Dachbelegung und Auswahl Solarteur - Entscheidung?

4,70 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 01.06.2023
Sie befinden sich auf der Seite 15 der Diskussion zum Thema: Dachbelegung und Auswahl Solarteur - Entscheidung?
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Bausparfuchs

Ich bin aktuell noch in der Grundversorgung der EnviaM und zahle 48,08 cent je kWh für meinen Strom.
von daher wäre ich natürlich für einen Tipp von unter 30 cent sehr dankbar. Mag sein dass es sowas gibt, bei mir jedoch nicht.

Ich brauche incl. WW Erwärmung elektrisch ca. 5000 kWh im Jahr.

Was interessiert mich ein ROI oder eine Amortisationszeit. Gar nicht. die Anlage wurde aus Eigenmitteln finanziert. Das Geld liegt halt auf dem Dach.

Ohne Photovoltaik + Speicher würde ich knappe 2000 Euro Stromkosten in 2023 haben. Mit der Anlage habe ich lediglich 500 Euro Stromkosten bei einem sich fast verdoppelten Strompreis. Das sind 1500 Euro Ersparnis.

Diese 1500 Euro zahle ich nun nicht dem Energieversorger sondern es geht wieder auf mein Konto zurück. Und da meine Anlage mit Speicher
11.000 Euro gekostet hat, ist sie nach 7,5 Jahren sozusagen amortisiert. Man kann auch nur ahnen wo die Strompreise in 10 Jahren liegen. Sicherlich nicht mehr auf heutigen Niveau. Signifikant sinken werden sie sicherlich auch nicht. In 10 Jahren reden wir über 80, 90 oder 100 cent je kWh. Wenn es denn reicht.
 
B

Bookstar87

Wer jetzt argumentiert, dass gerade die kwh wieder 30 Cent kostet, der denkt nur von 12 bis Mittags. Die Strompreise werden steigen und nicht wenig.
 
G

guckuck2

Die gute Nachricht ist, dass sowohl Photovoltaik als auch die Speicher preislich im freien Fall sind.
Umso trauriger, was so manch Handwerker den Leuten dafür abknöpfen. Am schlimmsten sind aber Enpal ... egal.
Ich kann nur raten nichts auf Grund der letzten Monate zu überstürzen, da geht preislich noch gewaltig was. Wer selbst bauen kann, sollte sich das Dach voll machen
 
E

Elias_dee

Und natürlich ist wieder die Speicher-Diskussion entbrannt muss jeder für sich selber wissen.

Zum Thema Notstromversorgung: halte ich ehrlich gesagt für Spielerei. Wenn flächendeckend und über mehrere Tage der Strom ausfällt, werden wir alle andere Probleme haben als unsere Glotze mit Strom zu versorgen
 
B

Bookstar87

Habe es gerade mal durchgerechnet mit 35 Cent Strompreis. Meine Anlage kommt auf 9,8 Jahre Amortisierung, mit deiner wäre ich bei 14 Jahren. Beides keine schlechtem Werte, aber richtige Auslegung plus Akku ist Trumph.

Notstrom muss jeder selbst wissen, in den verrückten Zeiten aktuell imho ein MustHave.
 
Zuletzt aktualisiert 01.06.2023
Im Forum Solaranlagen gibt es 85 Themen mit insgesamt 1015 Beiträgen

Ähnliche Themen
13.07.2016Photovoltaik-Speicher - Erfahrungen? Tipps? Beiträge: 17
05.03.2018Planung Photovoltaik - mögliche Nachrüstung von Batterie-Speicher Beiträge: 13
27.10.2021Photovoltaik Anlage 120qm Wohnfläche - Dach vollklatschen? Beiträge: 45
07.05.2020Zusammenarbeit von Luft-Wasser-Wärmepumpe, Photovoltaik-Anlage und Speicher - Seite 3Beiträge: 38
28.03.2022Photovoltaik steht an - Optionen: 19 kwp, 25 kwp, 30kwp, Speicher? - Seite 4Beiträge: 30
20.10.2017Dach mit Photovoltaik oder anders investieren Erfahrungen? Beiträge: 19
08.05.2020Wärmepumpe + Photovoltaik-Anlage mit oder ohne Speicher Beiträge: 11
17.02.2022Wer hat Erfahrung mit der Anschaffung einer Enpal Photovoltaik-Anlage? - Seite 3Beiträge: 20
08.05.2023Bewertung Photovoltaik Angebot und Komponenten - Seite 2Beiträge: 34
07.11.2021Neubau EFH - Gas oder Luftwärmepumpe + Photovoltaik + Speicher? Beiträge: 169

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben