Haus mit Dachterrasse in Passau

4,00 Stern(e) 12 Votes
kbt09

kbt09

Die Küche halte ich für mehr als unpraktisch. Die Sitzbank bietet ja nun gar keine Kommunikation mit den Arbeitenden in der Küche.

Und 10 cm neben einem SbS reichen in aller Regel nicht. Sieh dir mal von ein paar SbS die Zeichnungen an. Meist braucht man so ca. 30 cm um die Türen soweit zu öffnen, dass man die Schubladen entnehmen kann.
Für die Küchenplanung empfehle ich dir das befreundete KI-Forum.de

Sobald man Kinder hat, ist der ewige Weg Garten / Küche (schnell was trinken usw.) immer durchs Wohnzimmer nicht so dolle. Auch Grillabende mit Freunden sind mit der Küche neben der Terrasse ein schönes Vergnügen.

Und das mit der "Störung" durch ELW im Wohnbereich verstehe ich nicht. Wenn das ordentlich gebaut ist, sollte man da nichts mitbekommen, wenn die ELW unter dem Wohnzimmer liegt.

Gerade bei deiner geplanten Dachterrassennutzung wäre eigentlich ein eher privater Raum im DG besser. Whirlpool muss ordentlich geplant werden (Gewicht), Wasserablauf usw.
 
M

matte1987

Danke für den Tipp mit dem KI-Forum, werden wir beherzigen!
30cm schreckt mich schon sehr ab. unser jetziger freistehender Kühlschrank steht bis an 1-2cm an ner Wand (an die auch die aufgemachte Tür geht) und ich kann die Tür trotzdem komplett öffnen und die Schubläden rausnehmen... :/
Muss mich da mal genauer damit befassen, welche Modelle für uns in Frage kommen und wie die Aufstellsituationen dieser sind.

Das Mit der Störung der ELW liegt eher daran, dass wir 3 Jahre in ner Mietwohnung lebten/leben, in der wir jeden Schritt der Nachbarin über uns gehört haben. Sind da bisschen geschädigt und haben daher Angst, dass das wieder so sein könnte. Bei meinen Eltern wurde beim Estrich damals auch gepfuscht und das Haus ist hellhörig ohne Ende...

Muss das mal mit unserem Architekten abklären, es wäre uns natürlich lieber, wenn die Küche links ist, da dann näher an der Terrasse.

Anbei habe ich mal versucht, die Pläne zu vermaßen, ich habe der Einfachheit halber nach kurzer Zeit nur noch die Maße an die betreffenden Wände geschrieben.

Immer noch interessieren würde mich eure Meinung zur Kostenschätzung. Ich hab zwar Vertrauen in den Architekten, da ich durch Referenzen weiß, dass seine Kalkulationen in der Vergangenheit immer sehr gut aufgingen, trotzdem hätte ich gern ein paar Meinungen dazu!

Danke!
 

Anhänge

B

Bau.Joe

Erstmal wünsche ich euch alles Gute für euer Bauvorhaben.
Ist bei der Kostenschätzung des Vorhabens der Keller schon mit drin? Meine Erfahrung mit Baufirmen ist, dass die zur Zeit gerne 10-15 % mehr nehmen, weil sie es können.
Das Bad im UG wäre mir etwas zu klein. Schon klar, als Studentenbude, aber wenn ihr mal nen Jungarzt oder einen Referendar/in abbekommen wollt sollte das noch etwas schöner sein
Das Wohnzimmer wäre mir etwas zu lang und Beamer finde ich zum Fernsehen zu unpraktisch.
 
M

matte1987

Danke

Der Keller ist in der Kalkulation enthalten, wieso?

Wir sind dank euch gerade gerade dabei, das ganze wirklich kritisch zu hinterfragen.
Bei meiner Frau habe ich gestern glaube ich ein kleines Lichtlein entzündet, was die Dachterrasse betrifft bzgl Elternbereich statt des Büros dort oben zu platzieren. Hauptargument war die Privatsphäre, welche man dort oben auch in einem Bad mit bodentiefen Fenstern genießen könnte. Hoffe, dass Lichtlein wird zu nem Feuer

Außerdem ist die Überlegung, den Wohnbereich ins OG1 zu legen.

Das ergäbe dann die Aufteilung:

EG: Kochen, Essen, HWR, Büro
OG1: Wohnen, Kinder
OG2: Eltern

Wenn wie man es dann auch noch so macht, dass der Kinderbereich vom Wohnbereich erschlossen wird mit ner kleinen Schleuse, Könnte man das Treppenhaus in den Wohnbereich legen, ohne dass man ein Schallschutzproblem hätte. Außerdem spart man sich die Verkehrsflächen im Treppenhaus, weil die ja dann ebenfalls im Wohnbereich vorhanden wären (zumindest zum Teil). Auch eine Galerie vom OG1 Wohnen ins EG Kochen/Essen wäre dann wieder im Spiel, welche wir eigentlich wegen des Schallschutzes der Kinderzimmer ausgeschlossen hatten.

Ich finde dieses Raumkonzept sehr spannend und habs auch so schon mal bei Bekannten gesehen. (Der Erstentwurf des Architekten sah übrigens schon so ähnlich aus, aber da dachten wir auch, dass wir ein unterkellertes Haus für 300.000€ all inkl. bekämen, weshalb das dann alles ziemlich klein und beengend war.)

Meine Frau allerdings kann sich das nicht so wirklich vorstellen und würde nur sehr ungern von dem großen Wohn-/Koch-/Essbereich im EG abrücken.

Dann wäre es wohl eher:

EG: Kochen, Essen, Wohnen, HWR
OG1: Kinder, Büro
OG2: Eltern

Letztlich sind wir also wieder am Anfang, das muss jetzt alles erst mal verdaut werden und Anfang Dezember wird das mit dem Architekten besprochen.

Danke jedenfalls für die Kritischen Worte, vor allem das Thema mit dem Durchspielen des Tagesablaufes hat uns die Sache kritischer betrachten lassen.
 
andimann

andimann

Moin,


was mir auffällt: Der WF im EG ist sehr klein, Das reicht wenn man zu zweit ist, aber nicht mit Kindern. Irgendwo steht dann noch ein Kinderwagen und vielleicht ein Jogger/Fahrradanhänger usw. Oder du musst den in den eigentlichen Flur stellen.


Wofür ist der Hauswirtschaftsraum? Du hast noch einen Keller, warum willst du Nervtöter wie Heizung/ Waschmaschine und Trockner ins EG stellen? Den Raum würde ich komplett rausnehmen und die Fläche für Küche und ein größeres Gäste Bad nutzen.


Die Idee der Dachterrasse (warum hat die in den Plänen nur 11 qm??) finde ich schick, vor allem die Idee mit Whirlpool und Sauna kann sehr nett werden, wenn die Dachterrasse wirklich nicht einsehbar ist. Das ist dann aber mehr so die Nutzung in der Phase _vor_ den Kindern und _für_ Kinder


Wo sollen Gäste übernachten? Derzeit habt ihr dafür nur das Büro zu Verfügung. Denkt daran dass, ihr dann streng genommen, absolut alle Unterlagen immer Wegräumen müsst, wenn da oben Gäste sind. Und die haben dann einen verdammt langen Weg bis zum Gäste WC. Dafür würde ich da oben wenigstens noch ein WC installieren.


Kinderbad ist derzeit schwer in Mode Wenn ich ehrlich bin, frage ich mich wofür. Ich würde lieber das Gäste WC im EG noch mit einer Dusche ausstatten, dann kann man sich später auch auf zwei Badezimmer verteilen. Den Platz und das Geld würde ich anderweitig nutzen. Ist aber echt Geschmackssache. Ich würde aber auf jeden Fall noch eine Dusche mit rein Bauen, ggf.. schmeiß dafür das zweite Waschbecken oder die Badewanne raus. Ihr wisst ja noch nicht ob das Bad später mal von Mädels oder Jungs genutzt wird. Bei Jungs ist die Badewanne vermutlich nur ein Staubfänger.


Im UG Bad würde ich versuchen noch ein kleines Fenster reinzuquetschen, WC ohne Fenster zum öffnen geht gar nicht… und es ist verdammt eng. Selbst bei einer 80er Duschtasse bleibt dir nur 80 cm für die WC Nische. Schön ist das nicht… Dafür ist der WF für so eine Einliegerwohnung mit 1,5 m schon recht breit. Ggfs. würde ich den WF komplett einsparen und die Eingangstür 20 cm nach Süden rücken und so das Bad etwas vergrößern. Bei einer gescheiten Haustür zieht es auch nicht.


Viele Grüße,


Andreas
 
Zuletzt aktualisiert 30.11.2021
Im Forum Dach gibt es 679 Themen mit insgesamt 5740 Beiträgen

Ähnliche Themen
22.03.2019Baukosten 200m² + 30m² Dachterrasse + Keller (inkl. Garage)Beiträge: 20
28.10.2021Speisekammer vs. größere Küche vs. HWRBeiträge: 13
05.01.2021Detailplanung Grundriss EFH mit Keller und ELWBeiträge: 26
07.07.2021Grundriss Einfamilienhaus ELW als 3-Parteien-HausBeiträge: 69
30.09.2014Neubauplanung - EFH 160 qm ohne Keller - Grundriss, Kosten usw..Beiträge: 29
08.06.2021EFH Süd-Hang Grundriss ca. 160m²- mit Keller und GarageBeiträge: 34
23.01.2021Holzdecke und Teilisolierung für Keller mit GarageBeiträge: 15
23.07.2015Haus ohne Garage und Keller? Ausbau Dachboden? Fresswarze?Beiträge: 85
24.11.2020Grundrissplanung Stadtvilla Doppelgarage | Keller | KFW40+ | 205m²Beiträge: 26
08.02.2015Grundriss EFH, ca. 200qm ohne Keller - EinschätzungBeiträge: 174

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben