Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit PV? Beratung

4,20 Stern(e) 25 Votes
D

Diedler

Ja, und nicht nur Pumpenstrom. Um eine ehrliche JAZ für das gesamte System zu ermiteln, müssen auch die Speicher- und Leitungsverluste und Strombedarf zum zuheizen über Heizstab ect. mit einbezogen werden. Nur den Wärmetauscher zu betrachten macht keinen Sinn.
 
H

halmi

Was sich alle immer für Gedanken über diesen gemeingefährlichen Heizstab machen, der war bei uns noch keine Minute an.
 
L

Lumpi_LE

Separater Stromzähler vor der Pumpe (also alles was das Geräte an Strom verbraucht) und Wärmezähler im Kreislauf. Damit ermittelt man die JAZ.
Speicherwärmeverluste sind völlig irrelevant - oder schon mal jemand gesehen, der die Verluste über die Heizflächen irgendwo einrechnet?
...
 
T

T_im_Norden

Was wollen die Leute immer mit dem Speicher für PV ?

Solange der nicht extrem gefördert wird rechnet der sich nicht.
 
Tolentino

Tolentino

Was wollen die Leute immer mit dem Speicher für PV ?

Solange der nicht extrem gefördert wird rechnet der sich nicht.
Sind ja nicht immer alle auf rein wirtschaftlichen Vorteil aus.
Autarkie ist, denke ich, das Stichwort. Und für viele wohl auch Ökologie, auch wenn Sie im Falle von Lithium-Ionen-Akkus wohl falsch liegen...
 
D

Diedler

Das ist doch relativ einfach. Es klingt einfach hervorragend. Der Strom kommt vom Dach und wird in der Batterie gespeichert damit ich ihn nachts nutzen kann. Super! Wenn man dann noch ein Angebot vom Solrfred bekommt, dem eine Wirtschaftlichkeitsrechnung beiliegt, dann stellt man schon mal den Champagner kalt, so toll wie das aussieht. Geilo, 9,2% Rendite p.A. für ne 23.000€ Solaranlge mit Stromspeicher. Und dabei rette ich auch noch die Erde weil das ja so Öko ist und ich über 25 Jahre 49t CO² spare. Dafür kann ich mit meiner Frau 5 mal guten Gewissens nach Vancouver und zurück fliegen
Fängt man dann aber an tiefer zu schürfen stellt man fest, so dolle ist das ja vielleicht gar nicht. Und schon gar nicht wird meine PV-Batterie-Anlage jemals die LWWP versorgen können, die sich die gratis Wärme einfach so aus der Luft klaut und der auch eine super Ersparnisrechnung beiliegt. Naja, und das weder Batterien noch Solarpanels aus Feinstaub gemacht werden ist halt auch leider wahr. Wie ich sagte, soweit mein Denkprozess. Um ehrlich zu sein finde ich die Lösung PV+Speicher+Wärmepumpe immer noch faszinierend. Nur hab ich mir jetzt etwas zu viel Skepsis angelesen, und auch noch keinen gefunden der mir fundiert vorrechnet, wie so eine Anlage bei mir laufen würde.
Jedefalls, @T_im_Norden, freut es mich für dich das du so clever bist und das alles schon weißt, und es tut mir leid wenn dich Leute wie ich, die erst am Anfang Ihrer Reise zum allumfassenden Wissen sind, mit ihrem Unvermögen belästigen.
 

Ähnliche Themen
24.01.2020JAZ-Berechnung für Förderung (Parameter und Tool für Berechnung)Beiträge: 29
07.05.2020Zusammenarbeit von LWWP, PV-Anlage und SpeicherBeiträge: 38
10.10.2017Fragen zum Thema neue PV-Anlage mit Speicher im EFHBeiträge: 39
19.05.2016Gas oder Wärmepumpe im KfW55 HausBeiträge: 31

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben