Neubau Einfamilienhaus - Begleitet uns dabei!

4,90 Stern(e) 14 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 30 der Diskussion zum Thema: Neubau Einfamilienhaus - Begleitet uns dabei!
>> Zum 1. Beitrag <<

G

gregman22

Mal wieder ein kleines, eher unspektakuläres Update für die Community.
Derzeit verbringe ich hauptsächlich meine Zeit damit, Genehmigungen/ Diskussionen mit der lokalen Gemeinde zu führen.

  1. Abriss - Genehmigung: Zuerst einmal musste der Abriss genehmigt werden über das Bauamt -> erledigt
  2. Abriss - Sozialamt: Zu meiner Überraschung mischt hier das Sozialamt auch mit. Wir "entfernen" vorübergehend Wohnraum und dem zufolge muss das Sozialamt ebenso zustimmen. Wir haben nun eine vorübergehende Genehmigung, das bestehende nicht bewohnbare Haus abzureißen. Anschließend müssen wir uns für das Bauvorhaben eine finale Genehmigung einholen, denn der neue Wohnraum MUSS größer sein als der alte Wohnraum. Interessant wird das für die nächsten Generationen, die jeweils ein größeres Haus bauen müssen :)
  3. Rodung - ein Theater:
    1. Zuerst war ich mit der Natur & Umweltbehörde vor Ort. Alles wunderbar, wir haben eine Einigung gefunden, welche laut Bebauungsplan zu schützenden Bäume gerodet werden dürfen. Alles schriftlich dokumentiert - ich wollte schon loslegen.
    2. Plötzlich grätschte mir das Bauamt rein -> Nicht erlaubt. Wir müssen eine Befreiung vom Bebauungsplan beantragen. Dazu benötigen wir mit einem ordentlichen Unterlagenpaket die Unterschrift ALLER angrenzenden Grundstückseigentümer ... Also - Kontakt aufgenommen, telefoniert, Unterlagen vorbereitet, einzeln versendet. 3/4 sind nun da - sollte alles gut gehen
  4. Rodungs- & Abrissunternehmen: Nach dem Screening von 4 Unternehmen habe ich mich für 1 entschieden. Rodung und Abriss sind für Oktober geplant

Großes nächstes Highlight: am 22.09. erhalten wir den ersten Entwurf des Architekten inkl. 3D Modellierung. Vorfreude!

Also - es geht voran, aber viele Details :)
 
G

gregman22

Ein persönlicher großer Meilenstein ist erreicht: Wir haben heute den ersten großen Entwurf (inkl. 3D Visualisierung) vorgestellt bekommen und sind begeistert. Gleichzeitig aber auch viele Informationen, die wir erst einmal verarbeiten müssen.

Deshalb freue ich mich, mit euch den aktuellen Entwurf zu teilen. Wie immer bin ich sehr gespannt auf eure Kommentare!

Randnotiz: Der Entwurf ist aktuell etwas größer als geplant/ budgetiert. Wir haben mehrere Optionen vorgestellt bekommen, wie wir darauf reagieren könnten.

Los geht's :)
IMG_1802.JPG

IMG_1805.JPG

IMG_1804.JPG

IMG_1803.JPG

IMG_1793.JPG

IMG_1794.JPG

IMG_1795.JPG

IMG_1798.JPG

IMG_1799.JPG

neubau-efh-begleitet-uns-dabei-596690-1.JPG
 
kbt09

kbt09

Puh ;) ... wo war nochmal Nord? Habe nochmal im Eingangsbeitrag geguckt, da war von einem Pfeil auf einer der Ansichten die Rede, den ich nicht finde.

Die Grundfläche ist ja jetzt nochmal größer geworden.

Sind schon alles schöne große Räume und die Eingangssituation und Trennung Einliegerwohnung (wo ist da die Terrasse?) ist deutlich besser als im Eingangsthread.

Stichpunktartig falle mir hier vor allem die eher kleinen Duschen in Eltern- und Kindbad auf, obwohl die Bäder so riesig sind.

Dann der riesige Luftraum direkt über dem Esstisch ... denkt an gemütliche Lampen für den Tisch.

Soll das im EG nochmal Bad mit Dusche sein? Und das größer als das Bad in der Einliegerwohnung?

Treppe vom Keller ins EG hat ein bequemes Treppenmass, die vom EG ins OG hat ein anderes Maß.

Wenn schon Küche von von Essen getrennt ist, ist es dann so wünschenswert, quasi die Küche als ersten "Reinkommraum" zu haben?
 
G

gregman22

wo war nochmal Nord?
Das Grundstück hatte eine Nord-West Ausrichtung.

Die Grundfläche ist ja jetzt nochmal größer geworden.
Ja das ist richtig. Der Architekt hat die Variante (1 Vollgeschoss vs. 2) gewählt, denn dadurch erlaubt der Bebauungsplan 40% mehr Grundfläche... Somit ein angenehmerer EG-Grundriss mit der integrierten Einliegerwohnung. Außerdem haben wir durch die spitze Dachneigung noch das kleine DG gewonnen.

Trennung Einliegerwohnung (wo ist da die Terrasse?)
Die Einliegerwohnung bekommt derzeit die Ostseite des Grundstücks. Aus Privatsphäre-Gründen hat sie absichtlich kein Fenster/ keine Türe zum Norden des Grundstücks. Allerdings hat sie dadurch gerade auch keine Terrasse.

Dann der riesige Luftraum direkt über dem Esstisch ... denkt an gemütliche Lampen für den Tisch.
Puh guter Punkt - darüber muss ich nochmal nachdenken.

Soll das im EG nochmal Bad mit Dusche sein? Und das größer als das Bad in der Einliegerwohnung?
Denke ich auch nochmal drüber nach... Möglicherweise kann man sich diese Dusche sparen, nachdem wir im Keller noch eine vorgesehen haben (iVm. Gästezimmer)

Wenn schon Küche von von Essen getrennt ist, ist es dann so wünschenswert, quasi die Küche als ersten "Reinkommraum" zu haben?
An diesem Punkt haben wir sehr zu knabbern.
Vorteil der Küche: Küche bekommt derzeit wundervolle Morgen-Sonne ab und meine Frau und ich genießen täglich morgens ca. 1h am Frühstückstisch. Plus der Raum ist schön geöffnet.

Nachteil: Man wird direkt von der Küche empfangen als Gast. Wenn dort Chaos herrscht, kein schöner erster Anblick.

Kompromisse?
- Küche und Esszimmer tauschen - hmm
- An der Küche noch irgend eine passende Schiebekonstruktion einbauen, die es ermöglicht, flexibel zu schließen

Was glaube ich keinen Sinn macht ist es, die Küche nach ganz oben ins Wohnzimmer zu setzen. Dann arbeiten wir genau entgegen der Sonnenbewegung.
 
K a t j a

K a t j a

Auf jeden Fall eine Verbesserung.
Die Gäste-WC Situation würde mich am meisten stören. Das WC würde ich in den hinteren Teil der Garderobe verschieben und die Dusche weg lassen. Den gewonnenen Raum der Einliegerwohnung zuschlagen. Vielleicht gewinnt man so eine kleine eingerückte Terrasse. Schade, daß hier das Bad ohne Fenster sein wird. Sowas mag ich im Neubau gar nicht.
Die "Küchenkröte" würde ich vermutlich zu Gunsten von Licht und Offenheit schlucken.
 
kbt09

kbt09

Wie kommt denn morgens die Sonne in die Küche, wenn die Einliegerwohnung die Ostseite hat? Wäre es nicht einfacher, einfach einen Nordpfeil auf den Grundrissen zu platzieren? ;)

Warum kann in der Einliegerwohnung keine Terrasse ans Wohnzimmer?
Treppe vom Keller ins EG hat ein bequemes Treppenmass, die vom EG ins OG hat ein anderes Maß.
Muss ich revidieren, da hatte ich wohl einen Knick in der Optik ;)
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4869 Themen mit insgesamt 97510 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Neubau Einfamilienhaus - Begleitet uns dabei!
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundriss-Planung Einfamilienhaus ca. 240qm mit Doppelgarage und Einliegerwohnung im Keller 16
2Grundrissplanung Einfamilienhaus mit 4 Kinderzimmer und Einliegerwohnung 17
3Einfamilienhaus ca. 155qm + ELW40qm. Erster Entwurf. Verbesserungsvorschläge? 52
4Kellerzimmer in die Einliegerwohnung verlegen? 19
5Entwurf für Anbau/Umbau von Einfamilienhaus zu ZFS 17
6Grundrissplanung für Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung 51
7Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung, 120 qm plus Wohnkeller am Hang 24
8Nichteinhaltung des Bebauungsplan vom Nachbarn 101
9Grundriss Halboffene Küche mit großem Essbereich - Detailfragen 12
10Meinungen zur Grundrissplanung (Iso Ansichten, Grundrisse, Bebauungsplan) 43
11Erster Entwurf Grundriss Einfamilienhaus (ca. 200qm) - Bitte um Feedback 46
12Befreiung vom Bebauungsplan erwirken - wie? 53
13Grundrissplanung - Zweifamilienhaus / Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung 14
14Grundriss-Diskussion: Einfamilienhaus + Einliegerwohnung als Mehrgenerationenhaus am Nordhang 26
15Planung Außenanlage - Terrasse positionieren 78
16Grundriss für Einfamilienhaus mit 200m² mit Einliegerwohnung 75 +Keller 140m² +Garage 56m² 59
17Bitte um Tipps zum Entwurf EG Grundriss 33
18Hausbau massiv mit Keller und Einliegerwohnung für 340k finanzierbar? 19
19Grundriss: Planung Türen Wohnraum + Speisekammer 17

Oben