Kosten Energieberater realistisch?

4,80 Stern(e) 8 Votes
B

BauherrFranken

Wir bereiten uns soeben auf die Bankfinanzierung unseres geplanten Hauses vor, dass den KfW 55-Standard erreichen soll. Nun benötigen wir ja für das KfW-Darlehen die Bestätigung eines Energieberaters. Zwei Angebote liegen nun vor:

1.) Das eines Rentners, der sich nebenberuflich noch ein paar Pfennige hinzuverdiene möchte. Ein Plauderer vor dem Herren. Angebot: 3.400 Euro brutto

2.) Das eines etwas professionelleren Anbieters, der mehr als 4.200 Euro brutto aufruft.

Natürlich betonen beide, dass die Kosten gefördert werden. Ich höre dabei immer raus: „Eigentlich ist unsere Leistung ja maximal die Hälfte Wert, aber der Steuerzahler löhnt ja gerne im Überfluss .“

Ich brauche den Wisch nur für die KfW. Sind die aufgerufenen Preise tatsächlich realistisch?
kosten-energieberater-realistisch-504837-1.jpeg

kosten-energieberater-realistisch-504837-2.jpeg
 
K1300S

K1300S

Deinem Nick nach zu urteilen baust Du in Franken, was vermutlich etwas teurer sein dürfte als bei uns. Wir haben unseren Energieberater bei recht ähnlicher Leistung für 2200,- engagiert, von daher finde ich die Preise hoch, aber was willst Du da machen?
 
B

BauherrFranken

Das ist ja schon ein krasser Unterschied. Und Franken ist ja auch nicht gerade der Nabel der Welt.
 
K1300S

K1300S

Ob Ihr wollt oder nicht, Ihr gehört zu Bayern, und das ist bekanntermaßen teuer. ;) Der Preis stammt übrigens von einem Ingenieurbüro, also kein Rentner, der sich nur was dazuverdienen möchte.
 
N

nordanney

Ich biete € 2.680 vom hauptberuflichen Energieberater für mein Zweifamilienhaus - dazu noch € 840 für die Bestandsaufnahme wg/Kernsanierung. Ist also mehr Aufwand, aber trotzdem noch weit weg von Deinem professionellen Anbieter.
 
H

haydee

Ist für dich Fulda aus der Welt?
Wir hatten meine ich deutlich weniger gezahlt. War allerdings 17/18
 
Zuletzt aktualisiert 18.06.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 821 Themen mit insgesamt 27713 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Kosten Energieberater realistisch?
Nr.ErgebnisBeiträge
1KfW Fördermittel 461 und 464 beantragen? Beiträge: 36
2KfW Förderzusage - Änderungen am Haus danach möglich? Beiträge: 10
3KfW Förderung, wie feststellen, ob man eine bekommt? Beiträge: 12
4KfW BEG Förderung gestoppt 261, 262, 263, 264, 461, 463, 464 Beiträge: 1239
5KfW-55 Haus können wir noch rein rutschen? Beiträge: 14
6KFW Kredit 261: Neubau Effizienzhaus 40 NH Beiträge: 17
7KfW-Stopp! Energieberater möchte sein Geld! Beiträge: 61
8Sanierung & DG-Ausbau: KfW? Wirtschaftlichkeit vs. Neubau? Beiträge: 18
9Kamin ab 01.04.16 bei KFW 55 nicht mehr erlaubt ? Beiträge: 19
10Weberhaus Erfahrungen, Preise, Beurteilung Leistungsumfang Beiträge: 46
11KFW 55 in Teilbeheiztem Keller - Kaltkeller Beiträge: 31
12Finanzierung mit Bauspardarlehen+KfW+Nachrangdarlehen Beiträge: 17
13Sondertilgung KfW oder Fonds ansparen Beiträge: 15
14Neubau KfW 55 EE unterschiedliche Meinung Energieberater und GÜ Beiträge: 27
15Neue KfW Bauen Kredit Konditionen Beiträge: 17
16Finanzierung KfW 124 Zins sichern Beiträge: 24
17Doppelhaushälfte mit 2 Wohneinheiten KFW Beiträge: 10
18Neue KfW-Bedingungen ab 04/2016 Beiträge: 74
19Energieberater für ein KfW 70 Hauses kostet 2.500€? Beiträge: 29

Oben