Ist KNX Smart-Home die Zukunft?

4,00 Stern(e) 7 Votes
Sascha_aus_H

Sascha_aus_H

Unsere Lösung ist auch ganz simpel. Die Eingangstür und die Seitenelemente haben Fenster. Damit nicht jeder aus der Ferne hereinschauen kann, sind dies Milchglasfenster mit kleinen Klarglasstreifen. Steht man davor, erkennt man auch die andere Seite

Und sitze ich im Garten, sehe ich wer kommt
 
S

Steffen80

Das man bei solch einem teureren Bau wie dir derartige Frickellösungen macht, ist mir aber auch ein Rätsel. Wie beim Elektriker steht und fällt die Heizung natürlich mit dem Heizungsbauer..., das ewige Problem.

Wir haben im Bad auch etwa 2 Grad mehr als im Rest (mehr geht kaum, da sich die Wärme im Haus verteilt), aber wir haben einfach 2 komplette Wände im Bad zusätzlich zur FBH mit Wandheizung belegt und komplett eingeputzt. Keine häßlichen Heizkörper, Strahlungswärme direkt von der Wand (vor allem auch in der Dusche direkt an der Wand ein Traum). Gleichmäßige Wärme wie es in einem modernen Neubau möglich ist, ohne diese punktuelle Belastung durch Heizkörper.

Du bist doch solch ein Freund von Automatisierung, und ausgerechnet bei der Heizung gibt es dann den Drang, manuell alles Regeln zu können (was man nicht mal mehr vernünftig Regeln kann), auch interessant Dabei könnte man sich hier am einfachsten nervige "manuelle Einstellzeit" sparen, und im Vergleich zur manuellen Lösung spart man sogar noch Geld

Dieses Temperaturgefälle ins Schlafzimmer wirst du in deinem Haus übrigens schwer hinbekommen (bzw. gar nicht, außer die Wände zum Schlafzimmer wurden speziell gedämmt). Ist aber auch nicht schlimm, da musste dir keine Sorgen machen. Allein durch die dauernde Frischluft der KWL werden dir 20 Grad deutlich angenehmer vorkommen, als 18 Grad in einer Wohnung ohne Lüftung.
Die Lösung habe ich mir ausgedacht und finde ich eigentlich recht schick. die Handtuch Heizkörper haben ebenfalls ein Stellmotor im HKV und schalten automatisch sobald die Luftfeuchtigkeit beim Duschen steigt. Das geht sehr schnell und beim Verlassen der Dusche ist das Handtuch & Raum schon schön warm. Alles voll automatisch..wüsste nicht was daran Frickellösungen ist. Ich bekomme so das Bad sehr schnell sehr warm. Die KWL schaltet in dieser Zeit selbstverständlich ab..

Thema SZ: ich hab auch kein Problem damit das SZ notfalls von der KWL zu "entkoppeln" sollte mein gewünschtes Schlafklima (dazu gehört ein offenes Fenster!!! ob nun sinnvoll oder nicht) nicht erreichbar sein..
 
Uwe82

Uwe82

Die Lösung habe ich mir ausgedacht und finde ich eigentlich recht schick. die Handtuch Heizkörper haben ebenfalls ein Stellmotor im HKV und schalten automatisch sobald die Luftfeuchtigkeit beim Duschen steigt. Das geht sehr schnell und beim Verlassen der Dusche ist das Handtuch & Raum schon schön warm. Alles voll automatisch..wüsste nicht was daran Frickellösungen ist. Ich bekomme so das Bad sehr schnell sehr warm. Die KWL schaltet in dieser Zeit selbstverständlich ab..
Ist das schon so realisiert und funktioniert wie beschrieben?
 
T

Tego12

Die Lösung habe ich mir ausgedacht und finde ich eigentlich recht schick. die Handtuch Heizkörper haben ebenfalls ein Stellmotor im HKV und schalten automatisch sobald die Luftfeuchtigkeit beim Duschen steigt. Das geht sehr schnell und beim Verlassen der Dusche ist das Handtuch & Raum schon schön warm. Alles voll automatisch..wüsste nicht was daran Frickellösungen ist. Ich bekomme so das Bad sehr schnell sehr warm. Die KWL schaltet in dieser Zeit selbstverständlich ab..
Thema SZ: ich hab auch kein Problem damit das SZ notfalls von der KWL zu "entkoppeln" sollte mein gewünschtes Schlafklima (dazu gehört ein offenes Fenster!!! ob nun sinnvoll oder nicht) nicht erreichbar sein..
Da ist wieder ein typische Automatisierungsproblem: Du hast eine Automatisierung (Heizkörper geht an wenn Luftfeuchtigkeit steigt, etc...), die ein Problem behebt, welches du eigentlich gar nicht hättest.

Durch konstant vernünftige Temperatur im Badezimmer mit vernünftig hydraulisch eingestelltem System und vernünftiger Heizungsauslegung (zusätzliche Wandheizung sorgt durch konstante Strahlungwärme allein für eine Behaglichkeit, die dein Heizkörper nicht realisieren kann) wäre alles besser.... Ohne Steuerung, ohne Temperatur hoch oder runter, bereits warm wenn du ins Bad rein gehst, nicht erst wenn du aus der Dusche raus kommst...

Du hast es wirklich geschafft ein System zu konstruieren, was zum einen (schon klar, ist dir egal)
- mehr Geld verbrennt im Betrieb,
- höhere Anschaffungskosten hatte
- und auch noch den Komfort verringert.
Respekt
 
S

Steffen80

Bitte nicht nur plump gegen KNX hetzen...und etwas weiter denken als bis kurz nach 3

Natürlich habe ich ein Problem: Ich möchte nach dem Duschen ist einem Max. warmen Bad (gern 25..26 Grad!) stehen und ein Max. warmes Handtuch haben!
 
T

Tego12

Du willst einfach nicht verstehen, mir schon klar, dass du dir deine Konstruktion schön denken willst. Als Gedankenanregung: In manch einem Altbau kommt dir 24 Grad deutlich kühler vor als in einem Neubau 21 Grad. Dein Bad ist eher so der Altbau

Aber ich freu mich doch für deine Regelung, hat sicher Spaß gemacht, diese zu planen und aufzubauen. Das ist doch Mehrwert genug.
 
Zuletzt aktualisiert 17.08.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 65 Themen mit insgesamt 2290 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben