Markise, Beschattung - Entscheidungshilfe

5,00 Stern(e) 4 Votes
McEgg

McEgg

Ich bräuchte mal eine Entscheidungshilfe bzgl. einer Markise.
Unsere Terrasse hat Süd-Ausrichtung und ist 10m breit und 4,30m tief. Da es im Sommer ganz schön warm wird, brauchen wir eine Beschattung. Sonnenschirme möchten wir nicht haben. Ursprüngliche dachten wir an eine feste Überdachung, haben das aber nun verworfen, da es uns 1. zu teuer ist und uns 2. die Pfosten stören.
Man kommt auf der rechten Hälfte durch eine Schiebetür auf die Terrasse und sitzt dann auf der linken Hälfte.

Jetzt habe ich zwei Angebote vorliegen, allerdings können wir uns nicht recht entscheiden. Was meint ihr?

Variante 1: Klaiber Resobox BX8000
EINE Markise 9,40m breit mit 4m Ausfall.
+ sieht eventuell besser aus
- Kassette gefällt uns weniger gut als die der BX4500

Variante 2: Klaiber Camabox BX4500
ZWEI Markisen direkt nebeneinander: 1x 5m und 1x 4,4m mit jeweils 4m Ausfall
+ die Kassette dieses Modells gefällt uns viel besser
+ man ist flexibler welche Seite der Terrasse man wie beschattet
- Spalt zwischen den Markisen
- die zwei Markisen müssen perfekt montiert werden, damit das Bild stimmt

Variante 2 ist ca. 300€ teurer, was nicht ausschlaggebend ist.
 
M

Matthew03

Wie sind eure Gewohnheiten? Sonnt SIE sich gerne länger dösend während ER im Schatten liest (oder umgekehrt) ? Fröhnt der Sonnenanbeter seinem Hobby wirklich oft genug und kann er auch nicht ein paar Meter wegrücken?

Wie ist die Situation der Terrassenmöbel, Anordnung?


Dir gefällt das kubische Design besser, okay. Mir zwar auch, aber in diesem Falle würde ich dennoch eine Markise statt deren zwei bevorzugen.
 
P

Pinkiponk

Ich habe mir eben beide Markisen angesehen. Auch wenn mir die Klaiber Resobox BX8000 wegen der abgerundeten Form besser gefällt (ich mag runde Formen grundsätzlicher lieber, weil ich runde/abgerundete Formen als weicher und somit für mich gefälliger wahrnehme) als Klaiber Camabox BX4500 meine ich, Du solltest Dich für die Variante 2 entscheiden. Mein Hauptargument ist die Flexibilität hinsichtlich der Beschattung. Und wenn Euch die Kassette besser gefällt, ist das prima.

Mir fiel zu Deinen beiden Varianten noch eine dritte Variante ein. Statt eine große Markise oder zwei mittlere, könntest Du auch drei kleinere Markisen auswählen.
 
Z

Zaba12

Unsere Unterdachmarkise ist 5mx4,5m und ganz ehrlich mir fehlt die Fantasie das diese Konstrukt als Solomarkise windstabil bleiben soll. Hast Du Dir schon Gedanken gemacht, wie windig es bei Euch ist? Bei uns hat trotz 50kg Ständer kein Schirm die Position gehalten, daher haben wir uns für eine feste Terrassenkonstruktion mit elektrischer Unterdachmarkise entschieden.

Was soll das Teil den Kosten? Eine große Kassette würde ich nicht machen, da ist man zu unflexibel.
 
McEgg

McEgg

Danke für die Antworten.
Bzgl. der Stabilität. Also wenn der Hersteller diese Markise bis 18m Breite anbietet, gehe ich davon aus, dass diese auch stabil genug ist. Wie windig es bei uns ist? Hm, wie beantworte ich es das am besten? Normal halt. Sind hier im Rhein-Pfalz-Kreis und wohnen in einem Einfamilienhaus. Hier bei uns stehen keine Windräder. Also wohl eher nicht sehr windig die Region.

Auch ein Ansatz über die Gewohnheit mit der Sonne zu gehen. Ich sitze lieber ein Bisschen im Schatte, während meine Frau eine Sonnenanbeterin ist. Allerdings gibt es im Garten noch weitere Gelegenheiten sich zu sonnen. Wir arbeiten auch gern auf der Terrasse. Da ist dann Schatten auch gut.

Drei Markisen fallen allerdings definitiv raus. Das würde von der Optik her nicht passen und ich hätte auch keine Kabel für drei Markisen.

Hier mal noch ein Bild:
Haus.jpg


Das Obergeschoss steht etwas über. In der Mitte der Außenwand ist ein Knick. Die mittlere Lampe wäre dann quasi auch die Stelle, wo die Markisen getrennt würden, wenn es zwei werden. Ganz links geht leider das Regenfallrohr runter, sodass ich keine zwei gleich großen Markisen machen könnte.
 
M

Matthew03

Wieso benötigt ihr da links überhaupt eine? Auf dem Foto sieht es so aus, als würde man da lediglich eine "Verkehrszone" haben, den geselligen Teil würde ich rechts einordnen...Also laut Foto würde ich persönlich die 5 Meter rechts mit einer Markise versehen, Sonnenanbeten auf Liege dann im Garten.

OT: Was ist rechts vom Hochbeet? Sieht aus wie eine kleine Wassertretanlage

OT2: Sieht gut aus, das alles!
 
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Im Forum Gartenbau / Gartengestaltung gibt es 1548 Themen mit insgesamt 21090 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Markise, Beschattung - Entscheidungshilfe
Nr.ErgebnisBeiträge
1Beschattung Terrasse - Überdachung, Markise, etc. 43
2Ausrichtung des Hauses und Garten nach Osten 43
3Terrasse und Auffahrt 55
4Terrasse an Hanglage auf Stelzen - Holz oder Stahl besser? 38
5Ideen für Außenanlage, Garten, Garten-Landschaftsbau - Vorschläge, Tipps? 51
6Kauf von Doppelhaushälfte mit Nordausrichtung Garten - Welche Seite? 10
7Abstand Terrasse zur Grundstücksgrenze 55
8Terrasse anlegen - Probleme mit dem Gefälle 18
9Garten-Landschaftsbau desaster oder muss das so wirklich so teuer sein? 30
10Innenliegende Terrasse zu Wohnraum umbauen? 15
11Garten-Landschaftsbauer Angebot ok oder doch eher total überzogen? 103
12Terrasse Lamellendach Aluminium - Empfehlenswerter Hersteller? 12
13Lärmschutzmöglichkeiten gegen Bahnschienen im Garten 14
14Bayern: Berücksichtigung überdachte Terrasse bei Geschossflächenzahl 11
15Polygonalplatten auf vorhandene Terrasse (Betonplatten) verlegen? 13
16Naturnaher Garten mit Hecke anstatt Zaun 98
17Planung Außenanlage - Terrasse positionieren 78
18Wie Grundriss planen bei Garten im Osten und Zufahrt im Westen 24
19Genossenschaft oder Hauskauf mit grossem Garten? 12
20Stadtvilla 190m² mit Einfahrt & Garten zur Südseite 30

Oben