Schrank vor gedämmter Außenwand - Schimmelgefahr?

4,70 Stern(e) 6 Votes
Ich seh das auch als kritisch an.
Vielleicht Rückwand weglassen und durch die Türen/oberer Korpus lüften?
 
Ein Kleiderschrank ist oft im Schlafzimmer. Wer ein kaltes Schlafzimmer liebt, sollte auf keinen Fall während der Heizperiode die Tür zum beheizten Wohn-Bereich offen lassen. Warme Luft hat zwar im Winter meist eine recht niedrige relative Luftfeuchtigkeit, absolut enthält sie aber genug Wasser um an einer unbeheizten Schlafzimmerwand Kondensat zu bilden. Also nur im Raum heizen, keinesfalls aber über (feuchte) Wohnraumluft. Dann gibt es bei ausreichend gedämmten Außenwänden auch keinen Schimmel hinter dem Kleiderschrank.
 
Das Schlafzimmer kann für mich ruhig etwas wärmer sein, ich bin weniger der typische Fan eines kalten Schlafzimmers. Nur was ich nicht ganz verstehe: Warum ist es gut, das Schlafzimmer zu heizen, wenn die Wärme jedoch aus anderen Räumen herüberzieht, ist es schlecht?

Habt ihr beide Meinungen zu Heizkabeln an der Wand, Lüftungsgittern im Schrank oder vielleicht auch zu einer chemischen Anti-Schimmel-Imprägnierung der Wand?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wenn alle Räume gleich warm sind, ist es tatsächlich egal wo die Wärme herkommt. Es geht nur darum, dass im kältesten Raum, bei möglichem Luftaustausch zwischen den Räumen, also gleicher absoluter Feuchtigkeit, logischerweise die relative Luftfeuchtigkeit am höchsten ist. Normalerweise gibt e da trotzdem keine Probleme. Aber es gibt ja immer noch Leute welche ein kaltes Schlafzimmer bevorzugen. Und ausgerechnet in diesem Raum steht ein Kleiderschrank mit vielen Klamotten drin. Dieser Schrank verhindert an der Aussenwand, dass sich diese aufwärmt, so dass es hinterm Schrank noch kälter wird und im Extremfall die Wand von der abgekühlten Wohnraumluft feucht wird und dann schimmelt.
Es ist einfach so, dass warme Luft relativ viel Feuchtigkeit enthalten kann, was im Wohnbereich durchaus erwünscht ist, da die relative Feuchtigkeit um so niedriger wird, je wärmer es ist. Aber diese Luft kann für eine kalte Wand im kalten Schlafzimmer hinterm gut isolierenden Schrank zu feucht sein. Also nie in ein kaltes Schlafzimmer, mit Kleiderschrank an der Aussenwand, warme Luft aus der Wohnung lassen. Wenns zu kalt wird lieber die Heizung im Schlafzimmer aufdrehen.
 
Sorry, jetzt vergaß ich, die letzten Fragen zu beantworten.
Also, Heizkabel würde ich mir sparen. Da bin ich zu ängstlich wegen Brandgefahr. In normal beheizten Wohnungen mit isolierten Außenwänden ist es sicher kein Problem, einen Schrank dran zu stellen. Ich kenn den Schimmel nur in Häusern mit alten massiven Ziegelwänden ohne zusätzliche Außenisolierung.
Gegen Schimmel irgendwelche Fungizide einzusetzen würde ich auch nicht. Ich lebte bis zum Studium in einem alten Haus. Die Aussenwand meines kalten Schlafzimmers war noch die alte Stadtmauer, an welche unser Haus gebaut war. Man konnte hier nur Räume heizen in welchen ein Kaminanschluss möglich war. Schimmel war für mich als Kind was ganz normales und hat mich nie gestört. Ich hatte nie Allergien oder andere ungewöhnlichen Krankheiten. Deshalb bin ich bei dem Thema vielleicht etwas zu sehr entspannt.
 
Oben