Dachbelegung und Auswahl Solarteur - Entscheidung?

4,70 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 8 der Diskussion zum Thema: Dachbelegung und Auswahl Solarteur - Entscheidung?
>> Zum 1. Beitrag <<

R

RotorMotor

Weil es noch immer unnütz ist. Die halbe Leistung liegt auf Nord! 20kw WR wäre total oversized.
ah und deswegen 2x10kW statt 1x20kW. ;-)

Ein 10er ist deutlich zu klein.
Ein 15er ist vielleicht etwas zu klein, könnte aber passen.
Ein 20er kostet vielleicht 200€ mehr als ein 15er.

Aber gut, das könnte/sollte man nochmal simulieren.
Finde 2 WR immer nachteilig vom Platzverbrauch, Kosten, Effizienz, Ausfallrisiko, Management, ...
 
G

guckuck2

ah und deswegen 2x10kW statt 1x20kW. ;-)

Ein 10er ist deutlich zu klein.
Ein 15er ist vielleicht etwas zu klein, könnte aber passen.
Ein 20er kostet vielleicht 200€ mehr als ein 15er.

Aber gut, das könnte/sollte man nochmal simulieren.
Finde 2 WR immer nachteilig vom Platzverbrauch, Kosten, Effizienz, Ausfallrisiko, Management, ...
also nochmal. Die Hälfte liegt auf Süd. Das sind 10kwp. Wenn da Mittags volle Lotte Sonne steht, kommen max 10kW auf 70% abgeregelt vom Dach.
Wenn das Norddach Ertrag hat, wobei das Norddach niemals 10kW liefern wird, liefert Süd entsprechend deutlich weniger.
Ich bin ja noch dabei zuzustimmen, dass der 10er WR für die Anlage insgesamt zu klein sein könnte(!!) Aber mehr als 15 ist definitiv falsch ausgelegt. Da bekommst ggf Probleme mit zu niedriger String Spannung.
Zwei WR haben den Vorteil der Ausfallsicherheit (warum behauptest du das Gegenteil - merkwürdig) und du kannst zwei getrennte Anlagen anmelden, was Vorteile in der Einspeisevergütung und/oder Steuern haben kann. Auch könnte man eine der Anlagen als Volleinspeiser ausführen usw - muss man gucken, ob sich da ne Konstellation lohnen kann.

Würde das Dach in einem bekannten Forum vorstellen.
 
D

driver55

in der Urlaubszeit alles so gelassen wie immer und weg gefahren : 10kwh Verbrauch täglich ….
Sorry, das ist quasi unmöglich. Das wären doch hochgerechnet 3650kWh p.a. ohne Kochen/Spülmaschine/Bügeln/Fönen/Glotze/Homeoffice etc.
Kann also garnicht sein…
Soviel „Standbyverbrauch“… :rolleyes:
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Solaranlagen gibt es 88 Themen mit insgesamt 1034 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Dachbelegung und Auswahl Solarteur - Entscheidung?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Dampfsperre am Dach diffusionsoffen? Ja? Nein! 16
2Modernes Haus gekauft. Dach nicht gut gedämmt? 12
3Bankbürgschaft vom Dachdecker wegen Mängeln am Dach 16
4Vollsparrendämmung Dach oder Dämmung auf Betondecke 40
5Einfamilienhaus (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -Änderungen 162
6Dach auf einmal zu klein für Kontrollierte-Wohnraumlüftung! 54
7Photovoltaik Anlage 120qm Wohnfläche - Dach vollklatschen? 45
8Dach mit Photovoltaik oder anders investieren Erfahrungen? 19
9Dach dämmen: Flocken, Platten oder Wolle 17
10Nachbar baut Gartenhaus, Dach ragt über Grundstücksgrenze 21
11KfW 55 mit Holzhaus - U-Werte: Wand 0,18 - Dach 0,16 17
12Dunstabzug / Dach oder Wand 14
13Regenwasser vom Dach - Drainage im Erdreich zum abführen? 12
14Buntes Dach !? 10

Oben