nicht mal 1,60 Meter verbleibend

Aufgrund dieser Überlegungen wäre vielleicht ein Sonnensegel deutlich (!) über 4 Meter sinnvoll, welches dann an der Westseite die tiefe Ecke haben kann. Oder eben Ampelschirme, welches flexibel verstellt werden können.

Was denkt ihr?
 
C

Curly

wie wäre es mit einer Markise mit Volant vorne? So hat man viel mehr Schatten unter der Markise.

LG
Sabine
 
berny

berny

Wir wohnen ja z. Zt. noch zur Miete... haben auf der Dachterrasse einen Ampelschirm mit 3 m Durchmesser und Betonfuss und sind damit wirklich sehr zufrieden. Man kann ihn so drehen wie man will, das ist sehr angenehm.
 
A

Alex85

Eine Markise fährt
nicht waagerecht sondern leicht schräg nach unten aus. Insofern sind die Berechnungen nicht stimmig.

Für den Rest gibts den (das?!) Volant

Im übrigen ist die Markise dazu da, darunter im Schatten zu sein und nicht daneben. Daher kapier ich die Berechnung des Schattenwurfes nicht.
 
G

Grym

Die Berechnung ist recht einfach, dafür gibt es Online-Tools. Ganz vereinfacht, wenn z.B. die Markise auf 2 Meter Höhe endet und die Sonne im 45-Grad-Winkel strahlt, dann ist der "Sonnenwurf" ebenfalls 2 Meter. Für alle genaueren Berechnungen mit Tageszeit usw. gibt es Online-Tools.

Volant kann dann noch mal ein paar cm nach bringen nach unten, aber nur wenn Volant Richtung Sonne ausgerichtet ist. Wenn die Markise auf der Südseite und der Volant Richtung Südseite geht und die Abendsonne aus SW, WSW oder W kommt, dann bringt der Volant nichts.

Ein Markise macht exakt darunter leider nur Schatten, wenn die Sonne exakt oben stehen würde, was auch nicht am 21. Juni Mittag so ist. Aber je später oder mehr man in Juli/August/September oder umgekehrt in Mai usw. hineinkommt, desto tiefer steht die Sonne und desto weiter weg ist der Schattenwurf der Markise von der Fläche unterhalb der Markise.

Siehe meine Beispiele oben, dort wo steht Markise bringt nichts, ist der Schattenwurf der Markise bereits komplett außerhalb der Fläche unterhalb der Markise, also beschattet z.B. das Wohnzimmer innen.
 

Ähnliche Themen
04.05.2020Markise Material und Farbberatung?Beiträge: 54
20.04.2020Aussenanlage, Terrassenüberdachung - festes Dach oder Markise?Beiträge: 25
21.07.2016Sonnensegel (WDVS) / Ampelschirm / Pavillon Beiträge: 11
02.08.2020Terrassenüberdachung, PC Dach/Glas, Markise unterglas?!Beiträge: 11
13.11.2015Empfehlung zu MarkiseBeiträge: 13
23.07.2020Markisen anbringen mit "problematischer"(?) MontagesituationBeiträge: 47

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben