Multimedia System

4,80 Stern(e) 4 Votes
Hallo zusammen,

wir würden in unserem Haus, welches noch in Planung ist, gerne ein Multimedia System integrieren und die dafür notwendigen Kosten bereits jetzt berücksichtigen.

das System soll folgendes können:
  • Jedes Zimmer mit Boxen ausstatteten
  • von einem zentralen Ort (Tablet) sollen diese angesteuert werden können, sodass zeitgleich auch mal die selbe Musik (oder auch mal ein Internetradio) in mehreren Räumen gespielt werden kann
  • zusätzlich möchten wir auch den Fernseher damit verbinden, d.h. Auch mal den Ton des Fernsehers auch in einem anderen Zimmer wiedergeben zu können.

Welche Systeme sind hierfür empfehlenswert? Mit welchen Kosten müssen wir dafür rechnen? Macht es Sinn dafür Kabeln zu verlegen, oder steuert man das ganze lieber Wireless?

Lieben Dank für eure Tipps und auch Erfahrungsberichte.
Teufelchen
 

Omega

Gesperrt
Die Kosten hängen ziemlich stark davon ab, wie viel ihr ausgeben wollt. Wie hoch ist denn euer ungefährer Budget? Dann kann ich dir ein paar Systeme nennen, die passen!

Auf die Frage WLAN vs. Kabel würde ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ihr euch für Kabel entscheiden solltet, wenn ihr die Möglichkeit dazu habt. Ist weniger störungsanfällig und auch in Sachen Elektrosmog hat man bei WLAN ja noch keine empirische Studie, die belegt, dass es unschädlich ist.
 
Hallo Omega,

wir haben für das System bisher noch kein konkretes Budget. Deswegen ja die Frage hier im Forum, was wir da so ungefähr in unserem Gesamtbudget einkalkulieren müssen. Um, wie von dir bevorzugt auf die Kabelgebundene Variante zu gehen, müssen wir dies ja bereits bei der Hausplanung mit einbauen.

Da du dich auf den Gebiet auszukennen scheinst, wäre uns natürlich sehr geholfen einpaar Namen und die dazugehörigen Preisklassen genannt zu bekommen. Evtl. hast du dann auch die entsprechenden Vor- und Nachteile
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo Teufelchen,
ich kann etwas dazu beitragen. Habe selber keine Erfahrungen damit aber beschäftige mich derzeit bei unserer Hausplanung auch damit.
Zuerst habe ich mich mit einer kompletten Hausautomatisierung über KNX auseinandergesetzt. Die Mehrkosten von round about 30 TEUR waren mir aber zu hoch. Man kann damit viel machen, die Frage ist aber immer was man braucht und was nur "Spielerei ist".
Für die Musik dachte ich dann an ein Multiroom System. Im HWR einen Multimediaserver + Verstärker an dem die Lautsprecherkabel aus verschiedenen Räumen (Wohnzimmer, Bäder, Büro) zusammenlaufen. In den jeweiligen Räumen dann ein entsprechendes Bedienfeld.
Bin dabei z.B. auf Revox gestoßen, die mit Gira zusammenarbeiten. Oder auch Russound. Aber was ich bisher so gesehen habe, landet man da am Ende des Tages auch schnell bei 10.000,- EUR. Nur für Musik ist mir das doch zuviel. Auch hier steht für mich Kosten/Nutzen nicht im Verhältnis.
Alternativ gibt es noch WLAN Lösungen. Schau z.B. mal nach "Sonos". Die sind deutlich günstiger. Mich schreckt aber das WLAN ab.

Stand jetzt werde ich wohl hingehen und in den Bädern + Büro ein Unterputzradio verbauen + jeweils 1-2 Deckenlautsprecher daran anschließen.

Das andere sind sicher bessere Lösungen aber das Geld muss man beim Hausbau auch erst mal über haben .. das investiere ich dann vielleicht doch lieber woanders.
 
Wenn man mit so etwas anfängt, das ist man wirklich schnell bei hausautomationssystemen um tatsächlich die hohen Kosten in einen Mehrwert zu verwandeln. Wenn es irgendwie geht , dann auf jedem Fall verkabelt.
Komplett fertige Lösungen gibt es von Sonos und raumfeld. Beide sind gut, haben aber auch vor und Nachteile sowie Beschränkungen. Dafür sind sie einfach zu implementieren und zu erweitern.
Wenn du sehr flexibel sein willst, dann Verlegen Standard LS-Kabel in alle Räume und führe die zentral in einem HWR oder Technikraum zusammen. Da kannst du entweder "normale" LS anschließen oder Unterputz- bzw. deckenlautsprecher. Daran schließt du dann im Technikraum einfach günstige digitalendstufen an und suchst dir einen medienserver. Die gibt es fertig oder auch als selbstbaugeräte wie man eben möchte. Vorteil ist,dass du noch nicht alles anschließen musst und später auch nach oder aufrüsten kannst. Steuern kann man sowas per Handy oder Tablet. Nachteil ist, dass man vieles selbst machen muss.
 
Inzwischen gibt es sogut wie von jedem Hi-Fi Hersteller ein Streaming System. Bei Yamaha heisst es Musiccast, bei Denon Heos usw. da findet man sicher was.
 

Ähnliche Themen
07.09.2019Anzahl Netzwerkdosen; wie WLAN im Neubau planen?Beiträge: 134
13.08.2020WLAN Neubau - Netzwerkdosen/KabelBeiträge: 37
04.07.2016WLAN Repeater oder Access Point?Beiträge: 25
17.01.2015Multimedia und WLANBeiträge: 22
04.03.2020LAN Dosen setzen noch zeitgemäß? WLAN/drahtlos ist die Zukunft!Beiträge: 132
02.05.2017LAN / WLAN / Telefon - passende Hardewarekomponenten gesuchtBeiträge: 23
19.02.2018UPT-Kabel - Was ist das und wo installieren?Beiträge: 10
25.02.2019Neubau: Anschluss & Verkabelung Internet + TVBeiträge: 103
14.05.2017Fernseher an die Wand montierenBeiträge: 30
12.12.2017Viele bunte Kabel für Lampenanschluss - Wie Lampe anschließen?Beiträge: 11

Oben