Finanzierungsangebot Volksbank Bausparen Einfamilienhaus

4,40 Stern(e) 5 Votes
N

Noelmaxim

Gesperrt
Wie lange läuft denn die Bauspardarlehenstilgung und mit welcher Zins-, und Tilgungsrate?
 
N

Noelmaxim

Gesperrt
Du mischst da was durcheinander. Du zahlst 73.800 Euro Zinsen für die 250.000 Euro, bei dem Volltilger aber nur 64.000 Euro Zinsen, zu dem zahlst du auch auf die 50.000 Euro weniger Zinsen, denn wenn in 25 Jahren die 250.000 Euro zurück gezahlt sind, läuft dein Bauspardarlehen noch mit einer Rate von 944 Euro, während meine Rate für das Volltilgerdarlehen frei wird und das ggf. noch bestehende Restdarlehen aus den 50.000 Euro tilgen kann. Auch hier sind die Zinszahlungen relativ gesehen vom Zinssatz geringer, denn du zahlst nom. 1,12 % statt nom. 1,353 %.

Ist in deinen Zinszahlungen des Bauspardarlehens auch die Abschlussgebühr berücksichtigt?? Also ist dieser Posten auf die Zinszahlungen aufgerechnet?

Das ist nur die reine Zinsdiskussion, die sich schon besser darstellt, viel entscheidender aber sind zu dem die Vorteile eines Annuitätendarlehens gegenüber eines endfälligen Darlehens bzw. dessen Nachteile, wie ich ja schon oben ausführlich beschrieben habe. .

Mit jedem Cent den du irgendwann in den ersten 17 Jahren zusätzlich aufwenden kannst, kippt das ganze noch weiter ins extrem günstigere für das annuitätische Volltilgerdarlehen! Erheblich sogar, würde aber zu weit führen, dass hier jetzt alles aufzuzeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

baum2020

Ersteinmal Danke für die rege Diskussion! Ich möchte ja das Produkt "auseinandernehmen", da ich ebenfalls ein gutes Annuitätendarlehen bevorzuge.

Du mischst da was durcheinander. Du zahlst 73.800 Euro Zinsen für die 250.000 Euro, bei dem Volltilger aber nur 64.000 Euro Zinsen, zu dem zahlst du auch auf die 50.000 Euro weniger Zinsen, denn wenn in 25 Jahren die 250.000 Euro zurück gezahlt sind, läuft dein Bauspardarlehen noch mit einer Rate von 944 Euro, während meine Rate für das Volltilgerdarlehen frei wird und das ggf. noch bestehende Restdarlehen aus den 50.000 Euro tilgen kann. Auch hier sind die Zinszahlungen relativ gesehen vom Zinssatz geringer, denn du zahlst nom. 1,12 % statt nom. 1,353 %.
Okay, beim 250.000EUR Volltilgerdarlehen zahle ich ca.10.000EUR weniger Zinsen. Habe jedoch auch eine mtl. Rate von 100EUR mehr.
Das was ich jedoch hier mehr an Zinsen zahle, das reduziere ich mit dem kleineren Baustein (70.000EUR Annuität) durch eine 100EUR höhere Rate. Denn hier bleibt nach 10 Jahren durch die höhere Tilgung eine kleinere Restschuld stehen. Das meinte ich mit "nach 10 Jahren habe ich eine geringere Restschuld von ca. 10.000EUR gegenüber deiner Berechnung".

Rein theoretisch kann ich das Bauspardarlehen direkt nach Zuteilung Bausparguthaben sondertilgen. D.h. (sofern Geld da ist) könnte ich die Bausparsumme im Jahr 18+ komplett tilgen.
Beim Annuitätendarlehen ist natürlich der große Vorteil, dass ich recht früh Sondertilgen kann. Hier vermute ich die größte Stärke, wenn man die Sondertilgung auch wirklich durchzieht.

Ist in deinen Zinszahlungen des Bauspardarlehens auch die Abschlussgebühr berücksichtigt?? Also ist dieser Posten auf die Zinszahlungen aufgerechnet?
Ja das ist berücksichtigt. Die Abschlussgebühr wird fast 1:1 durch Guthabenzinsen und Wohnungsbauprämie / Arbeitnehmersparzulage ausgeglichen. Mir ist bewusst, dass diese Zahlungen variabel sind etc.

Mit jedem Cent den du irgendwann in den ersten 17 Jahren zusätzlich aufwenden kannst, kippt das ganze noch weiter ins extrem günstigere für das annuitätische Volltilgerdarlehen! Erheblich sogar, würde aber zu weit führen, dass hier jetzt alles aufzuzeigen.
Da gebe ich dir recht!

Meine Strategie bei dem Bausparkonstrukt besteht darin:
Annuitätendarlehen 10 Jahre versuchen durch Sondertilgungen zu drücken.
Bausparer 18 Jahre laufen lassen und danach schauen ob Finanzreserven vorhanden sind um das Bauspardarlehen schneller zurückzuzahlen.

Ich hoffe ich erhalte nächste Woche positive Rückmeldung einer Kreditanfrage zu einem Annuitätendarlehen über 30 Jahre.
 
N

Noelmaxim

Gesperrt
Wenn das Bauspardarlehen später nicht genutzt wird, dann macht das Modell noch weniger Sinn. Der Tilgungsverlust 17 Jahre ist viel zu hoch!

Was hat man ihnen denn auf 30 Jahre geboten?
 
B

baum2020

Angebot sind 1,67% effektiv. Jedoch muss die Anfrage noch einmal separat geprüft werden - ich hoffe es geht aber durch!! Aber genauere Details möchte ich in einem Forum nicht nennen.
 
N

Noelmaxim

Gesperrt
Details möchte ich in einem Forum nicht nennen.
Weil??? Weil du hier anonym teilnimmst?

Ich verstehe auch nicht, warum das nicht kenntlich gemacht wird, dass es ein Angebot zu eff. 1,67% für 30 Jahre fest gibt, denn warum diskutieren wir denn dann noch über dieses unsinnige, unflexible und viel zu teure endfällige Darlehen?
 
B

baum2020

Da es sein kann, dass die Kreditanfrage abgelehnt wird, beschäftige ich mich den Alternativen. Daher die Diskussion um das Bauspar-Produkt.

Ich habe noch einmal beide Varianten nachgerechnet (zusammengefasst):

Vorschlag Noelmaxim (25Jahre+10Jahre Annuität):
Zinsen: 71.336,43 €
Rate: 1.196,58 €/m (1.043,75 € für 25 Jahre; 152,83 € für 10 Jahre)
Gesamtaufwand: 391.336,43 €
Restschuld: 58.895,32 € (nach 10 Jahren)

Bausparen (Bausparen+10 Jahre Annuität):
Zinsen: 81.370,80 €
Rate: 1.194 €/m (944 € für 28,6J; 250 € für 10 Jahre)
Gesamtaufwand: 397.464,64 €
Restschuld: 48.030,64 € (nach 10 Jahren)

Meine Berechnung mag auch nicht ganz korrekt sein aber so in etwa dürfte es hinkommen.
In meiner Betrachtung sehe ich, dass ich zwar mit dem Bausparer ca. 10.000EUR mehr Zinsen zahle. Aber dafür habe ich auch um diesen Betrag eine geringere Restschuld bereits nach 10 Jahren! ca. 58.000EUR in 10 Jahren tun mir mehr weh als ca. 48.000EUR.
Trotzdem ist das Bausparprodukt das viel kompliziertere und immer noch 2. Wahl.
 
Zuletzt aktualisiert 28.06.2022
Im Forum Volksbank eG gibt es 3 Themen mit insgesamt 27 Beiträgen

Ähnliche Themen
21.10.2019Finanzierung mit Bauspardarlehen+KfW+Nachrangdarlehen - Seite 2Beiträge: 17
07.09.2015Meinung zur Finanzierung Wonnigster oder Annuitätendarlehen - Seite 2Beiträge: 16
29.07.2019Endfällige Darlehen & Annuitätendarlehen kombiniert - sinnvoll? Beiträge: 28
26.09.2017Bauspardarlehen - Gute Alternative oder sinnlos? Beiträge: 16
22.06.2016TA Darlehen sinnvoll? Zinsen und Darlehens-Angebot ok Beiträge: 13
23.10.2021Finanzierungsangebot Bewertung und Frage zu Mischzins - Seite 4Beiträge: 49
17.02.2016Kredit mit Annuitätendarlehen und 2x gekoppelte Bausparverträge - Seite 2Beiträge: 47
27.06.2018Annuitätendarlehen abgelehnt, Alternative? Beiträge: 17
02.07.2020Annuitätendarlehen oder Zinszahlungsdarlehen in Verbindung mit BSV Beiträge: 14
28.05.2018Annuitätendarlehen vs. Bausparvertrag 300k Darlehen Beiträge: 10

Oben