HPS-System - picea als Strom- und Wärmequelle?

4,90 Stern(e) 8 Votes
G

guckuck2

Möglichkeit 3:
Die PV Anlage wird ganz ordinär als Überschussanlage angemeldet und die Heizung ist und bleibt Privatsache wie bei jedem anderen auch.

Und um das nochmal zu betonen:
Der aus PV erzeugte Strom muss durch die USt und Einkommenssteuer durch, wenn er privat genutzt wird. VOR dem H2-Gerät.
Die aus der H2-Anlage entnommene Energie ist entsprechend mehrfach durch Steuern belastet, dank des schlechten Wirkungsgrades.
Soll heißen, im Endeffekt kann es sogar teurer sein, PV Strom in H2 zu wandeln, als diesen einfach aus dem Netz zu kaufen und zu wandeln.
Die Amortisation der PV Anlage wird so gedrückt, nicht verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Martial.white

Wenn ich mich nicht täusche, und nur 10% (xx%) der Anlage dem Gewerbe zugeordnet werden gibt es auch nur 10% (xx%) der Mehrwertsteuer zurück.
Ich muss das nochmal aufgreifen. Wenn man nur 30% der Anlage dem UN zuordnet, dann kriegt man auch nur 30% der bezahlen Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurück.

Nur weil ich 10% dem Unternehmen zuordne kann ich nicht 100% der MwSt zurückbekommen.

Aber alles in Allem finde ich es gut wenn du dir die Picea zulegst. Das ist aber dann ein Hobby, wie schon oft hier geschrieben. Das wird sich aller Voraussicht nach nicht monetär rechnen.
 
N

nordanney

Ich muss das nochmal aufgreifen. Wenn man nur 30% der Anlage dem UN zuordnet, dann kriegt man auch nur 30% der bezahlen Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurück.
Muss man nicht die Umsatzsteuer von Gewerbesteuer trennen? Du bekommst ja auch für die PV + Speicher die komplette USt. zurück, wenn Du mind. 10% einspeist.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
F

Fuchur

Die Zuordnung kannst du frei wählen. Nur die Mindestnutzung sind 10%. Eine PV ordnet man zu 100% zu und bekommt dann auch die volle USt zurück - im Gegenzug werden die Sachentnahmen versteuert. Ordnest du nur 10% zu, dann bekommst du auch nur 10% der USt zurück - die 90% Sachentnahmen sind dann dafür steuerfrei weil privat.

Gewerbesteuer hat mit alledem gar nichts zu tun und ist nochmal eine andere Baustelle.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben