Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
87
Gäste online
1.140
Besucher gesamt
1.227

Statistik des Forums

Themen
31.240
Beiträge
374.735
Mitglieder
46.327

Finanzierung für das Haus gut genug kalkuliert?

4,50 Stern(e) 6 Votes
Realitätsfremd ist es nicht. Aber Steffens Ansichten und Erfahrungen spiegeln auch nicht die Realität der allermeisten Haushalte wider. Vgl. H4 Berechnung etc. und der Handwerker mit 1.700 netto wird auch nicht in diesen Größenordnungen rechnen.

Ich rechne für uns mit 600 Euro, als vierköpfige Familie. Ob das noch stimmt, weiß ich gar nicht. In manchen Monaten kaufen wir nur bei REWE ein, dann mag es passen, und wir kaufen auch keine Fertiggerichte, Chips, Süßigkeiten, Joghurt usw. Auf dem Wochenmarkt ist man einen Hunderter ja nach einer Runde los, dann wirds "eng" mit 600 Euro.
 
Ja ich meine damit ja nur das es in 90% der Haushalte maximal die Hälfte an Budget gibt...realitätsfremd war vll der falsche Ausdruck. 1700 is ja schon viel für einen normalen Handwerker. Zumindest hier in der Region. Da liegt das eher bei 1300 bis 1500 und da finde ich das schon heftig wenn jemand ein Monatsgehalt von einem normalverdiener verfüttert:D aber wenn genug zasta da is wieso nicht :)

Wollte das jetzt auch nicht zum Hauptthema machen was wer verfüttert. Da gehen die Meinungen sowieso weit auseinander.
Ich würde auch mit 5000 euro Nettoeinkommen hauptsächlich bei lidl und co einkaufen :) aber das is halt ein anderes Thema:)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Wollte das jetzt auch nicht zum Hauptthema machen was wer verfüttert. Da gehen die Meinungen sowieso weit auseinander.
Ich würde auch mit 5000 euro Nettoeinkommen hauptsächlich bei lidl und co einkaufen :) aber das is halt ein anderes Thema:)
Höre ständig...und ist ständig quatsch. Gibt sicher solche Leute...ABER der Großteil der "besserverdienenden" passt StepByStep seinen Lebensstandard an. Egal ob nun Essen, Urlaub oder Auto. Wo will man hin mit der Kohle wenn Haus abbezahlt ist und jeden Monat viele tausend Euro über bleiben? Der Reichste auf dem Friedhof? Wie gesagt..insb. wenn das Einkommen über einen langen Zeitraum kontinuierlich wächst (so war es bei mir)...so wachsen auch kontinuierlich die Ansprüche....
 
Kann ich nur bestätigen. Habe mit jeder Beförderung meinen Lebensstil angepasst und ein Sättigungspunkt war erst bei einem sehr hohen Gehalt erreicht. Für mich es auch undenkbar ein Haus zu bauen und dafür auf irgendwas zu verzichten, insbesondere Urlaube und essen gehen, etc.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Obwohl mittlerweile in A14 lebe ich nicht soviel anders als früher, eher sparsamer. Brauch irgendwie vieles nicht mehr. Zum Beispiel sind mir Autos ziemlich egal geworden. Oder beim Reisen, gerne, oft, aber in diesen fünf Sternedingern nie. Da erlebt man nix. Südkreta, 2 Sterne oder drei, bei Maria am Strand im Appartement, Essen in der Haustaverne...erlebt haben wir immer was, auch wenn Du das Papier in den Eimer tun musst wegen enger Abwasserleitungen...Karsten
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben