Finanzierung Einfamilienhaus 520TE aktuelle Marktlage / Jahresendgeschäft Banken?

4,90 Stern(e) 14 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 9 der Diskussion zum Thema: Finanzierung Einfamilienhaus 520TE aktuelle Marktlage / Jahresendgeschäft Banken?
>> Zum 1. Beitrag <<

A

Alibert87

Wie sieht denn die Kombi mit KfW konkret aus? Und welche Bedingungen wären daran geknüpft?
Die Förderkredite müssen die Banken auch auf ihre Bücher nehmen, d.h. wenn der reine Bankkredit nicht durchgeht, wird der KfW das auch nicht. Wenn du natürlich einen Tilgungszuschuss oder deutlich niedrigeren Zins bekommen kannst, kann das Sinn machen. Bei den Förderkrediten die ich kenne ist die Zinsbindung aber immer nur 10 Jahre
Sieht dann so aus:

ING
Annuitätendarlehen
KFW
Selbstgenutztes Eigentum (124)

Soll / Effektiv*
3,43 % / 3,52 %
Soll / Effektiv*
3,26 % / 3,31 %
Darlehensbetrag
326.000 €
Darlehensbetrag
100.000 €
Zinsbindung
10 Jahre
Zinsbindung
10 Jahre
Monatliche Rate
1.475,15 €
Monatliche Rate
501,04 € / 271,67 €***
Mischzins**: 3,39 % / 3,47 %
Ihre monatliche Zahlung: 1.976,19 €


leider nur 10 Jahre.
 
A

Alibert87

...das sind ja "nur" 426k€.


520 + 35 + 100 - 160 = 495k€.
Wo kommen die fehlenden 69k€ zur Finanzierung her?
das ist unser Hebel mit einem vorhandenen Bausparvertrag. Hier haben knapp über 30TE angespart und können als Blanko Darlehen ohne Grundbuch 30TE zu 2 Prozent nehmen.
hier ist eine Variante , dass wir die ca 100 TE nicht über den Hauptkredit finanzieren, sondern 60TE Bausparvertrag+ 30EK (die 10TE können wir einsparen, zb Gästebäd , Eingangstür , erst nächstes Jahr)

das ist aktuell mein Favorit , da ich noch immer nicht Bestätigt bekommen habe, dass es von Vorteil ist, wenn man die Sanierung/Renvierungskosten über die Bank laufen lässt. Vorteil Bausparvertrag , ich muss nichts nachweisen (das kommt uns entgegen , da wir einiges von Freunden/ Bekannten erledigen lassen wollen

sinnvoll?
 
S

SoL

Ah, jetzt nehmen wir noch einen bereits vorhandenen Bausparvertrag mit rein, weil ja noch viel Zeit bis Jahresende ist?
Sorry, aber langsam verstehe ich Euch nicht mehr. Einerseits muss alles schnell gehen und andererseits wollt Ihr KfW, Bank, Bausparvertrag kombinieren und die Angebote sind Euch nicht gut genug.

Ich bin raus hier.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68911 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Finanzierung Einfamilienhaus 520TE aktuelle Marktlage / Jahresendgeschäft Banken?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Zinsbindung und Kreditlaufzeit auf 10, 15 oder 20 Jahre? 12
2Bausparvertrag mit Vorausdarlehen versus Annuitätendarlehen 13
3Realistische monatliche Rate 59
4Hauskauf - Ist die Zinsbindung realistisch eingeschätzt? 11
5Bausparvertrag als Zinsabsicherung oder das Geld in Sondertilgung stecken? 10
6Bausparvertrag und Wohnriester - Wo ist hier der Haken? 28
7Annuitätendarlehen vs. Bausparvertrag - Verständnisfragen 47
8Ende der Zinsbindung 2027 - Tilgung aufstocken oder andere Optionen? 33
9Frage: 1% Tilgung und 10 Jahre Zinsbindung. Haus nie abbezahlt? 13
10Größeres Darlehen mit nur 5 Jahren Zinsbindung 14
11Zinsbindung - Einschätzung Finanzierung 23
12Finanzplan mit Bausparvertrag oder mit Risiko ? 12
13Hohe erste Rate im Zahlungsplan üblich? 23
14Welche Finanzierungsvariante TH oder Bausparvertrag? 23
15Forwarddarlehen, Sonderkündigung, Zinsbindung, Erfahrungen? 12
16Alter Bausparvertrag - Was soll man damit machen? 31
173 Jahre Zinsbindung - Welche Banken machen das? 13
18Bankkredit vs Bausparvertrag? 11
19Haus kaufen - Sind wir Kreditwürdig? Bausparvertrag? 14

Oben