Kosten Umbauter Raum. Erstentwurf mit Architekten besprochen

Dieses Thema im Forum "Baukosten / Förderungen" wurde erstellt von Zaba12, 8. 05. 2017.

Kosten Umbauter Raum. Erstentwurf mit Architekten besprochen 4.2 5 5votes
4.2/5, 5 Bewertungen

  1. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    1.430
    326
    Frage / Anliegen:

    Was kostet in um Nürnberg herum m3?

    Hallo Zusammen,

    ich hatte mit meinen Architekten ( LP1-4) am Wochenende den ersten Entwurf besprochen inkl. Kubaturberechnung. Rausgekommen sind 889 m3 für KG, EG und DG. 190m3 fürs Carport

    Er meinte ich solle mit 400€ pro Kubikmeter rechnen. Ist dieser Preis für das Nürnberger Umland realistisch?
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Steffen80

    Steffen80

    12. 04. 2012
    1.696
    356
    klingt realistisch. ca. 370 EUR müssten das bei uns auch sein...
     
  4. matte1987

    matte1987

    18. 09. 2015
    654
    378
    Wir bauen momentan grad mit Architekt in Bayern, nachdem wir am Anfang eher daneben lagen wurde der umbaute Raum verkleinert und der Preis/m³ erhöht. ;)

    Jetzt wird mit 390€/m³ geschätzt, Außen vor ist aber ne Lüftungsanlage, Verschattung sowie KNX. Das kommt da noch on Top.
    Rechne ich das mit ein, lande ich bei 445€/m³.

    BNK, Außenanlagen, Architektenhonorar, Küche usw kommen dann auch noch dazu.
     
  5. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    1.430
    326
    Danke schonmal für das bisherige Feedback.
    Meine Frage diente erstens dazu um abzuklopfen ob die Angaben meines Architekten stimmen. Zweitens möchte ich mit meinem Vermieter bauen. Er ist "Bauunternehmer" und war gestern zu Besuch. Er wollte sich natürlich erkundigen wie weit wir mit der Planung sind. Als ich ihm gesagt habe, das wir für das Haus und die Außenanlagen 400k € planen sind Ihm die Augen aus dem Kopf gefallen. Er meine nur das nach Fertigstellung man sich ja dann noch einen Tesla leisten kann. Der Mensch hat in den letzten Jahre EFH und DDH als Anlageobjekte gebaut, auch jetzt zur Zeit wieder.

    Daher frage ich mich jetzt, wie diese unterschiedliche Wahrnehmung kommen kann. Der Architekt sagt 400k€, der Bauunternehmer gefühlt 350k€???

    Es soll ein Kfw 55 Haus werden, 132 m2 Wohnfläche und Keller (wobei ich mir noch nicht sicher bin), LWWP, Lüftung mit, Wärmerückgewinnung, PV-Anlage ( auch noch nicht sicher) ohne Speicher und einem Plewa Schornsteine mit Kamin.
     
  6. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    1.430
    326
    Was mich auch ein wenig irritiert, ist dass unser Architekt nur Lp 1-4 machen möchte.

    Mein Bauunternehmer sagt, Ihm reichen die Unterlagen aus der Genehmigungsplanung. Sein anderen Häuser hat er auch ohne Ausführungsplanung gebaut. Er würde auch die Bauüberwachung tätigen.

    Das Vertrauen ist schon da weil er auch unsere jetzige Wohnung so gebaut hat und wir an der Ausführung nichts auszusetzen haben.

    Aber sonderbar ist es schon, findet ihr nicht?
     
  7. Steffen80

    Steffen80

    12. 04. 2012
    1.696
    356
    LOL..such Dir Profis!!! Das geht gar nicht!!!
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!