Mängelbeseitigung und Schallbrücken

4,70 Stern(e) 7 Votes
M

marhani

Hallo zusammen,

ich bin Marco und gerade frisch in unseren Neubau gezogen. Bei dem Neubau handelt es um eine Doppelhaushälfte, welche durch einen Bauträger geplant und gebaut wurde.

Die Mängellist vor Einzug war leider recht lang, so das sich der Einzug bereits um ein paar Tage verschoben hat. zu 90% waren es einfach kosmetische Mängel, die behoben werden mussten.
Jetzt wohnen wir bereits 2 Wochen im neuen Haus und stellen nach und nach immer weitere Mängel fest. Kosmetische Mängel, wie z.B. schräger Putz, schlechte Malerarbeiten, ... , aber auch technische Mängel.

In der ersten Woche waren wir bis spät abends beschäftigt mit aufräumen, einräumen, aufbauen. Am vergangenen Sonntag allerdings hatten wir den ersten ruhigen Abend auf dem Sofa und konnten das neue Haus genießen. Korrektur, konnten wir doch nicht. Denn unsere Nachbarn (Einzug 1 Woche vor uns) hatten Besuch und wir konnten sehr viel und recht deutlich von Unterhaltungen und Bewegungen der Erwachsenen und Kinder wahrnehmen und hören. Es war zwar nicht zu verstehen was geredet wurde, aber wir konnten ohne mit dem Ohr an der Wand zu hängen unterscheiden, ob Frau oder Mann spricht. Das spielen und laufen der Kinder haben wir durch 'bumpern' und klappern stark gehört, teils sogar als wären sie über uns im 1. OG. Unsere Nachbarn haben seit ein paar Tagen ihren Trockner in Betrieb genommen. Dieser steht im HWR im EG, wir können ihnen per WhatsApp mitteilen, wann er fertig ist. Läuft der Trockner, nehmen wir ein konstantes Brummen mit kurzzeitigen Pausen war.

Davon ab hören wir im ganzen Haus das Brummen der Hydraulikeinheit unserer WWP (das Aussengerät nehmen wir im Innenraum nicht wahr), ein permanentes leichtes brummen. Die Hydraulikeinheit ist an der Trennwand zum Nachbarn montiert.

All diese Feststellungen haben wir telefonisch bereits dem Bauträger gemeldet. Dieser hat uns natürlich erklärt, dass es nicht möglich sein kann, da eine ausreichende Isolierung zum Nachbarhaus vorhanden sei (Luftspalt zwischen beiden Trennwänden, Dämmwolle, etc.) und es unmöglich sein kann, dass wir etwas aus dem Nachbarhaus hören können.
Wir haben etwas Recherchiert und sind auf das Thema Schallbrücken gestoßen. Ein Artikel den ich gelesen habe ging darum, wie ein DHH getrennt wird. In dem Fall war das Problem, dass die Betondecken durchgezogen waren. Kurzer Blick in meine Fotos zeigt mir, dass es wohl auch hier der Fall sein wird. Es ist klar erkennbar, dass die Trennwand mit einem großen Spalt und Dämmmaterial vorhanden ist, allerdings sehe ich dieses nicht bei den Betondecken.
In der Nachbarschaft steht aktuell noch ein DHH im Rohbau. Dort sieht es ganz anders aus.

photo_2020-09-26 06.43.30.jpegphoto_2020-09-26 06.44.03.jpeg

Nun steh ich etwas ratlos da. Wir haben bei der Übergabe eine Frist zur Mängelbeseitung von 2 Wochen und 3 Tagen vereinbart. Die Mängellist, welche wir dem Übergabeprotokoll als Anhang beigefügt haben, ist bisher nur um wenige Punkte geschmälert, allerdings um weitere Punkte gewachsen.

Was können und sollten wir jetzt machen mit:
  1. der bestehenden Mängelliste
    Sollten wir hier Schadensersatz fordern? Angebote von anderen Handwerkern einholen?
  2. der Schallübertragung aus dem Nachbarhaus
Problem ist zusätzlich, dass unsere Nachbarn keine Geräusche von uns wahrnehmen (nur wenn sie Luft anhalten und genau hinhören). Dieses wird auch von deren Seite leider so an den Bauträger kommuniziert.

Ich weiß, viel Text, aber etwas musste ich nun schreiben.

Freue mich sehr auf eure Antworten.

Viele Grüße
Marco.
 
Pinky0301

Pinky0301

Es gab hier vor kurzem einen Thread mit dem gleichen Problem, eine Lösung wurde da aber glaub ich nicht genannt.
Telefonische Mängelmeldung bringt dir gar nichts. Du musst die Mängel schriftlich und am besten mit Fristsetzung zur Behebung melden. Da findest du im Internet genug Infos, wie das funktioniert.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Schall sich nur von eine Haushälfte auf die andere überträgt (also nur von den Nachbarn zu euch)? Wenn du Gewissheit haben möchtest, ob da was falsch gebaut wurde, ist es am besten, sich einen Sachverständigen zu suchen (öffentlich bestellt und vereidigt).
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
kati1337

kati1337

Ich glaube in dem anderen Thread mit ähnlichem Thema wurde von den meisten geraten, dass nur der Umzug hilft wenn es stört, da sich sowas falls es ein Baumangel ist nur sehr schwer bis garnicht beheben lässt.
Ich lasse mich da aber gerne korrigieren falls ich mich irre.
 
B

Bookstar

Leider sind Häuser heutzutage sehr hellhörig geworden, das gilt auch für EFH. Dennoch sehe ich hier die Probleme auch bei der Ausführung. Nur kann man diese Mängel leider meist nicht beheben und Schallbrücken nachweisen ist auch alles andere als einfach.
Was ich euch raten würde: Sachverständigen die grundsätzliche Bauweise vorallem hinsichtlich Ausführung Decken etc. Prüfen zu lassen. Da kann man Fakten schaffen.
Ansonsten auch wenn es bitter ist, müsst ihr euch fragen ob die Beeinträchtigungen so gross sind dass ihr wieder ausziehen müsst und ein anderes Objekt beziehen.
 
Müllerin

Müllerin

auf den Fotos von Dir kann ich nicht erkennen, ob da noch die Schalung drum ist, ich glaub aber nicht. Was ist denn das Grüne?

bei uns sah das so aus:
maengelbeseitigung-und-schallbruecken-436708-1.jpg

Die Platten sind getrennt, das was man da sieht, ist ne ganz dünne Schmierschicht, die noch weggeklopft wurde (da haben wir extrem drauf geachtet). Das einzige, was nicht getrennt ist, ist das Fundament, wir haben beide keinen Keller.

Letztendlich ist es für euch natürlich echt bitter, denn so einen Baufehler kann man hinterher nicht korrigieren.
In dem anderen Thread waren es Mieter - bei euch ist es Eigentum, das ist natürlich noch mal katastrophaler.

Ich würde allerdings trotzdem schnellstens mal selber testen, wie gut man Geräusche von euch bei den Nachbarn hört, und zwar nicht "habt ihr uns gehört" sondern einer von euch geht rüber und lauscht selber.
 

Ähnliche Themen
09.08.2012Vertragsergänzung zu Bauvertrag durch BauträgerBeiträge: 38
08.02.2021Grundrissoptimierung - Planung DHH ca. 200m² WFLBeiträge: 12
12.06.2015Finanzielle Abwertung des eigenen Grundstücks durch NachbarhausBeiträge: 28
29.12.2014Grundriss EG + OG für DHHBeiträge: 29
09.11.2019Probleme bei Gaubenbreite DHHBeiträge: 18
02.09.2020Weiterhin Altbau oder Neubau?Beiträge: 55
30.08.2019Muss Bauträger auf enorme Böschungshöhe/Kosten hinweisen?Beiträge: 12
23.12.2019Grundstück - Kann man heute überhaupt noch ohne Bauträger bauen?Beiträge: 64
29.07.2020Wie bei ETW vom Bauträger absichernBeiträge: 24
18.09.2014Kosten realistisch für DHH / Kfw70 in BaWü?Beiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben