Neubau Einfamilienhaus - Begleitet uns dabei!

4,90 Stern(e) 14 Votes
Zuletzt aktualisiert 16.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 8 der Diskussion zum Thema: Neubau Einfamilienhaus - Begleitet uns dabei!
>> Zum 1. Beitrag <<

G

gregman22

Ich möchte mich nochmals bei allen bedanken, die hier bereits wertvolle Beiträge geleistet haben. Nachdem die Planung von euch (berechtigerweise) zerpflückt wurde, habe ich nun den Grundriss-Fragebogen für euch ausgefüllt. Ich wäre euch sehr sehr dankbar, wenn ihr mir ggf. mit Ideen/ Skizzen weiterhelfen würdet.

Fragenkatalog Grundriss Forum - Gregor


Bebauungsplan/Einschränkungen

  • Größe des Grundstücks: 1.062m2
  • Hang: Keine Hanglage, gerades Grundstück
  • Bebauungsplan allgemein: Ich habe bereits vor Beauftragung des GU-Architekten mehrere Experten-Gespräche geführt. Mehrere Analysen (inkl. Zuhilfenahme von Bayernatlas) haben ergeben, dass ALLE umliegenden Häuser die veralteten Bebauungspläne überschreiten und deutlich größere Grundflächen verbaut haben. Auch gibt es Grundstücke, wo mehrere Baukörper errichtet wurden (Stichwort separate Einliegerwohnung). Deshalb ist die derzeitige Strategie, über ein genehmigungsverfahren das Baufenster anzupassen (dennoch in geringerem Maße als einige Nachbarn)


  • Zugelassene Grundfläche: 155m2
  • Zugelassene Geschosse: 2 Vollgeschosse
    • Anmerkung aus dem Bebauungsplan: Wird innerhalb eines Bauraums, für den in der Planzeichnung ein Gebäude mit II festgesetzt ist, nur ein Gebäude mit I+D errichtet, erhöht sich die in der Planzeichnung festgesetzte maximal zulässige Grundfläche für das Hauptgebäude um 40 v.H. (=40%).
  • Baufenster, Baulinie und -grenze: siehe Bild / Anhang)
  • Randbebauung - siehe Bild/ Anhang
  • Anzahl Stellplatz: Gewünscht ist ein Doppelparker mit Einfahrt (ggf. Platz für einen weiteren PKW)
  • Geschossigkeit: 2 Vollgeschosse + Dachgeschoss
  • Dachform: geneigte Dächer; Bei mehreren Gebäuden sind Dächer einheitlich zu verbauen; Die höchstzulässige Dachneigung darf bei Gebäuden mit II Vollgeschossen 38 Grad nicht überschreiten. Ausgenommen sind Anbauten an bestehende Gebäude.
  • Stilrichtung: Ursprünglich gewünscht - modern + kubisch
  • Ausrichtung: Grundstück ist Nord-West gerichtet (siehe ursprünglicher Post in diesem Thread)
  • Maximale Höhen/Begrenzungen:
    • I + D höchstzulässig ein Vollgeschoss mit Wandhöhe 4,30m
    • II höchstzulässig zwei Vollgeschosse mit Wandhöhe 6,30m
  • weitere Vorgaben:
    • Bei Gebäuden mit II Vollgeschossen ist im DG über dem 2. Vollgeschoss ein Kniestock unzulässig
    • Vorgaben Dachgauben - siehe Anhang



Anforderungen der Bauherren

  • Stilrichtung: Ursprünglich kubisch; Moderner Stil mit großzügiger Verglasung
  • Dachform: Gemäß Bebauungsplan - Vermutlich Satteldach
  • Gebäudetyp: KfW 55 (oder Kfw 40)
  • Keller, Geschosse: 2 Vollgeschosse + DG + Keller + separate Einliegerwohnung
  • Anzahl der Personen, Alter
    • Eltern + 2 geplante Kinder + Schwiegereltern (ohne dauerhaftem Aufenthalt)
  • Geplante Raumaufteilungen:

Erdgeschoss:

  • Großer Wohn/Essbereich mit angeschlossener (dennoch trennbarer) Küche unten links plus Galerie mit Blick ins 1. OG
  • Hauswirtschaftsraum
  • WC
  • Garage
  • Einliegerwohnung: Strikt getrennter Eingang - daher separater Baukörper. Wichtig: Altersgerecht (d.h. ebenerdig). ca. 55m2. Wir hatten ursprünglich Entwürfe, wo die Einliegerwohnung Teil des Haupthauses war. Allerdings wurden dadurch die Grundrisse im EG des Haupthauses sehr unschön - daher Entscheidung der Gebäude-Separierung, mit der wir derzeit eigentlich glücklich sind.
Obergeschoss:

  • Galerie mit Blick ins EG - an der Galerie liegt uns viel - wir mögen das Raumgefühl
  • 2x Kinderzimmer mit zugehörigem Bad
  • 1x Spielzimmer (zuerst Kinoraum, später umfunktioniert) (optional)
  • Eltern-Flügel mit Haupt-Schlafzimmer, Ankleide Bad
Dachgeschoss:

  • 2 getrennte Büros
  • 1 Gästezimmer
  • 1 kleines Gästebad
Die beiden Büros fanden wir separat im DG sehr charmant. Der Gästebereich muss nicht zwingend im DG sein.

Keller:

  • 1 Technikraum (ausreichend dimensioniert für alle Komponenten)
  • 1 Waschraum
  • 1 Lagerraum
  • Fitness-Raum groß - erste Schätzung des Platzes für alle Geräte 30-35m2
  • Wellnessraum mit Sauna - keine Besonderen Anforderungen. Fertigsauna + 2 liegen + ggf. kleine Nichendusche
Zusätzliche Vorhaben:

  • Luft-luftwärmepumpe oder Luft-Wasser-Wärmepumpe - tbd
  • Photovoltaik mit/ ohne Speicher
  • evtl. Pool (3,5/4m x 8m oder 3,5/4m x 12m) mit Wärmepumpe (und Gegenstromanlage) - tbd - falls noch im Budget
  • Sauna im Keller-Raum
  • Klimatisierung verschiedener Räume
  • Smart Home - vermutlich via KNX: Licht, Teilweise Steckdosen, Jalousien, Rollläden, Energie vermutlich nicht nötig
  • Garten: je nach finalem Hausplan


  • Büro: Familiennutzung oder Homeoffice? Unbedingt 2 getrennte Büroräume - 60-80 % Homeoffice
  • Schlafgäste pro Jahr - Gäste (1-2P) kommen lediglich für 1-2 Nächte zu Besuch. Durch Bau außerhalb der Stadt steigt die Tendenz.
  • offene oder geschlossene Architektur: Präferenz offen
  • konservativ oder moderne Bauweise: modern
  • offene Küche, Kochinsel: offene Küche mit Insel; Präferenz meiner Frau: Bei Besuch Sichtschutz zu Esszimmer (Gäste können beim Kochen nicht zunehmen), ansonsten offen -> daher die Idee einer Schiebetür wie in den ursprünglichen Plänen; Außerdem: Gerne ein kleiner Esstisch an der Küche für Frühstück (zusätzlich zum Esstisch)
  • Anzahl Essplätze: 8-10
  • Kamin: Gerne im Wohnzimmer und Eltern-Schlafzimmer - Präferenz pflegeleichter Gaskamin
  • Musik/Stereowand: keine besondere Präferenz. Ich werde das Haus vermutlich mit Sonos ausstatten
  • Balkon, Dachterrasse: Keine Präferenz, aber Außenbereiche gewünscht. Gerne mind 1 Außenfläche für Master Bedroom, ggf. 1 weitere
  • Garage, Carport: Doppelparker (2PKWs) mit Stauraum für Fahrräder + 1 Motorrad
  • Nutzgarten, Treibhaus : Nein
  • weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf, gern auch Begründungen, warum dieses oder das nicht sein soll
    • Beachtung der Sonnen-Bewegung
    • Wir verbringen heute viel Zeit am Frühstückstisch
    • Wir haben recht hohe Arbeitszeiten, daher sollten die Büros nett sein
    • Wir treiben beide täglich Sport -> d.h. Fitnessraum sollte ausreichend groß dimensioniert sein

Hausentwurf

Von wem stammt die Planung:

-Planer eines Bauunternehmens: Architekt des Bauunternehmens

-Architekt

-Do-it-Yourself: Unsere Ideen/ Wünsche sind eingeflossen

Was gefällt besonders? Warum? Glasfront, Separater Einliegerwohnung-Körper, DT des Master Bedrooms

Was gefällt nicht? Warum? Dachgeschoss; Viele undurchdachte Punkte gemäß dieses Threads

Preisschätzung lt Architekt/Planer: 1,35-1,4 schlüsselfertig

Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung: All-in (inkl. Garten und restliche Ideen) max 1,7-1,8

favorisierte Heiztechnik: Wärmepumpe + Photovoltaik


Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten

-könnt Ihr verzichten: Spielzimmer im OG, Pool (wenn auch schmerzhaft)

-könnt Ihr nicht verzichten: separate Einliegerwohnung, Galerie, 2 separate Büros


Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB

Standardentwurf vom Planer? 2-3 Iterationsschleifen mit Planer des GU

Entsprechende/Welche Wünsche wurden vom Architekten umgesetzt? Siehe Thread

Ein Gemisch aus vielen Beispielen aus div. Magazinen… Lange Sammlung und Zusammenstellung persönlicher Wünsche

Was macht ihn in Euren Augen besonders gut oder schlecht? Fehlende/ gar keine Betrachtung wichtiger Details (siehe Thread)


Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?

Wie ihr nun aus diesem Thread erkennt, besteht ein Basisplan, der von euch berechtigterweise zerpflückt wurde. Deshalb wäre ich euch unendlich dankbar, wenn ihr mich mit euren Ideen ggf. Skizzen auf Basis des Ursprungsplans unterstützen würdet.
 
kbt09

kbt09

Grundstück: 1062m2 ; ca. 25,5m x 41,64m
und das Baufenster aus dem Lageplan, misst dann wohl = 15x17m - oder? Der Lageplan ist genordet - Richtig?

Garage, Carport: Doppelparker (2PKWs) mit Stauraum für Fahrräder + 1 Motorrad
passt im bisherigen Entwurf überhaupt nicht. Was ist mit Müll? Wieviel Mülltonnen muss man haben? Recycling, Rest, Papier und Biomüll?
Dachform: Gemäß Bebauungsplan - Vermutlich Satteldach
Warum dann jetzt Walmdach geplant?

Kein Kniestock im DG .. hast du dir unter der Prämisse mal die aktuell geplanten Büros angesehen? Das sind schon sehr kleine Flächen mit Stehhöhe.

Die Einliegerwohnung war für die Eltern und die Schwiegerelten kommen ab und an zu Besuch?
 
Y

ypg

Das Grundstück ist hier im Forum ja hinreichend bekannt ;)
Zur Info: die Treppe misst 3,60.... Fensterhöhe ist bei denen auf der Terrasse 276... also haben wir auch eine solche ungefähre Deckenhöhe im EG (Edit bzw ist die Decke bei den Fenstern mit einberechnet..) ... Das Allraumzimmer ist nicht 86qm gross, sonder nur 66qm. Der Planer hat die Diele mit einberechnet, der Lump, der.
Statisch eine sehr aufwändige Sache, das mit den Fenstern ohne Ringanker.... ich denke mir, da schiesst der Planer eine Sache vor, die man so einfach nicht lösen kann. Ich sage es noch einmal: für einen GU schlicht eine zu große Herausforderung, die Ihr büßen werdet.

Zugelassene Grundfläche: 155m2
Ihr seid bei ü222qm. Wie lässt sich das erklären? Wie kommt das zusammen?

Eltern + 2 geplante Kinder + Schwiegereltern (ohne dauerhaftem Aufenthalt)
  • Wir verbringen heute viel Zeit am Frühstückstisch
  • Wir haben recht hohe Arbeitszeiten, daher sollten die Büros nett sein
  • Wir treiben beide täglich Sport -> d.h. Fitnessraum sollte ausreichend groß dimensioniert sein
Kinder scheint es noch nicht zu geben. Ich hätte hier jetzt auf schon ältere Kinder getippt, da die Büros unterm Dach sind und kaum Möglichkeit zur Kinderbetreuung besteht.

Wenn Ihr Küchentische mögt, dann würde ich auch so planen.


Deshalb wäre ich euch unendlich dankbar, wenn ihr mich mit euren Ideen ggf. Skizzen auf Basis des Ursprungsplans unterstützen würdet.
Die Wünsche sind sehr festgezurrt. Ich sehe aus der Aufzählung von Dir, dass da kaum Möglichkeiten sind, etwas anders zu machen. Dies und das in den Keller, das in den Dachboden... Spielzimmer hier und so ein Zimmer dort...
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du offen bist, wenn auch nur annähernd an dem Konstrukt gefeilt wird, dass die negativen Aspekte verschwinden.

Mich irritiert auch die Grundfläche von 155 wie auch die geplante Fläche, die weit aus größer ist.
 
G

gregman22

und das Baufenster aus dem Lageplan, misst dann wohl = 15x17m - oder? Der Lageplan ist genordet - Richtig?
Die Maße kann ich dir ad-hoc so gar nicht sagen. Klingt plausibel. Lageplan ist genordet, richtig!

passt im bisherigen Entwurf überhaupt nicht. Was ist mit Müll? Wieviel Mülltonnen muss man haben? Recycling, Rest, Papier und Biomüll?
Gute Frage, ich habe keine Ahnung. Das wurde bislang noch überhaupt nicht betrachtet. Kann aber auch sein, dass das Teil der nächsten Feinjustierungs-Schritte wäre - da möchte ich dem GU nicht unrecht tun.

Warum dann jetzt Walmdach geplant?
Es gibt Walmdächer in der Nachbarschaft. Daher ein erster Entwurf. Dachform lässt sich scheinbar problemlos anpassen.

Kein Kniestock im DG .. hast du dir unter der Prämisse mal die aktuell geplanten Büros angesehen? Das sind schon sehr kleine Flächen mit Stehhöhe.
Total - das meinte ich ja zuvor. Die Flächen, die da rauskommen, sind absolut witzlos. Damit kann ich überhaupt nichts anfangen und ich finde es fast schon eine Schande, dass mir das DG so kommentarlos rübergeworfen wurde.

Die Einliegerwohnung war für die Eltern und die Schwiegerelten kommen ab und an zu Besuch?
Für den absehbaren Zeitraum von 10+ Jahren ist geplant, dass die Schwiegereltern ca. 30-50 % des Jahres dort verbringen. Während der restlichen Zeit sind ggf. längere Gastbesuche oder Besuche meiner Eltern eingeplant. Also Belegung über's Jahr hinweg vermutlich 50-70%.
 
Y

ypg

Total - das meinte ich ja zuvor. Die Flächen, die da rauskommen, sind absolut witzlos. Damit kann ich überhaupt nichts anfangen und ich finde es fast schon eine Schande, dass mir das DG so kommentarlos rübergeworfen wurde.
Naja. das kommt raus, wenn die Wunschliste zu bzw. sehr groß ist.
Das Walmdach scheint ja annähernd die möglichst größte Dachneigung zu haben, die erlaubt ist. Mit der Kombination einer genannten Grundfläche zusammen ist da ja schon sehr viel rausgekitzelt.

Wir kennen Dich nicht. Beim Lesen der Wünsche/Anforderungen im Fragebogen heute Nachmittag habe ich gedacht: Mensch, ihm wurde doch gesagt, dass das so viel nicht stimmig ist und dennoch zählt er jetzt wieder Prämissen auf, wovon man sich eigentlich mal frei machen sollte. Dann erkenne ich das Grundstück wieder und kann mich erinnern, dass, nachdem hier damals keiner auf Deine Wünsche eingehen konnte, das Grundstück auch in einem anderen Forum gezeigt wurde. Ich glaube, auch dort gab es einen Dämpfer. Dann suchst Du Dir einen GU, der erstmal mitmacht, weil er natürlich Geld verdienen möchte mit einem lukrativen Auftrah, wohlweißlich, dass vieles nicht geht. Vielleicht wurde es schon anfangs kommuniziert, dass mit dem Dach?! Du scheinst ja sehr beharrlich zu sein, was nicht unbedingt vorteilhaft ist, wenn man Hinweise auf Probleme ausschlägt.
 
G

gregman22

Ihr seid bei ü222qm. Wie lässt sich das erklären? Wie kommt das zusammen?
Das kommt primär dadurch zustande, dass wir die Einliegerwohnung ausgelagert haben. Unsere Zuversicht besteht darin, dass einige Grundstücke (bei weitem nicht nur 1) die Grundflächenzahl und die eigentlich vorgeschriebenen Baufenster des uralten Bebauungsplanes DEUTLICH weiter überschreiten, als wir das jetzt hier tun würden. Deshalb ist die Idee, über das Genehmigungsverfahren zu gehen.

Diese Gedanken hatte ich bereits mit 2+ Bauunternehmen in der frühen Phase durchgesprochen. Beide waren hier zuversichtlich. Siehst du das mit unseren Voranalysen (Bayernatlas etc.) als vollkommen ausgeschlossen?
Ein beispielhaftes Nachbarhaus hat bei kleinerem Grundstück eine Grundfläche von >255m2

Kinder scheint es noch nicht zu geben. Ich hätte hier jetzt auf schon ältere Kinder getippt, da die Büros unterm Dach sind und kaum Möglichkeit zur Kinderbetreuung besteht.
Beides ist richtig. Guter Impuls, darüber denken wir nochmals nach.

Das Grundstück ist hier im Forum ja hinreichend bekannt ;)
Zur Info: die Treppe misst 3,60.... Fensterhöhe ist bei denen auf der Terrasse 276... also haben wir auch eine solche ungefähre Deckenhöhe im EG (Edit bzw ist die Decke bei den Fenstern mit einberechnet..) ... Das Allraumzimmer ist nicht 86qm gross, sonder nur 66qm. Der Planer hat die Diele mit einberechnet, der Lump, der.
Statisch eine sehr aufwändige Sache, das mit den Fenstern ohne Ringanker.... ich denke mir, da schiesst der Planer eine Sache vor, die man so einfach nicht lösen kann. Ich sage es noch einmal: für einen GU schlicht eine zu große Herausforderung, die Ihr büßen werdet.


Ihr seid bei ü222qm. Wie lässt sich das erklären? Wie kommt das zusammen?




Kinder scheint es noch nicht zu geben. Ich hätte hier jetzt auf schon ältere Kinder getippt, da die Büros unterm Dach sind und kaum Möglichkeit zur Kinderbetreuung besteht.

Wenn Ihr Küchentische mögt, dann würde ich auch so planen.




Die Wünsche sind sehr festgezurrt. Ich sehe aus der Aufzählung von Dir, dass da kaum Möglichkeiten sind, etwas anders zu machen. Dies und das in den Keller, das in den Dachboden... Spielzimmer hier und so ein Zimmer dort...
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du offen bist, wenn auch nur annähernd an dem Konstrukt gefeilt wird, dass die negativen Aspekte verschwinden.

Mich irritiert auch die Grundfläche von 155 wie auch die geplante Fläche, die weit aus größer ist.
WICHTIGER Kommentar: Ich wollte nicht den Anschein erwecken, als wären die Aufteilungen so festgeszurrt. Ich bin vollkommen offen gegenüber einer neuen Aufteilung aller Räume auf die verschiedenen Ebenen. Seht bitte vorerst nur die Räume selbst als Wunsch an.
 
Zuletzt aktualisiert 16.06.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4860 Themen mit insgesamt 97375 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Neubau Einfamilienhaus - Begleitet uns dabei!
Nr.ErgebnisBeiträge
1Vereinigung zweier Grundstücke - Baufenster neu legen? Beiträge: 20
2Grundriss für Einfamilienhaus mit 200m² mit Einliegerwohnung 75 +Keller 140m² +Garage 56m² Beiträge: 59
3Detailplanung Grundriss Einfamilienhaus mit Keller und Einliegerwohnung Beiträge: 28
4Grundriss-Planung Einfamilienhaus ca. 240qm mit Doppelgarage und Einliegerwohnung im Keller Beiträge: 16
5Meinungen zur Grundrissplanung (Iso Ansichten, Grundrisse, Bebauungsplan) Beiträge: 43
6Grundrissplanung Einfamilienhaus mit 4 Kinderzimmer und Einliegerwohnung Beiträge: 17
7Fragen Bebauungsplan (Vollgeschosse, Kniestock) Beiträge: 11
8Einfamilienhaus 180qm, Keller, 2 Vollgeschosse + Satteldach Beiträge: 16
9Grundriss Einfamilienhaus 190m2 mit Keller Feedback? Beiträge: 41
10Grundriss Haus mit Einliegerwohnung - Verbesserungsvorschläge? Beiträge: 220
11Erste Planung Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung auf 600 m2 Beiträge: 14
12Grundriss-Diskussion: Einfamilienhaus + Einliegerwohnung als Mehrgenerationenhaus am Nordhang Beiträge: 26
13Neubau Einfamilienhaus ~160m² + Keller - Erster Entwurf Beiträge: 46
14Hausbau Bebauungsplan Wochenendhausgebiet Beiträge: 13
15Grundriss Einfamilienhaus ca. 200qm Doppelgarage Keller Beiträge: 32
16Grundriss, Bauen mit Baum, Einliegerwohnung und Altbestand Beiträge: 105
17Restriktiver Bebauungsplan - lohnt sich Grundstückskauf? Beiträge: 20
18Einfamilienhaus Bauhausstil/Flachdach, 2 Vollgeschosse + Keller Beiträge: 23
19Bestandsbauten auf Grundstücken in neuem Bebauungsplan Beiträge: 27
20Grundrissplanung Bungalow unterkellert mit Einliegerwohnung Beiträge: 18

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben