Finanzierungsvariante - Welche ist die Bessere ???

5,00 Stern(e) 3 Votes
D

DubaiVAE

Guten Morgen Forum,

ich hätte gerne mal eure Meinungen zu den folgenden Finanzierungsvarianten. Das gesamte Bauvolumen (Haus KfW55, Nebenkosten, Außenanlage inkl. Garage, Grundstück, Einrichtung) liegt bei ca. 350.000 EUR. Davon sind 100.000 EUR Eigenkapital, somit werden 250.000,- von der Bank benötigt. Unser monatliches Gesamteinkommen beträgt ca. 3.350,-.

Folgende Varianten haben wir nun vorliegen, was sagt ihr dazu:

Variante A (BS=Baustein) :
BS1: L-Bank-Darlehen, 50.000,-
1,30% Sollzins, Tilgung 4,64% (247,62), Restschuld nach 10 Jahren 27.848,46 EUR
BS2: Wohnbaudarlehen, 50.000,-
2,60% Sollzins 10 Jahre fest, Tilgung 2,63% (330,00), 2 Sondertilgungen eingeplant, Restschuld nach 10 Jahren 3.430,10 EUR
BS3: Vorsorgedarlehen 150.000,-
3,40% Sollzins 25 Jahre fest, Tilgung 1,5% (612,50), Restschuld nach 25 Jahren 66.695,15 EUR

Ergibt eine monatliche Belastung von ca. 1.190,-. Weiter wäre hier der BS2 nach rund 11 Jahren bezahlt, die 330,- könnten zum Teil in den BS1 fließen, damit dieser weiterfinanziert wird. Dieser wird sicher mit der höheren Rate (zu einem unbekannten Zins?) nach weiteren 10 Jahren bezahlt sein und die Gesamtfinanzierung wird nur noch für den BS3 eingesetzt. Somit steigt hier die Tilgung ein wenig und die Restschuld zum Laufzeitende sollte doch minimiert werden können, oder???

Variante B (BS=Baustein :
BS1: L-Bank Darlehen, 50.000,-
1,30% Sollzins, Tilgung 4,64% (247,62), Restschuld nach 10 Jahren 27.848,64 EUR
BS2: Bausparvertrag über 28.000,- (Guthabenzins 0,25%) -> dient zur Absicherung des L-Bank Darlehens mit "gutem Zins" nach Laufzeitende
mtl. Ansparung bis Zuteilung 80,-, Zuteilung nach 10 Jahren, dann Zahlung von mtl. 255,- (Sollzins 2,75%), Gesamtlaufzeit des Bausparvertrag 17 Jahre
BS3: Fuchs WohnbauRente über 75.000,-, Laufzeit 26 Jahre, Zuteilung nach 16 Jahren
2,80% Sollzins, Ansparsumme 287,50, nach Zuteilung Abzahlung von 484,00
BS4: Fuchs WohnbauRente über 75.000,-, Laufzeit 26 Jahre, Zuteilung nach 16 Jahren
2,80% Sollzins, Ansparsumme 287,50, nach Zuteilung Abzahlung von 484,00
BS5: Vorsorgedarlehen, 55.000,-
3,35% Sollzins 25 Jahre fest, Tilgung anfangs 0,52% (177,38), Restschuld nach 25 Jahren 44.373,57 EUR
-> in diesem Baustein (BS5) werden sofort 2 Sondertilgungen eingeplant (2015=5.000,- und 2018=7.000,-), weiter werden hier die üblichen Sondertilgungen wenn möglich genutzt. Dadurch kann an diesem Baustein auch bei Unvorhergesehenem die Rate gesenkt werden, da durch die Sonderzahlungen die Tilgung ja steigt, sagt die Bank?!

Ergibt eine monatliche Belastung von ca. 1.080,-.


So, was haltet ihr von den beiden Varianten? Wir tendieren so Variante B. Da wir uns aber noch ein wenig unsicher sind, würde mich eure Meinung dazu interessieren.

Dank euch im voraus für Hilfe und Tipps.
- DubaiVAE -
 
lastdrop

lastdrop

Mir sind B zu viele Bausteine. Und den Vorteil der Bausparverträge in solchen Kombinationen habe ich nie verstanden ...
 
N

Naddl

Warum tilgt ihr soviel beim L-Bank Darlehen? Bei dem günstigen Zinssatz würde ich wenig tilgen und lieber das teure Darlehen mit den 3,4% tilgen. Rechne dir mal aus was du da an Zinsen sparen kannst wenn die monatliche Rate etwas höher ist, vor allem an Anfang... Ansonsten würde ich auch zur Variante A tendieren das andere ist mir etwas zu unübersichtlich. Wichtig ist aber, berechne dir genau was dich die Darlehen kosten (Zinsen etc...) danach solltest du dann entscheiden! Die monatliche Belastung ist ja fast gleich :-)
 
D

DubaiVAE

Warum tilgt ihr soviel beim L-Bank Darlehen? Bei dem günstigen Zinssatz würde ich wenig tilgen und lieber das teure Darlehen mit den 3,4% tilgen. Rechne dir mal aus was du da an Zinsen sparen kannst wenn die monatliche Rate etwas höher ist, vor allem an Anfang... Ansonsten würde ich auch zur Variante A tendieren das andere ist mir etwas zu unübersichtlich. Wichtig ist aber, berechne dir genau was dich die Darlehen kosten (Zinsen etc...) danach solltest du dann entscheiden! Die monatliche Belastung ist ja fast gleich :-)
Hallo Naddl,
danke für die Anmerkung. Da werde ich auf jeden Fall beim nächsten Banktermin diese Woche nachfragen. Vielleicht macht hier eine andere Verteilung mehr Sinn.


Unübersichtlich ist richtig, aber uns war und ist wichtig, dass wir die niedrigen Zinsen für lange Zeit fest haben um keine bösen Überraschungen bei einer Nachfinanzierung zu erleben.

Auch ist die Variante B auf den Gesamtbetrag gesehen die günstigere Variante. Man spart hier, bei gleichbleibenden Zinsen angenommen, lt. Bank wohl rund 30.000,-.
 
Y

ypg

Auch ist die Variante B auf den Gesamtbetrag gesehen die günstigere Variante. Man spart hier, bei gleichbleibenden Zinsen angenommen, lt. Bank wohl rund 30.000,-.
Variante B: sehr unübersichtlich und: woher nehmt Ihr die gezwungenen Sodertilgungen? Ersparnis eventuell durch die Sondertilgung??

Variante A sollte wohl auch mit einem jährlichen Sondertilgungsrecht (freiwillig) funktionieren. Dann "spart" Ihr hier genauso ;)
 
N

Naddl

Auch für mich ist Zinssicherheit wichtig aber den großen Betrag habt ihr ja bei Variante A ebenfalls über 25 Jahre abgesichert.. Somit habt ihr nach 10 Jahren lediglich ein Zinsrisiko von 28 T€. Selbst wenn ihr hier weniger tilgt und es sind 40 T€... Dieser Betrag ist absolut überschaubar. Und bevor ihr 80 € in einen BS steckt nutzt sie lieber zum tilgen dann wird das Restrisiko noch geringer. Beim BS verdient eine Bank immer.. alleine die Abschlussgebühren sind enorm... das gibt ebenfalls wieder eine schöne Tilgung :-) Vor allem bindet ihr euch an eine Bank, wer weiß wie es in 10 Jahren aussieht.. Zinsen vielleicht auf gleichem Niveau, etwas niedriger... dann könnt ihr das große Darlehen Sonderkündigen und seid flexibel bei der Bankauswahl.

Ob Variante B günstiger ist?? Hm.. schaut euch genau an was ihr hier bezahlt. Es gibt ja immer eine Tilgungsübersicht mit einer genauen Aufstellung der Zinsen. DIE lügt nicht und ich würde auch nur der glauben (außer euer Bruder/Vater arbeitet bei der Bank und will definitiv nicht an euch verdienen).

Ich will hier nicht die Banken schlecht machen, es sind nicht alle gleich aber sie wollen alle an uns verdienen :-) Das ist schließlich deren Geschäft :D
 
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68913 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Finanzierungsvariante - Welche ist die Bessere ???
Nr.ErgebnisBeiträge
1L-Bank - Zinsbindung/Zinssicherheit/Konditionen 12
2L-Bank Z15-Darlehen Erfahrungen? 1413
3Bitte Finanzierungsangebot bewerten 12
43 Finanzierungsvarianten für 300.000 Euro: Welche ist die Beste? 11
5Frage zum Finanzierungsangebot 33
6Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? 15
7Welche Finanzierung ist besser... 12
8Erbpachtgrundstück, Grundbuch - Restschuld übernehmen? 15
9Forwarddarlehen - Zinsen schon sichern? 53
10Hauskauf Finanzierung trotz hoher Zinsen? 24
11Zinsen von der Steuer absetzten ? 16
12Wie sicher ist Absicherung der Restschuld über Bausparvertrag? 17
13Haus bauen - Bausparvertrag mit schlechten Zinsen 23
14Wie lange soll ich die Zinsen festschreiben ? 11
15Finanzierungsangebot - Zinsen okay? Eure Meinung... 10
16Annuitätendarlehen - Angebotene Zinsen / Eckpunkte? 17
17TA Darlehen sinnvoll? Zinsen und Darlehens-Angebot ok 13

Oben