Holz-Alu-Fenster vs. Kunststoff-Fenster

4,50 Stern(e) 6 Votes
hampshire

hampshire

Für 10k Aufpreis hätten wir Holz/Alu genommen. Die Differenz lag bei 35k und wir hatten endlich etwas für die Streichliste gefunden. Da wir sowieso sehr viel Holz außen wie innen am Haus haben erweisen sich die dunklen Kunststofffenster als optisch harmonisch - da hatte ich zuvor etwas Bedenken. Heute würde ich diese Entscheidung nicht mehr lange überlegen. Es fehlt nichts.
 
C

cschiko

Die wesentliche Frage ist ja, willst du die Fenster innen dann auch Holzfarben haben? Wenn nein, dann würde ich zu Kunststoff oder Alu greifen, wenn dir Holz sehr gut gefällt, dann würde es für mich jetzt von der Gesamtfensterfläche abhängen und welches Holz innen dann in dem Preis drin ist. Wir haben Holz/Alu und sind sehr zufrieden, wobei wir das Holz innen leicht weiß lackiert genommen haben (Maserung zu sehen). Alu "zweifarbig" wäre aber ähnlich teuer gewesen, mittlerweile würde ich aber eben innen Holz (Eiche) Natur lasiert nehmen.
 
11ant

11ant

Welche Ziegel hast du denn genommen?
Sind nämlich auch kurz davor. Bauträger empfiehlt den Poroton - egal wen du fragst, du bekommst zig unterschiedliche Meinungen.
Dann folge doch einfach meinem Mantra und nimm´ den Stein, den Dein Verarbeiter am besten kennt. Eine Wand ist ein Produkt aus Stein und Maurer, und den Stein der Weisen hat kein Hersteller im Programm.
 
P

pagoni2020

Man kann Holz auch einfach sich selbst überlassen, man muss aber mit den Konsequenzen leben können ... insofern sind Empfehlungen immer mit Vorsicht zu genießen, die den offenkundigen Nachteil (Haltbarkeit!) von beispielsweise Holzfenstern versuchen klein zu reden.

Ein Kunststoff oder Alufenster muss (!) man tatsächlich niemals streichen und man gefährdet die Haltbarkeit durch Unterlassen dieser Pflege eben auch nicht.
Letztlich ist es auch eine Frage von Geld und Geschmack. Man braucht kein Holz wählen und dies dann anthrazit streichen wollen ...
Ich hatte an meinem Haus Holzfenster (Weichholz) in der damals üblichen Farbe maisgelb. Ich habe die Fenster genau 1x streichen lassen, wobei selbst das nicht unbedingt nötig gewesen wäre. Nun waren 30 Jahre vorbei und die Fenster sind immer noch top, obwohl ich seinerzeit von Weichholz anstatt dem härteren Meranti etwas Anderes befürchtet hatte. Für mich wäre es lediglich eine Frage des persönl. Empfinden sowie auch der Optik und des Preises. Einen spürbaren Mehrwert habe ich in all den Jahren bei uns un den Nachbarn mit ander5en Fenstern nicht erkannt. Ich glaube, man kann an anderer Stelle sinnvoller investieren.
 
S

Snowy36

Ich würde Holz Alu auch nur nehmen falls ich innen optisch gerne Holz haben möchte ... ansonsten reicht Kunststoff vollkommen ...

und zum poroton :
Dass man da nix aufhängen kann is Humbug und sicher kein Grund den nicht zu nehmen ....
Gäbe es für mich wichtigere Gründe wie den schallschutz
 
Zuletzt aktualisiert 06.12.2021
Im Forum Fenster / Türen gibt es 1041 Themen mit insgesamt 12644 Beiträgen

Ähnliche Themen
26.01.2021Haustür - Kunststoff oder AluBeiträge: 56
19.01.2020Rollläden: Alu vs. KunststoffBeiträge: 40
24.04.2018Fensterarten: Kunststoff, Holz oder Alu? Empfehlungen/Erfahrungen?Beiträge: 41
01.12.2021Alu-Fenster oder Kunststofffenster mit Alu-BlendeBeiträge: 21
05.09.2018Fenster beim Hausbau: Was gibt es alles für Möglichkeiten?Beiträge: 17
28.12.2018Preisunterschiede Fenster, TuerenBeiträge: 11
25.07.2017Mehrkosten Anthrazit für Fenster, Haustür und Garagentor?Beiträge: 21
02.11.2021Wahl der Fenster- und RollädenfarbeBeiträge: 40
18.09.2016Fenster-/Fassaden-/Garagenfarbe - mal was anderesBeiträge: 18
16.09.2016Rolläden - Kunststoff oder Aluminium ?Beiträge: 16

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben